Teamspeak 3 Beta erschienen

teamspeak3_open_beta_begins

Gestern nachmittag war es soweit. Auf www.teamspeak.com wurden die Client- und Serverpakete für Windows, Linux und MAC (Linux und Windows in jeweils 32- und 64 Bit) von TeamSpeak 3 erstmalig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Wegen des großen Ansturms, findet man im Moment nur eine einfache Seite mit den verschiedenen Downloadmöglichkeiten per Torrent, FTP und Rapidshare.

Die erst kürzlich eingerichteten TS3 Foren sind also momentan nicht erreichbar. In der Nacht waren diese für kurze Zeit verfügbar, aber der Andrang scheint wohl heute schon wieder zu groß zu sein, dass man aktuell nur den Hinweis findet:

THIS IS A TEMPORARY LANDING PAGE.
Our site will return once the traffic settles down.
Thank you for your patience!

Hinweis zur Installation – Client

Ich nutze Windows 7 Professional 64-Bit auf meinem Desktop-PC und wollte deshalb auch die 64-Bit Variante des TeamSpeak3 Clients installieren. Nachdem ich ohne weitere Änderungen bei der Installation immer auf „Next“ geklickt hatte, wunderte ich mich über die Meldung nach dem Start des Programms:

TS3_1

Ok, das war dann schon einmal schlecht. Irgendwie kam mir die Idee, dass es wieder an den Programmordnern liegen könnte, denn diese wurden bei der Installation als Standart folgendermaßen ausgewählt:

TS3_2

Es wurde also „C:\Program Files\TeamSpeak 3 Client“ verwendet. Ich deinstallierte TeamSpeak 3 wieder und versuchte es mit einer neuen Installation. Dieses Mal gab ich als Zielort einfach „C:\TeamSpeak 3 Client“ an. Und siehe da, es funktionierte! Wählt also am besten einen Speicherort ausserhalb von Program Files bei Windows 7 in der 64-Bit Version.

Hinweise Installation – Server

1. Zuerst müsst ihr euch passend zu eurem Betriebssystem das Serverpaket von teamspeak.com herunterladen. Denkt bitte daran, es ist kostenlos. Sollte euch eine Internetseite den Download gegen Bezahlung anbieten. Finger weg! (natürlich abgesehen für den kommerziellen Gebrauch)

2. Unter Windows die ZIP-Datei und unter Linux das TAR.GZ-File entpacken.

Unter Linux also z.B. mit:

tar -xvf teamspeak3-server_linux-x86-3.0.0-beta1.tar.gz

3. Dann wechselt ihr in den TeamSpeak3 Ordner und führt z.B. unter Windows 64-Bit die ts3server_win64.exe aus. Bei Linux startet ihr den TS3 Server mit:

./ts3server_linux_x86

4.Jetzt ist es wichtig euch einige Daten zu notieren, denn nur beim ersten Start werden euch die Zugangsdaten des Serveradmins angezeigt. Das sieht z.B. so aus:

------------------------------------------------------------------
I M P O R T A N T
------------------------------------------------------------------
Server Query Admin Acccount created
loginname= "serveradmin", password= "BAIPwM8X"
------------------------------------------------------------------

Diese Daten benötigt ihr erst, wenn ihr z.B. das ServerQuery Tool verwenden möchtet.

Damit ihr sofort als Serveradmin erkannt werdet, wenn ihr euch mit einem Client auf dem Server verbindet, müsst ihr den Token aus der ersten Log-Datei kopieren. Die Stelle sieht z.B. so aus:

--------------------------------------------------------
ServerAdmin token created, please use the line below
token=ppEa0Wp6hopKBzKhH5RiUtb5Ggve5aI8J7ifu+/P
--------------------------------------------------------

(Quelle: server_quickstart.txt aus dem Installationspaket)

5. Verbindet euch mit eurem Server über den TS3 Client. Denkt daran, dass auf dem Server drei Ports für TeamSpeak3 verwendet werden und offen sein müssen:

Default voice port (UDP): 9987
Default filetransfer port (TCP): 30033
Default serverquery port (TCP): 10011

6. Ihr werdet sehen, dass ihr noch keine Rechte habt und als normaler User angezeigt werdet. Um dies zu ändern geht ihr zu: „Rechte“ ->“Token benutzen“. Fügt in das Feld jetzt den Token ein, den ihr aus der ersten Log-Datei herauskopiert habt. Jetzt erscheint hinter eurem Namen ein S und ihr seid Serveradmin.

Unter TeamSpeak3 werden für die Authentifizierung des Clients keine Benutzername/Passwort Kombinationen verwendet. Jeder Nutzer erzeugt mit seinem Client eine eindeutige ID. Diese wird dann auf dem Server abgeglichen.

Kleiner Hinweis noch zum Schluss: Für zusätzliche Serveradmins könnt ihr über „Rechte“ -> „Token Manager“ weitere Tokens erzeugen. Diese müssen dann ebenfalls über „Token benutzen“ im jeweiligen Client eingefügt werden.

Weitere Hinweise könnt ihr den englischen Hilfedateien in dem Unterordener docs entnehmen! Es ist nach wie vor eine Beta. Verwendung auf eigene Gefahr!

Ist der große Ansturm vorüber, könnt ihr auf der Webseite von TeamSpeak bei Problemen die Foren und weitere Informationsangebote (z.B. FAQs) nutzen. Viel Spaß beim Testen!

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

3 Kommentare zu Teamspeak 3 Beta erschienen

  1. ich habe mein Admin pw verloren das was beim ersten start angezeigt wird wo kann man das nachschauen ? (es ist auf meinem root server)

    • Hi,

      die Antwort findest du ganz unten in meinem TS 3 Zwischenberichtartikel hier im Blog.

      Du musst deinen Server mit dem Parameter clear_database=1 starten. Leider gehen dabei auch alle bereits verwalteten User verloren. Ich kenne leider keine andere Alternative. Du kannst dich aber sicherheitshalber vorher noch im Teamspeak-Server-Forum erkundigen.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Teamspeak 3 Zwischenbericht | NETZ-ONLINE

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen