Die erste Homepage

die erste homepageAuf meinen Streifzügen im Internet stöbere ich immer mal gerne in Bereichen herum, wo Leute ihre erste eigene Webseite vorstellen. Was soll ich sagen?! Hätte ich keinen Bürostuhl, würde ich das ein oder andere Mal nach hinten umkippen.

Dabei geht es mir nicht um die kleinen privaten Homepages, wo sich Menschen selber vorstellen und Bilder von sich, der Familie oder den Tieren präsentieren. Es handelt sich vielmehr um Seiten die Communities aufbauen möchten, Leistungen anbieten oder die berühmten Werbewüsten erstellen.

Sicher, jeder hat einmal angefangen, aber aus meiner Sicht gibt es bei den zuletzt genannten Einsatzbereichen diverse Dinge, die oftmals fehlen oder übertrieben sind und somit den Eindruck hinterlassen „Gefällt mir nicht!“

Ich möchte an dieser Stelle nur gerne aufzählen was mir nicht gut gefällt. Da dies hier mein Blog ist, nehme ich mir das Recht heraus meine subjektive Meinung zu äussern :)

1. HTML und Co.

Ich habe da so ein kostenloses Programm mit dem man Webseiten erstellen kann!  (Was soll ich sagen, bei der Abkürzung WYSIWYG schlottern die meisten eh schon mit den Ohren.) HTML Kenntnisse muss man nicht haben. Die Tabelle sieht aus dem Editor zwar nicht so schön aus, aber da stört sich bestimmt keiner daran!

ODER

Ich benutze den Dreamweaver, also ist es alleine deswegen schon auf hohem Niveau! (An dieser Stelle ohne weitere Kommentare ^^)

2. Umfang

Ich habe nichts auf meiner Seite anzubieten, aber kommt alle her, nutzt und bewundert meine Seite!

3. Kritik

Nein. Meine Seite ist schön so wie sie ist! Das sagen meine Freunde und meine Familie. Alle anderen, die das Gegenteil behaupten, sind doch nur neidisch!

4. Selbstüberschätzung

Ich erstelle Grafiken, Farbverläufe von Hellrot nach Hellgrün. Können sich alle herunterladen, denen es gefällt.

5. Ein wenig Werbung

Ja such den Seiteninhalt! Schon gefunden?! Wenn nicht dann klicke einfach auf einen der tausend Werbebanner oder Layer.

6. Die deutsche Rechtschreibung und Ausdrucksweise

Wer Schreipfähler vinded darw si behalden! Wem dasch nicht pascht der krischt nen paar aufs Maul. Alder! (Ich mache auch Fehler. Meine Schwäche liegt im Wirrwarr meiner Gedanken ^^)

7. Kostenlose Domain

De.Vu … gibt es etwas Professionelleres als das?

8. Nummern und Statisktiken

Übrigens, du, ja genau du, bist Besucher Nummer 765.876 (zweifelst du an der großen Zahl?!) und ich weis mit welchem Betriebssystem, welchem Browser und welcher IP du unterwegs bist. Na schon Angst bekommen?!

ip-adresse

9. Browseroptimierungen

Was?! Du hast den Internet Explorer mit einer Auflöung von 1680 x 1050?! Schade, dann mach bitte sofort diese Seite zu, denn sie ist nur für den Firefox und einer Auflösung von 1024 x 768 erstellt worden.

browser

10. Pagerank

Mein Pagerank ist 0, aber ich habe 20 schöne Grafiken eingebunden, die es mir (und dir) genau anzeigen.

pr

11. Es lebe Flash

Meine Seite ist komplett aus Flash! Alles, aber auch alles dreht und bewegt sich. Versuch doch mal den ZURÜCK – Button im Browser zu drücken. Na, geht wohl nicht?! Ha Ha ha

12. Musik

Ja, auch ich kann Musik auf meiner Seite einbinden und habe dies deshalb auch eindrucksvoll getan. Los, such den AUS – Button, such!

13. Ganz schnell

Planung, Konzept…. wasn dat?! Brauch ich nicht, so eine Webseite erstellt man doch in 5, naja maximal 10 Minuten!

14. Hervorhebungen

Da ich auf meiner Seite viele Dinge für wichtig erachte (eigentlich alles), habe ich meinen Text in ca. 30 exzessziven Variationen (Farbe, Schriftart, Größe und sonstige mögliche Formatierungen) eingebunden. Es soll ja niemand etwas übersehen.

2 schöne nicht ernstgemeinte  Beispiele:  http://www.frnz.de/ und http://www.ingenfeld.de/

15.  Qualität und Quantität

Ich muss viele, viele Textbeiträge schreiben (besonders häufiges Verhalten in Foren), egal wie sinnfrei und wenig nützlich diese sind. Man möchte doch viel auf der Seite zu stehen haben!

Sollte es euch ironisch vorkommen, dann habt ihr den Kern der Aussagen erfasst!

Meine persönliche Meinung ist, wenn man so ein Unterfangen wie die Präsentation einer Webseite im Internet plant, dann sollte man sich die Zeit nehmen und vorher darüber nachdenken. Wir werden, wie alle anderen Menschen auch, Fehler machen bzw. haben welche gemacht. Der Punkt ist jedoch, dass in unseren Projekten immer etwas Persönliches steckt. So wachsen einem Projekte richtig ans Herz, insofern man sich diesen auch mit einer gewissen Hingabe widmet. Dazu gehört auch die Einsicht, dass eine Webseite eigentlich nie fertig ist und überarbeitet werden  kann, darf oder manchmal sogar muss.

Es muss nicht immer gleich ein professionelles Design sein,

aber das eigene Interesse an der Seite, sollte irgendwie beim Adressaten ankommen. So gibt es viele Beispiele von Seiten, die z.B. nicht den Preis für die schönste Gestaltung gewinnen würden, jedoch durch die scheinbare Nähe zum Betreiber einen gewissen Charme versprühen und neugierig machen. Indirekt registrieren die meisten Besucher einer Seite, ob dahinter nur das Ziel der Erwitschaftung von Geld steht, oder ob eine clevere Idee bzw. ein persönliches oder professionelles Anliegen die treibende Kraft ist.

Ich verstehe auch nicht, wenn sich Leute nicht einmal die Zeit nehmen und über den eigene Tellerrand sehen. Sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen und nach Beispielen zu suchen, die einem auch gefallen, ist wirklich nicht viel Arbeit. Es ist (abgesehen vom Vorgang des Kopierens einer Sache) nicht verboten, sich von anderen Umsetzungen inspirieren zu lassen. Trotzdem gibt es immer noch sehr viel Menschen, die blind, naiv oder einfach nur unmotiviert eine Seite ins Netz stellen. Welchen Sinn das Vorhaben jedoch haben soll, wissen oftmals Viele nicht. Davon ausgenommen sind natürlich jene, die eine Seite mit Werbung „zumüllen“ … um damit das leichte, schnelle Geld verdienen möchten. Dies ist auch möglich, nur kommt Wenigen der Gedanke, dass dies auch im Internet mit Arbeit und Fleiß verbunden sein könnte! Wir versuchen uns auch so weit wie möglich, flexibel an neue Ansprüche und Anforderungen anzupassen. Ich hoffe, dass dieser Artikel nicht überheblich wirkt! Meine Intention war es einfach, etwas überspitzt auf Umsetzungen zu deuten, wo schon jeder von uns einmal leise zu sich gesagt hat „Oh mein Gott! Was ist das denn?!“ und sich mit der flachen Hand gegen die Stirn geklatscht hat. :P

Solltet auch ihr Beispiele für lieblose Gestaltung oder unmögliche Umsetzungen haben, so würden wir uns über Kommentare freuen. Es versteht sich hoffentlich, dass dies nur verallgemeinert geschehen soll. Links zu negtiven Beispielen werde ich nicht veröffentlichen!

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

1 Kommentar zu Die erste Homepage

  1. Der Artikel lässt einen doch desöfteren ziemlich schmunzeln. Ist ja bisweilen nur zu wahr.
    Wobei ich aber auch einige Beispiele kenne, deren erste Gehversuche zwar noch nicht besonders augenfreundlich waren, die später aber mit mehr Erfahrung wirklich tolle Sachen verwirklicht haben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen