Eigener Laptop

LaptoptastaturSchon seit längerer Zeit hatte ich mit dem Gedanken gespielt, mir einen eigenen Laptop zuzulegen. Für das Studium, auf Arbeit, aber auch viel privat gab es immer mehr Situationen, wo mir auch mein USB Stick nicht mehr weiterhelfen konnte. Am Institut für fremdsprachliche Philologien habe ich ein eigenes Büro mit einem Arbeitsplatzrechner. An dem zweiten Institut sieht es leider anders aus. Da meine Arbeit überwiegend aus der Betreuung der Webprojekte und eines Servers besteht, hatte ich meist die Arbeit von zu hause aus erledigen müssen, da ich dort keinen festen Arbeitsplatz habe. Damit ich aber jetzt bei Besprechungen und Planungen unabhängig bin, habe ich mir auch einen Laptop gekauft. Aber fangen wir mal der Reihe nach an…

Zuerst steht immer der Wunsch nach einem Laptop. Die Frage die sich dann aber stellt ist „Wozu werde ich ihn benötigen und was nimmt man dann?“ Also war meine erste Aufgabe die Internetrecherche, um einen Überblick über Modelle und Preise zu bekommen. Das Angebot ist sehr groß und teilweise auch unübersichtlich. So setzte ich mich ins Auto und schaute bei den großen bekannten Elektronikmärkten nach Beute. Mit Blick auf den Geldbeutel hatte ich erst ein Netbook im Sinn. Günstig, lange Akkulaufzeiten, LAN/WLAN und sehr klein. Leider war das letzte Argument dann doch auch gleichzeitig ein Ausschlusskriterium. Für kleinere Arbeiten an Webseiten, in erster Linie jedoch für das Schreiben längerer Texte, sind kleine 8 – 11 Zoll Geräte nicht geeignet (nichts für meine dicken Wurstfinger :) )

Ich kann nur jedem empfehlen, sich die die Mühe zu machen und verschiedene Modelle im Fachmarkt anzusehen, auch wenn man das Gerät im Internet bestellen möchte. Die Abmessungen, Gewicht und die Handhabung der Tastatur kann man nicht auf Grund eines Bildes erfassen. Für mich wäre eigentlich ein Gerät mit einer Bildschirmdiagonalen von 13 Zoll ideal gewesen. Leider ist die Auswahl bei diesen Dimensionen doch recht klein. Fast zum Schluss blieb ich dann vor einem 15 Zoll Toshiba Satellite Pro L300D hängen.

Es wäre ja langweilig wenn mein Beitrag hier schon zu Ende wäre *stöhn*. Neues Gerät zu hause… anschalten und herumspielen. Es hat erst einmal eine Weile gedauert, bis Vista von einer versteckten Partition installiert wurde. Leider passten mir die Größen der Partitionsaufteilung nicht so Recht. Also kramte ich die Paragon Festplattenmanager CD wieder aus meiner Tasche. Viele Male gemacht, ohne Probleme, wird schon schief gehen! Ja, genau so kam es. Die Aktion brach mit einem Fehler ab. Ein Neustart von Vista brachte nichts mehr. Er startete sich jedes Mal neu. Ich dachte mir “Du hast da noch deine Wiederherstellungsoption!”. Das Handbuch riet mir zu genau der selben Lösung. Leider wäre es zu schön gewesen wenn es hier funktioniert hätte. Leider versagte auch hier der Versuch schon im Ansatz. Was nun?! Diese Rettungs-CDs hatte ich noch nicht gebrannt. An dieser Stelle muss ich sagen, dass ich es wirklich schlimm finde, dass es heute keine (oder nur sehr selten) Datenträger in Form einer Installations-CD mehr gibt. Die Foren zeigen es deutlich, es macht den Besitzern nur das Leben schwer. Aber zurück zu meinem Problem. Auf der Toshiba Seite hatte ich mich durch das Forum gekämpft (nur in Englisch) und hatte mehrfach den Link gefunden, wo man die Installations-CDs nachbestellen kann. Jetzt kommt aber das Ärgerliche an der ganzen Geschichte. Es kostet mich noch einmal rund 35,- Euro inklusive Versand. Zähneknirschend überwies ich den Betrag als Vorkasse. In der Zwischenzeit nutze ich Windows 7 RC bis ich meine CD bekomme. Als positiv muss ich aber anmerken, dass man bei Toshiba die Treibersoftware für das eigene Gerät recht schnell findet und auch alles vorhanden ist.

Trotz all dem Ärger habe ich meinen Laptop jetzt eingerichtet und mich so daran gewöhnt, als ob ich ihn schon immer in meinem Besitz hätte. Er ist eine gute Ergänzung für meinen Desktop PC, um auch unterwegs arbeiten zu können. Damit ich mir auf dem Touchpad nicht die Finger breche, habe ich mir noch eine einfache optische Maus mit 3 Tasten (inklusive Mausrad), sowie eine Tragetasche zugelegt.

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen