Politiker setzen auf Schnelligkeit

Zumindest, was das Internet betrifft. Nach aktuellen Informationen des Wirtschaftsmagazins Handelsblatt plant die Bundesregierung, innerhalb der kommenden vier Jahre mindestens 75 Prozent aller deutschen Haushalte den schnellen Zugriff auf Webseiten durch den Ausbau des  Breitbandsystems zu garantieren – im Jahr 2008 konnte gerade einmal ein Viertel auf ein solches Netz zugreifen.

Sollte das Vorhaben in die Tat umgesetzt und das Ziel erreicht werden, so steigt die entsprechende mittelmäßige Platzierung unseres Landes im weltweiten Vergleich eventuell ein wenig an und verhilft auch zu wirtschaftlichem Aufschwung. Des Weiteren werden auch Arbeitsplätze geschaffen, und dies in doppelter Hinsicht: Für diejenigen, die am Ausbau der Netzzugänge beteiligt sind ebenso wie für diejenigen, die dank des neuen Breitbands dann zu Hause an ihren PCs ihre Tätigkeit verrichten können. Zeitgleich will die Regierung weltweit operierende IT-Unternehmen dazu bewegen, finanzielle Mittel in einen High-Tech-Fonds fließen zu lassen, der 2011 ins Leben gerufen wird und junge Technikunternehmen auf ihrem Weg nach oben unterstützen soll. Bis es allerdings so weit ist, muss sich der Großteil der deutschen Bevölkerung noch etwas gedulden.

http://www.youtube.com/watch?v=q54uRrznyEA

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

1 Kommentar zu Politiker setzen auf Schnelligkeit

  1. Der Titel ist eigentlich nicht korrekt formuliert. Besser wäre :

    Jetzt aber – Politiker sind sich erneut einig : Schnelles Internet ist wichtig. Nachdem die Regierung im September 2009 schon beschlossen hatte diesen durch Fördermittel aus dem Konjunkurpaket II mit mehreren Millionen zu fördern um den Ausbau des schnellen Internets anzugehen ist man sich sicher, dass dieses 2010 erneut beschlossen wird.

    Vorausgegangen war im März 2009 der Beschluss dass bis Ende 2010 die weissen Flecken in Deutschland verschwunden sein sollen. Die EU steuert daher Milliarden bei.

    Das Deutschland schon so weit ist, ist dem Mut der Politik anzurechnen, die schon 2008 hunderte Millionen investiert hat um bis 2009 die weissen Flecken auf der Landkarte zu schließen.

    Mit dem Motto „Breitband für alle“ und dem Ziel auch auf dem Land die weissen Flecken zu entfernen beschloss man 2003…..

    So sindse unsere Politiker. Seit 2003 jedes Jahr das gleiche Lied. Da fragt man sich wo die Milliarden investiert wurden. Das Netz mag zwar noch immer nicht schnell sein, aber es vergisst immerhin nichts…. So zum Beispiel, dass seit 7 Jahren immer wieder das gleiche beschlossen wird

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen