Passwörter und Zugänge mit Password Depot 4 sicher verwalten

Wer täglich im Internet unterwegs ist, benötigt überall Benutzernamen und Passwörter. Das beginnt beim eigenen Blog, Webspace, in Foren und geht über Twitter, Facebook, Webmaildiensten, bis hin zum Onlinebanking. Oft genug wird dann immer wieder auf ähnliche Kombinationen zurückgeriffen. Über das Thema „sichere“ Passwörter möchte ich jetzt an dieser Stelle nichts sagen, da es ein Thema für sich ist. Da ist es doch gut, wenn diese sensiblen Zugangsdaten sicher und organisiert abrufbar wären. Ein Lösung ist das Programm Password Depot 4.

Jetzt seien wir mal ehrlich, es ärgert einen schon, die vielen Passwörter im Kopf zu haben, auf Notizzetteln zu verteilen oder in Word oder Exceldateien zu hinterlegen. Meine erste eigene Lösung war vor langer Zeit eine Exceldatei (geht natürlich auch mit OpenOffice Calc), die ich mit einem Passwort gesichert hatte. Auf jeden Fall war dies schon etwas sicherer und übersichtlicher. Leider war es immer noch ärgerlich, den Benutzernamen und das Passwort auf einer Webseite per Copy und Paste in die Formularfelder eintragen zu müssen. Mit einem aktuellen Browser können diese Daten natürlich auch gespeichert werden, aber es reicht schon eine Säuberungsaktion und die Daten sind wieder entfernt.

KeePass – Der kostenlose Open Source Password Manager

So kam ich zu dem kostenlosen Tool KeePass. Es bietet die Möglichkeit, die eigenen Zugangsdaten in einer Containerdatei abzulegen. Im Programm direkt können die Daten strukturiert verwaltet werden.

Die beste Funktion war aus meiner Sicht jedoch, dass eine Webseite direkt aus dem Programm heraus aufgerufen werden konnte, um dort die Zugangsdaten automatisch eintragen zu lassen.

Umstieg auf Password Depot 4

Jetzt bin ich auf Password Depot 4 umgestiegen. Vom Grundprinzip sind sie sehr ähnlich, doch bietet dieses kostenpflichtige Lösung ein paar weitere Funktionen, die es noch komfortabler und sicherer  machen.

Bei KeePass hat es mich gestört, dass es umständlich war, die Passwörter in verschiedenen Browsern öffnen zu lassen. Für den IE funktionierte es sofort, aber für den Firefox musste ich extra Add-Ons einmal für KeePass direkt und für den Firefox installieren. Mit Password Depot 4 könnte ich für jeden Eintrag festlegen, mit welchem installierten Browser ich es öffnen möchte. Dazu müssen keine zusätzlichen Add-Ons installiert werden. Sie werden automatisch erkannt.

Zur Vergrößerung bitte anklicken

Bei Webseiten mit mehreren Formularfeldern hilft der Assistent zum Hinzufügen von Kennwörtern von Webseiten. Dazu kann man über die Eingabe eine Webseite aufrufen, die relevanten Formularfelder suchen lassen und die passenden Zugangsdaten eintragen.

Die Zugangsdaten werden in einer PSW-Datei abgelegt und können auf dem lokalen PC, einem USB-Stick, FTP-Server, lokalem Netzwerk oder dem Handy abgespeichert werden, um von verschiedenen Orten darauf Zugriff zu bekommen. Anstatt die PSW Datei direkt mit einem Masterpasswort zu schützen, kann entweder oder zusätzlich eine Schlüsseldatei verwendet werden. Eine weitere hilfreiche Funktion ist die Generierung von zufälligen sicheren Passwörtern.

Es können Daten im XML oder CSV Format importiert, sowie in den Formaten XML, CSV, HTML und TXT exportiert werden. Auf jeden Fall bietet das Programm jede Menge an Funktionen, um den Zugriff auf die Zugangsdaten so sicher wie möglich zu gestalten. So stehen z.B. folgende Funktionen zur Verfügung:

  • Verschlüsselungsalgorithmus AES (Rijndael 256-Bit)
  • Dateianhänge für Kennworteinträge
  • Kennwort-History
  • Daten werden automatisch aus der Zwischenablage gelöscht
  • automatisches minimieren/sperren des Programms, wenn sich der PC in den Standby- oder Ruhezustand begibt, oder sich die aktuelle Sitzung ändert
  • Schutz der Kennwörter vor Key-Loggern oder Clipboard-Viewern, die Tastatureingaben abfangen
  • mit jeder Falscheingabe, verlängert sich der Zeitraum für einen neuen Versuch
  • Verwaltung von TAN Nummer für Onlinebanking
Für Vergrößerung bitte anklicken

Eine weitere interessante Funktion ist die der Dateiverschlüsselung. Damit ist es möglich eine beliebige Datei mit einem Passwort zu schützen. Dazu wird diese in das pwde Format umgewandelt.

Zum erneuten Öffnen genügt ein Doppelklick und die Eingabe des zuvor vergebenen Passwortes. Das Programm integriert sich auch in den Dateiexplorer und bietet über das Kontextmenü auch die Funktion, eine Datei sicher löschen zu lassen.

Fazit

Wer einmal angefangen hat, seine Zugangsdaten mit einem Tool wie Password Depot zu verwalten, der möchte es nicht mehr vermissen. Die Suche nach einem Passwort für eine Webseite oder einen Server ist einfach, schnell und unkompliziert. Dazu gehört allerdings auch, dass die Zugangsdaten auch immer fleißig eingetragen werden. Auf jeden Fall lohnt es sich, dieses Tool einmal auszuprobieren. Dazu könnt ihr Password Depot 4 bis zu 30 Tage lang in vollem Umfang testen. Danach wechselt das Programm in den Freeware Modus. Das bedeutet, dass ihr nur maximal 20 Kennwörter verwenden könnt. Es ist auch nicht möglich, mehr als eine Kennwortdatei zur selben Zeit zur verwenden.

Falls es möglich ist, greife ich auch gern auf kostenlose Lösungen zurück, aber in diesem Fall waren die 29,00 Euro eine lohnende Ausgabe, da ich in diesem Programm doch einige Features gefunden habe, die ich in anderen vergleichbaren Programmen vermisst hatte.

Wer sich jetzt für Password depot 4 interessiert, kann sich weitere Informationen und das Programm direkt von der Webseite besorgen: www.password-depot.de

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen