Internetnutzung in Deutschland 2010 – Ein wenig Statistik

Da  ja viele Deutsche (wie auch du gerade) im Internet unterwegs sind, ist es doch ganz interessant, ein paar Fakten zu kennen. Die Initi@tive D21 (eine Partnerschaft von Politik und Wirtschaft für die Informationsgesellschaft) hat wieder ihren (N)onliner Atlas veröffentlicht.  Dort stehen die Ergebnisse einer Umfrage von 30.000 Bürgern zum Thema Internetnutzung in Bezug auf Alter, Geschlecht, Einkommen, Bildungsstand und Beschäftigung zusammengefasst. Die Gesamt- und Teilauswertungen können kostenlos als PDF heruntergeladen werden.

Was sind die zentralen Ergebnisse?

In Deutschland sind bereits 72 % der Menschen über 14 Jahren online. Innerhalb eines Jahres sind ca. 2 Mio. „Onliner“ dazugekommen. Im Vergleich zwischen den Bundesländern, sind in der Hansestadt Bremen mit 80,2 % die meisten Menschen online. Sichtbar ist eine Differenz zwischen den alten und den neuen Bundesländern, so belegt z.B. in Mecklenburg-Vorpommern den letzen Platz mit den wenigsten Onlinern. Auch die Größe des Wohnortes spielt eine Rolle. So ist in ländlichen oder weniger dicht besiedelten Gebieten der prozentuale Anteil der Onliner geringer als in Großstädten oder Ballungsgebieten. Weitere Unterschieden zeichnen sich bei dem Zusammenhang zwischen formaler Bildung und der Internetnutzung ab. Am häufigsten sind heutige Schüler (97,5 %) im Internet unterwegs, gefolgt von der Gruppe mit Abitur und Studium (88,8 %), sowie der Gruppe mit einem weiterbildenden Schulabschluss (76,2 %). Weiterhin sind Bürger mit Volks- oder Hauptschulabschluss (56,6 %) am wenigstens im Internet unterwegs.

Es hat sich wenig im Bezug auf das Alter geändert. Mit steigendem Alter sinkt weiterhin die Partizipation an dem neuen Medium. Anschlüsse per DSL sind am häufigsten vertreten, aber auch Kabel- und Mobilzugänge verzeichnen wachsende Anteile. Ohne einen Breitbandnutzung ist mittlerweile eine echte Teilhabe am Onlinegeschehen nicht mehr möglich.

Die PDF Dateien und weitere Informationen findet ihr unter – www.initiatived21.de und www.nonliner-atlas.de

Ich habe für euch noch weitere repräsentative Quellen zusammengefasst. Ihr findet sie hier in dem Artikel „Übersicht kostenloser Informationsquellen zur Internetnutzung in Deutschland„. Es wird sicherlich etwas Nützliches für euch dabei sein ;)

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

2 Kommentare zu Internetnutzung in Deutschland 2010 – Ein wenig Statistik

  1. Danke fuer den Eintrag, die Daten konnte ich gut gebrauchen, aber der gesamte Anteil aller Deutschen im Internet waere noch interessant zu wissen gewesen.
    Trotzdem gut gemachter Eintrag!

  2. Ohne einen Breitbandnutzung ist mittlerweile eine echte Teilhabe am Onlinegeschehen nicht mehr möglich.

    Danke.

    Ich schaffe es irgendwie noch. Gibt es Zahlen, wie hoch der Anteil derer ist, die nur über einfache Telefonleitung surfen, ohne ISDN, ohne DSL?

    Das wäre nett.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen