Neuerungen für Office Web Apps

Na da kam doch gestern wieder ein Newsletter in meinen Posteingang geflattert. Microsoft hatte erst im Juni seine Office Web Apps veröffentlicht. Damit lassen sich online in einem Browser, wie bei der Konkurrenz Google Docs, einfache Word-, Excel- und Powerpoint Dateien erstellen. Jetzt wurden ein paar interessante Funktionen und Optionen hinzugefügt.

Druckoption für die Word Web App

Ihr habt euer Dokument im Browser fertiggestellt und wollt es einfach direkt ausdrucken? Kein Problem! Ab jetzt könnt ihr das Word-Dokument aus dem Web App heraus drucken. Es ist also nicht mehr notwendig, zuerst alles auf dem lokalen Rechner abzuspeichern und von dort aus zu drucken. Für die Excel-, sowie der OneNote Web App steht es (noch) nicht zur Verfügung. Bis jetzt konnte ich auch noch nichts dazu lesen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es eventuell in der Zukunft nachgeliefert wird. Wie ich gerade gesehen habe, kann man auch die Powerpoint-Dokumente direkt ausdrucken.

Excel Diagramme und automatisches Ausfüllen

Für die Excel Web App gibt es zwei Neuerungen. Es ist jetzt möglich, in das Dokument auch Diagramme einzubinden und bereits existierende Daten zu bearbeiten. Als Diagrammtypen stehen Säule, Linie, Kreis, Balken, Fläche, Punkt, Ring und Netz in mehreren Varianten zur Verfügung.

Eine weitere neue Funktion ist die des automatischen Ausfüllens. Ich habe hier auch ein Beispiel benutzt. In der Zeile 1 lasse ich in der Zelle C1 die Spalten A und B addieren. Das ist die Funktion =Summe(A1;B1). Damit ich dies aber nicht separat für C2, C3 usw. eintragen muss, kann ich die automatische Ausfüllfunktion benutzen. Dazu klicke ich auf die Zelle C1 und ziehe an der Ecke die Markierung bis C3. Die Excel Web App übernimmt die Funktion und passt sie für die Zeilen an. So wird mir auch in den Zeilen 2 und 3 in der Spalte C die Summe aus A und B ausgegeben.

Clip Art und Vorlagen für die Powerpoint Web App

Um eure Inhalte in den PowerPoint-Folien mit ein paar kleinen Bildern interessanter zu gestalten, gibt es jetzt die Option, Clip Art aus der Bilderdatenbank von Microsoft kostenlos einzubinden. Klickt dazu auf „Einfügen“ -> „ClipArt“ und gebt in das Feld einen Suchbegriff ein. Dann müsst ihr lediglich noch auf ein Bild klicken und schon landet es in eurer Folie. Die Bilder könnt ihr dann noch mit mehreren Bildeffekten (Rahmen, Schatten, Reflektion usw.) verändern.

Wird in den Office Web Apps eine neue PowerPoint-Präsentation erstellt, stehen jetzt mehr Designs zur Auswahl. Ich finde, dass dort schon sehr schicke und moderne Alternativen dabei sind.

Es sind also wirklich ein paar sinnvolle und nützliche Ergänzungen hinzugekommen, so dass man die Office Web Apps für einfache Aufgaben durchaus verwenden kann, wenn kein installiertes Office Paket zur Hand ist.

Weitere Informationen zu Office Web Apps findet ihr im englischen Windowsteamblog und im MSDN Blog.

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen