Umfrage zum Hosting eurer Blogs

Ich bin ja nicht neugierig (oder etwa doch?), aber ich würde gerne wissen, welche Art von Hosting ihr für euren Weblog verwendet. Hat diese Umfrage ein bestimmtes Ziel? Nein. Reine Neugier. Es interessiert mich und eventuell auch einige Andere unter euch. Es werden ja permanent zu der kuriosesten Dingen statistische Daten erhoben, auch wenn die Weitergabe der eigenen Informationen oft nicht bewußt bzw. freiwillig geschieht. Da wähle ich doch lieber die offene und direkte Variante und würde mich über eure Beteiligung sehr freuen. Die Umfrage ist dann auch eventuell ein kleiner Ausblick auf die aktuelle Lage in der Blogosphäre.

Damit diese Umfrage auch eine möglichst große Aussagekraft hat, wäre es natürlich super, wenn ihr auch über eure eigenen Kanäle (Twitter, Facebook, Blog usw.) auf meine Umfrage aufmerksam machen könntet. Falls ihr noch ein Kommentar hinterlasst, warum ihr ausgerechnet eine der Varianten nutzt, wäre das eine willkommene Zusatzinformation.


[poll id=“2″]

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

9 Kommentare zu Umfrage zum Hosting eurer Blogs

  1. Na dann beginne ich doch gleich mal. Wir nutzen ein Shared Webhosting Paket. Bei den Blogdiensten fehlen mir einfach die Möglichkeiten der Anpassung an die eigenen Bedürfnisse. Für Einsteiger ist dies allerdings eine gute Sache, da sie sich nicht mit der „technischen“ Seite herumschlagen müssen. Nachdem ich vor langer Zeit auch für ein Projekt einen Free Webhoster genutzt hatte, bin ich davon komplett weg. Es ist mir alles zu unsicher, häufige Ausfälle bis hin zum Datenverlust. Bei solchen kostenlosen Angeboten kann man aber auch meist nicht mehr erwarten. Tja, ein Server lohnt sich für dieses Projekt „noch“ nicht. Aus meiner Erfahrung ist es so, dass für ein ordentliches Angebot auch ein paar Euro im Monat ausgegeben werden müssen. Das muss aber jeder für sich selber entscheiden, je nachdem welchen persönlichen Stellenwert der eigene Blog im Alltag hat.

  2. Ich nutze zur Zeit Tumblr, da ich dort für meine Verhältnisse noch ausreichend anpassen kann – dazu muss man aber auch sagen, dass aus Zeitgründen unser Blog noch im Schneewittchenschlaf liegt. Doch wir haben tumblr auch schon für kleiner Kunden genutzt. Flexibel, kostenlos und schnell zu verstehen. Antworten gerne auch an http://twitter.com/werkbonn

    ;-) M.

  3. Für einen eigenen Server gibt es viele Gründe: PageSpeed, Domain-Distanz, Relevanz – nur um die wichtigsten drei zu nennen. Und wenn man die richtigen Projekte am Start hat, fallen die 150 Euro im Monat auch nicht ins Gewicht. Viele Grüße, Karl

  4. Shared Hosting halte ich meistens für die beste Lösung: kostengünstig, verläßlich (Freehoster fallen doch schon mal aus), ausreichend eigene Verwaltung (hat man bei Blogdiensten nicht) ohne dass man zu tief in die Materie muss (einen Server administrieren trauen sich doch deutlich weniger zu) – vor allem, wenn es kein Monsterprojekt wird, wo man einen eigenen Server wirklich benötigen würde.

  5. Mir reicht Blogger.com für meine Anforderungen. Es gibt zwar Einschränkungen im Bereih Flexibilität und Erweiterbarkeit ggü. z.B. WordPress aber dafür zahlt man eben auch gar nix ;-)

    • @caschy … dein Beitrag war nicht der Auslöser, da ich ihn nicht kannte ;) Man muss übrigens nicht gleich auf die 199,95 Euro Variante wechseln. Für Smilies.4-user.de haben wir z.B. einen Managed L für 99,95 Euro bei All-Inkl. Trotzdem denke ich, dass in deinen Kommentaren schon gute und günstigere Alternativen genannt wurden. Es muss ja kein Managed Serever sein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen