Leb wohl GeForce 8600 GT

Krafikkarte defektAm Donnerstag: So, dann fix den PC eingeschaltet, um ein paar E-Mails abzurufen und… leider blieb der TFT schwarz. Panik! Also ging die Suche los. Zuerst drückte ich die Tasten am Monitor, um zu sehen ob der Signaleingang richtig eingestellt war. Alles OK. Danach schaltete ich den PC wieder aus und überprüfte alle Kabel (Strom und DVI einmal abziehen und wieder reinstecken) und PC starten. Doch das brachte auch nichts. Also PC wieder aus und die Grafikkarte herausgezogen, von etwas Sraub befreit, wieder eingesteckt und wieder den PC gestartet.Immer noch zappenduster!

Zum Glück habe ich auf meinem Board einen Grafikanschluss für DVI und VGA onboard. Wenn also die PCIe Grafikkarte defekt ist, müsste ich dort etwas sehen. Und so war es dann auch. Das DVI Kabel war mit meinem Grafikausgang onboard verbunden… das Bild war da. Jetzt wusste ich jedoch nicht, ob die Grafikkarte, der PCIe-Slot oder mein Netzteil defekt war. Die einfachste Lösung schien ein Test mit einer anderen Grafikkarte zu sein. Leider hatte ich keine zweite Karte als Ersatz. Ein Freund von mir überließ mir am Freitag seine ATI X1900XTX. Hier fehlte mir jedoch das zusätzliche Kabel für die externe Stromversorgung. Am Samstag hatte ich dann Zeit, den Hardwarehändler meines Vertrauens in Magdeburg anzurufen (ja ich mache gern kostenlos Werbung für Yelloware) und zu fragen, ob er sich die Angelegenheit einmal ansehen könnte. „Kein Problem. Bring den PC mit der Karte einfach vorbei!“. Gesagt, getan. Den Kassenzettel hatte ich allerdings nicht mehr gefunden und ich war mir sicher, dass die Garantie abgelaufen war. Dort angekommen, teste er die Grafikarte in einem anderen PC und kam zu der Diagnose:  Meine GeForce 8600 GT ist in die ewigen Jagdgründe gegangen. Ich wollte gerade meine Brieftasche herausholen, um eine neue Karte zu kaufen, als er mit dem Scanner auf der Rückseite meiner GeForce den Aufkleber einscannt und sagt „Ach schau mal, die hattest du doch von uns und da ist noch 14 Tage lang Garantie drauf.“

Ich wollte nicht unbedingt eine neue Karte, da ich nur ab und zu Counter Strike Source oder Battlefield 2 spiele und die Karte dafür völlig ausreichend war. Jetzt wird die Karte eingeschickt und ich werde sehen, ob ich eine vergleichbare Hardware oder den Zeitwert zurückbekomme. Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich jetzt weis woran es liegt und eventuell gibt es sogar eine etwas bessere Karte als Ersatz. Zumindest kann ich mit meiner Grafik onboard normal weiterarbeiten und muss auf das Spielen an meinem Desktop PC verzichten. So viel Wirbel wegen einem kleinen Stück Hardware.

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

1 Kommentar zu Leb wohl GeForce 8600 GT

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen