VirtualBox 3.2 erschienen

Ich habe schon eine ganze Weil mein VirtualBox auf meinem Desktop PC  nicht in Betrieb gehabt und aus diesem Grund sprang mir auch heute direkt die Meldung ins Gesicht, dass es ein neues Update gibt. Angezeigt wurde die Version 3.1.8

Also habe ich doch wieder die VirtualBox Homepage besucht, um zu sehen was es Neues gibt. Siehe da, es ist sogar schon eine Version 3.2 der kostenlosen Virtualisierungssoftware erschienen.

Was ist neu?

Hier ein paar Details ins Deutsche übersetzt:

  • eher unwichtig für den Anwender, aber trotzdem als Randnotiz: der neue offizielle Name wurde auf Oracle VM VirtualBox geändert
  • Unterstützung aktueller Hardware von Intel für i5 und i7 Core Prozessoren
  • Durchsatz bei den Netzwerkfunktionen um bis zu 25% erhöht
  • Remote Video Acceleration für das VirtualBox Remote Display Protocol (VRDP)
  • mehrere virtuelle Monitore – bis zu 8 virtuelle Monitore können einem Gast zugeordent werden; jeder virtuelle Monitor kann dabei als Fenster im Host oder auf einem physisch existierenden Monitor geöffnet werden
  • Virtueller Serial Attached SCSI (SAS) Controller
  • Unterstützung für die Desktop- und Servervariante von Ubuntu 10.04 (“Lucid Lynx”), sowie für Oracle Enterprise Linux 5.5
  • experimentelle Unterstützung von Mac OS X
  • OpenGL 2.1 Unterstützung
  • Linux Additions: Fedora 13 Unterstützung
  • Snapshots können auch bei laufender VM (virtuelle Maschine) gelöscht werden

Die wichtigsten Neuerungen könnt ihr euch auf englisch auf der News – Seite von Virtualbox.org durchlesen.

Das restliche komplette Changelog der Version 3.2 könnt ihr auf der Webseite des Projekts einsehen. Wenn ihr eure VirtualBox Version aktualisiert, dann denkt bitte auch immer daran, dass englische Handbuch für die aktuelle Programmversion mit herunterzuladen. Dort findet ihr dann auch Hinweise zu den Neuerungen und Änderungen. Bis heute lautet der Dateiname nur UserManual.pdf! Ich würde es aber begrüßen, wenn wenigstens die Versionsnummer mit angehängt werden könnte… liebe Entwickler ;)

Darüber hinaus dürft ihr natürlich auch nicht die Installation der Guest-Additions vergessen, da diese auch aktualisiert wurden, damit die neuen Funktionen in den Guests genutzt werden können.

Hier noch drei Screenshots zu den neuen Funktionen bzw. Einstellungen im GUI:

Über Torsten

Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

2 Kommentare zu VirtualBox 3.2 erschienen

  1. Das neue Major-Release macht mit seinen neuen Featuren einen guten Eindruck. Schade ist nur, dass die Unterstützung von mehr als einem Monitor in einer VM sich zunächst nur auf Windows Guests beschränkt. Das wird zwar auch im Changelog und irgendwo unter den Einschränkungen in der Manual beschrieben, aber auf der News-Seite ist das gekonnt weggelassen worden. :-)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen