Windows 7 – Verknüpfung für Energiesparpläne anlegen

Da ich zur Zeit viel meinen Laptop  nutze, muss ich oft zwischen den Energiesparplänen wechseln. Sobald das Gerät nicht mehr am Stromkabel hängt, nutze ich den „Energiesparplan“ um möglichst lange arbeiten zu können. Meistens nutze ich dann nur Word oder einen Browser. Arbeite ich jedoch mit der Stromversorgung, möchte ich nicht , dass irgendetwas ausgeschaltet wird, da ich meinen Laptop auch manchmal als Server zu Testzwecken im Netzwerk laufen lasse. Aus diesem Grund hatte ich mir selber ein neues Energieprofil „Server – Dauerbetrieb“ erstellt. Das unnötige Geklicke in Windows 7, um zwischen den beiden Profilen zu wechslen, brachte mich auf die Idee dafür eine Verknüpfung anzulegen. Nach langer Suche habe ich eine Lösung gefunden, die ich hier kurz erläutern möchte.

Anleitung

1. Die Eingabeaufforderung öffnen (Start -> Alle Programme -> Zubehör)

2. Folgenden Befehl eingeben:

powercfg -list

Die Ausgabe sieht dann so aus (für Vergrößerung anklicken):

Wie ihr seht, werden die GUID (die Buchstaben- und Zahlenfolge) und der Name des Energieschemas ausgegeben. Jetzt möchte ich z.B. eine Verknüpfung für das Schema Server – Dauerbetrieb anlegen. Dazu muss ich mir die GUID aus der Eingabeaufforderung kopieren.

4. Macht dazu einen Rechtsklick im Eingabeaufforderungsfenster und wählt den Punkt „Markieren“ im Kontextmenü.

5. Markiert die gewünschte GIUD mit gedrückter linker Maustaste.

6. Kopiert die Auswahl mit STRG + C in die Zwischenablage

7.Geht auf den Desktop und legt eine Verknüpfung an. Das geht recht schnell über

„Rechte Maustaste“ -> Neu -> Verknüpfung

8. In dem Feld „Geben Sie den Speicherort des Elements ein“ tragt ihr jetzt Folgendes ein:

powercfg -setactive <GUID>

Mit <GUID> meine ich natürlich die aus der Eingabeaufforderung kopierte GUID. Die könnt ihr wieder einfach mit STRG + V in die Zeile einfügen.

Das sieht dann z.B. so aus:

Beispiel

9. Gebt der Verknüpfung z.B. den Namen des Energieplans

10. Mit einem Klick auf  „Fertigstellen“ ist die Sache bereits beendet

Mit dieser Vorgehensweise könnt ihr euch für jeden Energiesparplan eine Verknüpfung anlegen.

Wer jetzt die Verknüpfung mit einem schöneren Icon versehen möchte, der kann z.B. ein anderes System-Icon zuweisen. Geht dazu folgenden Weg:

Rechtsklick auf die Verknüpfung -> Eigenschaften -> „Anderes Symbol…“

Tragt dann in der Zeile „Nach Symbolen in dieser Datei suchen:“ folgendes ein:

%SystemRoot%\system32\powercpl.dll

Das sollte dann so aussehen:

Jetzt könnt ihr das neue Icon anklicken und mit OK wird es übernommen.

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

11 Kommentare zu Windows 7 – Verknüpfung für Energiesparpläne anlegen

  1. Funktioniert nicht, da das Eingabefenster, wenn bei „Ausführen“ „powercfg -list“ oder auch nur „powercfg“ eingibt für einen Bruchteil einer Sekunde zwar angezeigt wird, aber sofort wieder verschwindet, so dass die o. g. weiteren Schritte gar nicht erst durchgeführt werden können.

      • Ja, ich habe es genau so gemacht wie oben beschrieben. Wie gesagt, das DOS-Eingabefenster erscheint zwar, aber nur für einen Bruchteil einer Sekunde.

        • Sicher funktioniert das! Du sollst ja nicht auf „Ausführen“ gehen sondern die Eingabeaufforderung (DOS-Fenster) öffnen!

          Klick mal im Taskmanager auf Datei | Neuer Task | und schreib: cmd
          dann kommt die Eingabeaufforderung (DOS-Fenster) und da gibste einfach: powercfg -list ein usw… Wie oben im Text.

  2. Toll, hab eine ganze weile nach einer schnellen Methode gesucht zwischen den Energiesparplänen zu wechseln.
    Wenn man jeden Schritt wie beschrieben befolgt, hat man auch nicht die Probleme, die in den anderen Kommentaren beschrieben wurden.

  3. Hallo, praktischer Artikel!
    Eine ähnliche Funktion ist in Windows 7 bereits eingebaut. Bei einem Laptop wird neben der Uhrzeit das Symbol mit dem Akkustand angezeigt. Durch Klick darauf kann man ebenfalls schnell die Profile wechseln.
    Wenn das Symbol nicht angezeigt wird, einfach mit der rechten Maustaste auf die Uhrzeit klicken –> Eigenschaften und dort bei Stromversorgung auf Ein umstellen.

    • Dies funktioniert aber NUR bei Laptops, weil bei Desktop-PCs die „Stromversorgung“ ausgegraut ist.

      Mit diesen zwei Verknüpfungen zwischen Energiesparmodus und High Performance kommt auch mein Desktop-PC mit Intel SpeedStep Technologie gut voran (Prozessortakt trimmen), wenn ich mal einen Download starten möchte, der etwas länger dauert.

  4. Kaum zu glauben, dass dieser Artikel nach so langer Zeit immernoch aktuell und genau die Lösung meines Problems ist. Danke! Hat super funktioniert, auch unter Windows 8.1 (warum sollte es auch nicht funktionieren…).

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen