WordPress 2.7 Coltrane erschienen

Wie kann es anders sein, auch wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass die deutsche Version von WordPress 2.7 erschienen ist. Ich möchte hier die Änderungen kurz vorstellen, die aus meiner persönlichen Sicht hervorgehoben werden sollten.

Was mir als erstes aufgefallen war, die Navigation wurde im Administrationsbereich überarbeitet und wirkt jetzt aufgeräumter.

wp27_dashboard

Das Dashboard („Übersichtsseite“) kann jetzt den eigenen Wünschen besser angepasst werden. So ist es möglich Elemente auszublenden, oder per Drag & Drop mit der Maus zu verschieben. Zu erwähnen ist auch die neue Autoupdate-Funktion, die das manuelle Ersetzen und Abändern von Dateien zukünftig durch wenige Klicks ersetzen soll.

Auch ist es jetzt schneller und einfacher, die häufigsten Aufgaben wie Neue Artikel, Entwürfe, Kommentare, Neue Seite und Hochladen im Adminbereich zu finden.

wp27_quicknavi

Hilfreich finde ich auch die Funktion „Optionen einblenden“. Damit lassen sich nicht benötigte Module ausblenden, damit 1. Platz gespart werden kann und 2. nur die wirklich benötigten Punkte angezeigt werden.

wp_optionen_einblenden

Für den schnellen Eintrag eines neuen Artikels muss man ab jetzt noch nicht einmal mehr einen Klick tätigen. Dank des „QuickPress“ Modules kann man direkt nach dem Login loslegen, denn es stehen für einen neuen Beitrag bereits die Felder Titel, Inhalt, Tags und die Möglichkeit für Uploads zur Verfügung. Für die zusätzlichen Optionen, kann man später den Artikel in der gewohnten Arbeitsumgebung gestalten.

wp_quickpress

Sonst war es immer notwendig neue Dateien in einem Artikel hochzuladen. Auch dies ist jetzt direkt unter dem Menüunkt „Mediathek“ – „Medien hinzufügen“ möglich.

Als letzte Neuerung, möchte ich in dieser Kurzübersicht, die verbesserte Verwaltung der Kommentare hervorheben. So können Kommentare bereits nach dem Login „Letzte Kommentare“ administriert werden.

Fazit: Bei all den Änderungen muss man sich ein wenig an die neue Oberfläche gewöhnen. Dies wird sicherlich einige Zeit in Anspruch nehmen. Ist man jedoch an diesem Punkt angelangt, lernt man die neue Arbeitsumgebung zu schätzen. Die ausführliche Liste aller Änderungen findet ihr im WP-Deutschland Blog

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen