Office 2010 Web Apps

Seit dem 15. Juni steht Office 2010 von Microsoft offiziell in den Läden. Heute habe ich einen Blick auf die Web Apps geworfen. Sie bilden eine einfache Möglichkeit, auch ohne eine installierte Office Suite Word-, Excel, Powerpoint- oder OneNote Dokumente im Browser zu erstellen. Diese werden direkt auf SkyDrive abgelegt, wo euch 25 GB Speicherplatz zur Verfügung stehen. Natürlich können die Dateien aber auch heruntergeladen werden.

Damit gibt es jetzt neben Google Docs eine weitere Alternative online Dokumente zu erstellen, zu speichern und zu verwalten.

Zugriff

Um die Applikationen nutzen zu können, benötigt ihr eine Windows Live ID oder eine ältere Hotmail E-Mailadresse. Nach dem Login gelangt man über den Link Office zu den Web Apps.

Ihr könnt direkt ein neues Dokument erstellen, vorhandene Dokumente betrachten, oder zu Gruppen wechseln.

Dokumente erstellen

Die Erstellung z.B. eines neuen Word Dokuments, beginnt mit der Vergabe des Dateinamens.

Natürlich darf man nicht den Umfang an Bearbeitungs- und Formatierungsmöglichkeiten erwarten, wie bei den kostenpflichtigen Programmversionen. Es sind aber verschiedene Schriftarten, die wichtigsten Formatierungen wie fett, kursiv, unterstrichen, Schriftfarbe, Listen usw. verfügbar. Die Oberfläche wurde im Ribbon Stil gestaltet. Eine Rechtschreibpfüfung ist ebenfalls vorhanden. Falls ihr das enstprechende Office Programm auf eurem PC installiert habt, könnt ihr das Dokument zu jedem Zeitpunkt auch darin öffnen lassen und es dort weiterbearbeiten.

Zur Vergrößerung anklicken

In ein Worddokument können zusätzlich Tabellen, Links, Bilder vom Computer und Online Cliparts eingebunden werden.

Was ich persönlich etwas nervig finde, ist der Umweg zum Ausdruck. Dazu muss man erst in die Leseansicht wechseln, damit der entsprechende Menüpunkt angezeigt wird.

Zur Vergrößerung anklicken

Um eure Dokumente optisch aufzuwerten, gibt es auch kategoriesierte Bilder, die kostenlos in die Dokumente eingebunden werden können.

Weitere Office Vorlagen gibt es auf den Seiten von Microsoft

Die verschiedenen Dateien habt ihr in eurem Konto immer im Überblick

Zur Vergrößerung anklicken

Weitere Beispiele

Hier noch ein paar Screenshots zu den anderen Dokumenttypen:

Excel

Zur Vergrößerung anklicken

Powerpiont

Für eine neue Präsentation stehen euch bereits mehrere Vorlagen zur Verfügung.

Zur Vergrößerung anklicken

Hier eine neue Präsentation, basierend auf einer der vielen Standard-Vorlagen.

Zur Vergrößerung anklicken

OneNote

Zur Vergrößerung anklicken

Fazit

Die Web Apps von Microsoft sind sicherlich einer gute Alternative, um auch ohne installierte Programme ein entsprechendes Dokument erstellen zu können. Ein Vorteil ist sicherlich die Freigabe der Dateien, um sie mit anderen Nutzern gemeinsam bearbeiten zu können. Ein Office-Paket ersetzen diese Webapplikationen natürlich nicht. Dafür würde ich OpenOffice als kostenlose Alternative empfehlen. Damit lassen sih auch die Dateiformate von Microsoft bearbeiten und speichern.

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen