Datenbank bei All-Inkl automatisch sichern

all_inkl_logo
Wir haben bereits mehre Projekte, bei denen wir MySQL Datenbanken einsetzen. Besonders bei sich häufig ändernden Inhalten, wie z.B. bei Forensystemen, ist deshalb eine regelmäßige Sicherung (Dump: Speicherauszug) unerlässlich. Die Datenbank dieses Blogs wird z.B. täglich in den Morgenstunden automatisch gesichert. Dazu gibt es bei unserem Hoster All-Inkl mehrere Möglichkeiten.

1. phpmyadmin

Diese Webapplikation kann jeder Kunde von All-Inkl über seine Domain(s) (bzw. Subdomains und Unteraccounts eingeschlossen) wie folgt aufrufen:

http://www.eigene-all-inkl-domain.de/mysqladmin

Wie man dort eine Sicherung vornimmt, bitte aus der Dokumentation von phpmyadmin entnehmen.

2. Programme wie z.B. HeidiSQL, MySQL Front usw.

Da All-Inkl den Zugriff von aussen auf die MySQL-Server gestattet, kann man auch über solche Anwendungen darauf zugreifen. Für MySQL Front gibt es dazu auch eine Anleitung des Hosters.

3. manuelle und automatische Sicherung per Skript auf dem Webserver

Kommen wir jetzt zum Kern dieses Beitrages. Eine Anleitung dazu befindet sich ebenfalls auf den Seiten des Webhosters. Ich möchte allerdings hier eine Variante vorstellen, die kürzer ist und einen Hinweis zur Ausführung ausgibt. Dazu legt man wie in der Beschreibung einen Ordner auf dem jeweiligen Webspace an (z.B. “backup”) und gibt ihm die Rechte 777 (CHMOD).

In diesem Ordner legt man jetzt eine phpx Datei ( z.b. datenbankbackup.phpx ) an. Bis auf die Endung ist der Name frei wählbar.

Hinweis: Besitzer eines eigenen Managed Servers sollten die Dateiendung php verwenden.

Diese Datei kann dann folgenden Inhalt als Beispiel haben:

<?

exec("mysqldump -u MEINDATENBANKBENUTZER -pMEINDATENBANKPASSWORT --add-drop-table MEINDATENBANKNAME >dump" . date('Ymd_g_i') . ".sql");

exec("gzip dump" . date('Ymd_g_i') . ".sql");

echo "Backup der Datenbank für MEINESEITE wurde im Ordner backup erstellt!";

?>

Anmerkung: Benutzer und Datenbankname sind bei diesem Hoster identisch!

Jetzt kann man die Sicherung durch einen Aufruf der Adresse:

http://www.eigene-all-inkl-domain.de/backup/datenbankbackup.phpx ausführen.

Wird diese erfolgreich ausgeführt, erscheint im Browser der im Skript festgelegte Satz:

“Backup der Datenbank für MEINESEITE wurde im Ordner backup erstellt!”

Dieser Satz kann natürlich angepasst oder komplett weggelassen werden.

Die Sicherung wird in Form einer Datei in dem Ordner abgelegt und hat z.B. folgendes Format: dump20081229_6_52.sql.gz (dumpJAHRMONATTAG_STUNDE_MINUTE.sql.gz)

Das gz Dateiformat wird von dem Komprimierungsprogramm gzip erstellt. Dieses kann man mit Packprogrammen, wie z.B. das kostenlose 7-ZIP, wieder entpacken. So kommt man wieder an die ursprüngliche SQL Datei für die Rücksicherung.

Da jetzt jeder, der diese Adresse kennt, dieses Skript ausführen könnte, sollte man den Ordner (in unserem Beispiel: backup) per htaccess mit einem Benutzernamen und Passwort sichern. Dies kann man bequem über das KAS von All-Inkl einrichten:

( Tools –> Verzeichnisschutz –> Verzeichnisschutz anlegen)

Bis hier hin, wird die Sicherung jedoch nur bei Aufruf der oben genannten Adresse ausgeführt. Um dies zu automatisieren, gibt es die Möglichkeit Cron – Jobs anzulegen.  Bei All-Inkl ist dies in allen Tarifen möglich. Bei den Webhostingpaketen START und PRIVAT ist dies jedoch kostenpflichtig. Bei PRIVAT PLUS (5) und BUSINESS (25) sind bereits welche im Preis enthalten, können jedoch auch hier gegen Aufpreis erweitert werden. Wer einen eigenen Server besitzt, hat keine begrenzte Anzahl.

Um das Skript per Cron ausführen zu lassen, muss man sich als erstes in den Memberbereich des Hosters einloggen.

CronJobs –> Hier CronJobs einrichten. –> Hier können Sie einen neuen CronJob einrichten.

Angezeigt wird hier die Anzahl der bereits eingerichteten und noch verfügbaren CronJobs.

Hinweis: Weitere können unter „Zusatzoptionen“ kostenpflichtig bestellt werden.

Dort muss man den Pfad (der selbe wie bei der manuellen Ausführung) zu der phpx bzw. php Datei eintragen. Wer sein Verzeichnis per htaccess geschützt hat, muss zusätzlich den Benutzernamen und das Passwort für den Ordner angeben. Dann fehlt nur noch der Zeitpunkt der Sicherung. Zur Verfügung stehen monatlich, wöchentlich, täglich und stündlich mit Angabe der gewünschten Stunde und Minute. Optional kann noch eine E-Mailadresse angegeben werden, über die man bei Ausführung des CronJobs automatisch informiert wird.

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

6 Kommentare zu Datenbank bei All-Inkl automatisch sichern

  1. Hallo,

    ich überlege auch einen Server L bei All-inkl. zu buchen und bin über die Website gestolpert. Finde Ihn allerdings schade, dass man nicht zusätzlich GB RAM dazu buchen kann. Also nur 99,- oder gliech 199,- EUR im Monat.

    Mit Mysqldumper und Cronjobs geht die Datenbanksicherung auch sehr einfach. Außerdem gibt es jede Menge Optionen.

    grüsse
    olli

  2. Hallo, danke für die Anleitung (Punkt 3), die auch ich als Laie verstehe. Leider gibts bei mir beim Aufruf des Verzeichnisses/Scripts per Browser&Cronjob immer folgende Fehlermeldung:
    The requested URL /backup/db_backup.phpx was not found on this server
    Der Ordner Backup liegt im Hauptverzeichnis und hat CHMOD 777. Verzeichnisschutz nicht aktiv (auch mit und Login dasselbe). FTP Zugriff ist problemlos möglich, Hoster ist ebenfalls All-Inkl. Hat jemand eine Ahnung woran’s liegen könnte?
    Vielen Dank..

    MfG, Ray

  3. Hallo Ray,

    kannst du denn das Script ausführen wenn du es direkt aufrufst?

    http://www.deine-domain.de/backup/db_backup.phpx

    Ansonsten schreib doch einfach eine E-Mail (support@all-inkl.com) an All-Inkl. Die reagieren eigentlich immer innerhalb von max. einer Stunde. Bis jetzt konnten die mir bei allen Problemen helfen.

  4. Nein leider nicht, habs auch testweise mal im IE probiert.. aber will einfach nicht (CHMOD vom Script selber 755). Werden mal den Support kontaktieren, vielen Dank!

  5. Vielen Dank für dieses how-to! So hatte es auf anhieb geklappt – all-inkl.com hat das Backend hier echt gut gestaltet. Eure Anleitung ist dann der i-Punkt! Lediglich der Link zur all-inkl.com – FAQ funktioniert nicht mehr!

  6. Hallo Jürgen,

    Freut uns zu hören, dass dir der Beitrag geholfen hat.

    Danke für die Info mit dem Link. Ich habe den defekten Link repariert. All-inkl.com hatte vor einiger Zeit seine Seitenstruktur geändert, das hatte ich gar nicht mitbekommen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen