Einrichten von WOL – Wake On Lan

Es kommt immer wieder einmal vor, dass man Dateien vom eigenen Rechner benötigt, wenn man unterwegs ist. Ist die Partnerin oder der Partner nicht gerade zu hause, um den PC einzuschalten, sieht es schlecht aus und es ist unmöglich an die Daten zu gelangen. WOL  – Wake On Lan ist eine gute Möglichkeit dies zu ändern. Ich möchte euch hier beschreiben, wie ich es mit Hilfe meines PCs, dem alten Router, DynDNS und einem WOL Tool realisiert habe.

Vorraussetzungen

Sowohl das Motherboard, als auch die Netzwerkkarte müssen die WOL Funktion unterstützen. Ob eure Hardware diese Funktion zur Verfügung stellt, könnt ihr meist in der Produktbeschreibung oder dem Handbuch der Hersteller entnehmen.

Für das Motherboard muss eine entsprechende Einstellung im BIOS vorgenommen werden. Sucht nach einem Eintrag mit der Bezeichnung „Wake on Lan“ und/oder „Magic Packet“ und aktiviert diese. Für die Netzwerkkarte kann man diese Einstellungen über folgenden Weg finden:

Systemsteuerung -> Netzwerk und Internet -> Netzwerk- und Freigabecenter -> Adaptereinstellungen ändern

Rechtsklick auf den entsprechenden Netzwerkadapter ->  Eigenschaften -> Konfigurieren… -> Registerreiter „Erweitert“

Bei mir sieht es auf meinem Laptop z.B. so aus:

WOL_Einstellungen

Die entsprechenden Einträge sollten auch aktiviert (Enabled) werden. Zusätzlich müsst ihr überprüfen, ob unter dem Registerreiter „Energieverwaltung“ die zugerhörigen Option angehakt wurden.

WOL_Einstellungen_2

Der PC bzw. Laptop sollte jetzt soweit eingerichtet sein. Für die Nutzrung von WOL benötigt ihr noch die MAC Adresse eurer verwendeten Netzwerkkarte. Unter Windows bekommt ihr es  einfach heraus:

Windows-Taste + R -> „cmd“  eintragen -> Enter ->“ipconfig /all“ eingeben -> Enter -> Dort den Eintrag hinter „Physikalische Adresse“ notieren

Alternativ geht es auch so: Rechtsklick auf euren Netzwerkadapter -> Status -> Details -> Physikalische Adresse

Jetzt muss der Router entsprechend konfiguriert werden, damit die benötigten Datenpakete auch ihr Ziel erreichen. Dazu müsst ihr den Port 9 für das UDP Protokoll einrichten. Ich habe noch ein altes Arcor-DSL WLAN-Modem 100 , was eigentlich ein ZyXEL P660HW Modell ist.

Bei mir habe ich unter NAT eine neue Regel erstellt. Für die erste und letzte Portnummer habe ich die 9 eingetragen. Als IP habe ich die 192.168.1.255 angegeben. Die IP müsst ihr natürlich eurem eigenen IP Adressbereich anpassen. Bei mir war es notwendig die letzte IP Nummer 192.168.1.xyz durch die 255 zu ersetzen. Diese ist in Wirklichkeit eine andere Zahl. Mit der direkten IP des eingerichteten PCs hatte es jedoch nicht funktioniert. Probiert es einfach aus.

Dann muss natürlich noch die Firewall des Routers eingerichtet werden. Bei mir ist sie so eingestellt, dass sie UDP Pakete auf Port 9 von beliebigen Quellen zu beliebigen Zielen herein und hinaus lässt.

Bei einigen Routern hat man bereits im Menü einen entsprechenden Eintrag, mit dem man ein WOL Paket an einen Zielrechner im Netzwerk senden kann.

Wie kann ich meinen PC von einem anderen Ort aus starten?

Wir benötigen immer zwei Daten für WOL. Zum einen den Hostnamen bzw. die IP – Adressse, sowie die MAC Adresse des Gerätes. Ich habe mir meine MAC Adresse bereits gemerkt, da diese konstant bleibt und auch nicht wirklich lang ist. Leider verfügen die Wenigsten von uns über eine statische IP zu hause. Um die aktuelle IP des eigenen Routers in Erfahrung zu bekommen, bieten sich Dienste wie z.B. DynDNS an. Einen entsprechenden Artikel zu dem Thema hatte ich bereits hier geschrieben.

Hat man beide Daten zur Hand, kann man entweder die Webseite http://stephan.mestrona.net/wol/ (über das Internet) nutzen oder man verwendet ein Tool wie z.B. den WOL Magic Packet Sender von .

Das Tool hat den Vorteil, dass man dort direkt Profile einrichten und abspeichern kann. Es gibt aber noch jede Menge anderer kostenloser Software, die diese Aufgabe übernehmen kann.

WOL im eigenen Netzwerk (Intranet)

Wird der WOL Magic Packet Sender im eigenen Netzwerk genutzt, müsst ihr eigentlich nur die MAC Adresse des Ziel PCs haben. Bei Hostname könnt ihr direkt die IP des Rechners innerhalb eures Netzwerkes eingeben. Ersetzt die letzte Zahl wieder mit der 255!

Bei Subnet Mask wählt ihr den Eintrag „0.0.0.0 [Network Broadcast]“,die MAC Adresse,  Protocol: UDP und Port 9

WOL_Magic_Packet_Sender_01

WOL über das Internet

Soll das Tool über das Internet vewendet werden, bleiben die Einstellungen soweit identisch. Anstatt der internen IP gibt man hier natürlich die Internet IP des eigenen Routers an. Diese kann man durch Verwendung von DynDNS herausbekommen. Als letzte Änderung wird die Subnetz Mask auf „255.255.255.255 [Internet]“ gestellt.

WOL_Magic_Packet_Sender_02

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

1 Kommentar zu Einrichten von WOL – Wake On Lan

  1. Hey danke! Hab den O2-Router und dachte schon die Kiste würde das Paket einfach nicht weiter leiten. Mit der 255 in der Weiterleitung hat´s endlichgeklappt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen