Ist Skype ein soziales Netzwerk?

Zu dieser Frage bin ich durch eine Präsentationsfolie gekommen. Dort Standen Facebook, LinkedIn, Xing und Co. unter der Überschrift „Social Networks„. Dazwischen war auch Skype zu finden. Also entweder habe ich eine falsche Definition  und Vorstellung von Social Networks, aber mein Bauch sagte mir, Skype gehört nicht dazu.

Solche Fragen haben ja immer das Potential, in unproduktiven Definitionsschlachten auszuarten, aber die Fragestellung interessiert mich einfach und es ist spannend, welche Vorstellung jeder Einzelne von einem Social Network hat. Ich habe viel gesucht, jedoch leider keine eindeutigen Aussagen dazu gefunden. Eventuell kommt man ja der Antwort ein Stück näher, wenn man sich gezielt damit auseinander setzt.

Damit ich meine Ausgrenzung begründen kann, sollte ich an dieser Stelle zuerst meine Kriterien für ein Social Network aufschreiben. Ein Dienst gehört aus meiner Sicht dazu, wenn:

  • Benutzer über verschiedene Kanäle in Kontakt treten können (Nachrichten, Chat usw.)
  • Kontakte aktiv hergestellt werden können und dies das primäre Ziel ist
  • dauerhaft gemeinsame Inhalte (User Generated Content) erstellt werden können (z.B. in Foren)
  • Möglichkeiten zur Bildung einer digitalen Identität gegeben sind
  • Interessen und Aktivitäten ausgetauscht werden können
  • Optionen zur Bildung von festen Gruppen (Interessengemeinschaften) vorhanden sind
  • Gemeinsame Nutzung und Teilen von Inhalten möglich ist

Was ist Skype?

In erster Linie ist es für mich als Anwender, eine (Client-)Software mit einem eigenen Protokoll. Es dient der Kommunikation mit anderen Teilnehmern. Es bietet Funktionalitäten eines Messengers, erlaubt Dateitransfers, Bildschirmfreigaben und (Video)Telefonie.  Somit sehe ich es primär als Kommunikationssystem oder Kommunikationsnetz, dessen Aufgabe der Austausch von Informationen ist. Es können Kontakte hinzugefügt werden.

Was fehlt Skype zu einem sozialen Netzwerk?

Diese Frage richtet sich einzig in Bezug auf die Zugehörigkeit zu der Kategorie der Social Networks. Ein Netzwerk bedeutet für mich in erster Linie die Summe von einzelnen Elementen, die untereinander in Beziehung stehen.  Im Fall von Skype, trifft dies zwar aus der technischen Sicht für die Clients zu, jedoch nicht für die Kontakte im sozialen Sinn. Ein soziales Netzwerk enthält somit zusätzlich eine gesellschaftlichen Komponente und genau diese fehlt aus meiner Sicht. Zu dieser Komponente gehört z.B. die die Möglichkeit Informationen wie Beziehungsstatus, Religion, Schulbildung, Arbeitgeber usw. teilen zu können. Neben der reinen Information, haben also auch die Inhalte eine Bedeutung und Funktion.

Ein soziales Netzwerk zeichnet sich meiner Meinung dadurch aus, dass Menschen mit ähnlichen oder gleichen Interessen einen Kontakt herstellen können und möchten. Skype ist für mich wie Telefon, es stellt einen Kommunikationskanal zu einer Person her, jedoch unabhängig von deren Interessen, Kompetenzen usw.  Sicherlich ist Kommunikation auch immer eine soziale Handlung, jedoch ist diese bezogen auf die Situation. Ich habe in Skype auch keinen Einblick in die Kontakte meiner Kontakte. Diese können zwar dem eigenen Benutzerkonto hinzugefügt werden, sind jedoch nicht Bestandteil meines Profils. Es fördert also nicht die Knüpfung neuer Kontakte aus sich heraus. In den Social Networks wie Facebook, Xing, LinkedIn usw. ist dies jedoch eine Kernfunktion. Ich lerne über meine Kontakte neue Kontakte kennen. So bilden sich in soziale Netzwerke auch digitale Identitäten von uns ab, was man bei Skype nicht behaupten kann.

Selbstverständlich kann ich auch Daten über Skype senden (Fotos usw.), diese werden jedoch nur einmalig an einen oder mehrere Empfänger übertragen. In einem Social Network stehen diese jedoch „dauerhaft“ zur Verfügung und sind dort auch wieder Teil meines persönlichen Profils. In einem Social Network kann also z.B. das Profil einer Person, von Gruppen und Organisationen abgebildet werden.

Ich habe mir viele Diskussionen zu der Frage durchgelesen, hauptsächlich auf englischen Webseiten. Das Ergebnis würde ich so formulieren. Der deutlich größere Teil, der abgegenen Meinungen besagt, dass Skype kein Social Network ist. Viele sehen es eher als Messenger oder VoIP Dienst. Eines wurde jedoch bei allen Aussagen deutlich, es hat das Potential ein Social Network zu werden, wenn die oben genannten, noch fehlenden Elemente implementiert werden. Ob dies jedoch Ziel des Unternehmens ist bleibt fraglich, denn es hat bereits ein funktionierendes Geschäftsmodell und ein Kerngeschäft. Zum Abschluss möchte ich noch erwähnen, dass ich auf der Webseite von Skype keine Anzeichen gefunden habe, dass es sich in seinem Selbstbild als Social Network sieht.

Also, was meint ihr?

Über Torsten

Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

10 Kommentare zu Ist Skype ein soziales Netzwerk?

  1. Holla,

    Also für mich ist Skype nichts weiter als ein VoIP-Client und Messenger.
    Hat folgende Gründe:

    VoIP-Client, weil man damit über seine Internetleitung ganz normal telefomieren kann und das nicht nur zu anderen Skype-Nutzern, sondern eben auch zu „normalen“ Telefonnummern. Auch kann Skype von einem normalen Telefon aus angerufen werden.

    Messenger, weil es auch die Möglichkeit eines Chats gibt, mit dem man andere Skype-Nutzer anschreiben kann und wenn man es will auch Dateien verschicken.

    Zu einem Social Network fehlt Skype einfach die typische Möglichkeit Datem auch öffentlich zu teilen und andere Nutzer darauf reagieren zu lassen in Form von Kommentaren. Da sind Blogs schon wesentlich dichter an einem Social Network dran als Skype.

    • Hallo und schon einmal danke für deinen Kommentar.

      Ich denke auch, dass der Unterschied klar wird, wenn man sich die als „sozial“ bezeichneten Netzwerke wie Facebook, Xing und LinkedIn auf der einen Seite ansieht, um zu schauen, welche Möglichkeiten der Verknüpfungen (z.B. von eigenen Inhalten) es gibt und dies dann mit Skype gegenüberstellt.

      Gruß Torsten

  2. Ich werte Skype in erster Linie als einen klassischen Messenger, wie auch ICQ. Social Network ist wohl ein wenig zu hoch gegriffen da Skype, wie du schon geschrieben hast, sich selbst wohl ebenfalls nicht so definiert und einfach sehr viele Merkmale fehlen, die für mich ein Social Network ausmachen. Skype als ein „Social Tool“ zu führen fände ich hingegen in Ordnung. Immerhin intensivieren viele Leute ihre über Facebook, Twitter, Xing und Co. geknüpften Kontakte mit so einem Messenger.

    • Hallo Piet,

      ich hatte ja geschrieben, dass ich mir sehr viele Artikel und Fragen dazu durchgelesen habe. Dabei fiel auch öfters der Ausdruck, dass es eher ein (wie du auch geschrieben hast) Werkzeug ist. Leider gibt es wenig deutsche Artikel zu dem Thema. Ich habe in erster Linie darüber geschrieben, weil es auch interessant zu sehen ist, was jeder Einzelne unter einem „Social Network“ versteht.

      Gruß Torsten

  3. Primär ist Skype für mich ganz klar ein Messenger, sekundär ein mittlerweile Wichtiges Voip Instrument. Die Verbreitung ist schon sehr hoch aber für ein sozial Netzwerk reicht es nicht. Potenzial als soziales Netzwerk hat es ja aber ich denke hier hat man einfach mal den Zug zum Aufspringen verpasst. Interessanter Artikel übrigens.

    Gruß,
    Andreas

    • Hallo Andreas,

      ich glaube die Frage ist ja auch, ob sie den Zug verpasst haben oder überhaupt aufspringen wollten? ;) Ich denke, ihr aktuelles Konzept funktioniert und wird ja auch viel im Firmenbereich eingesetzt. Dort wird es dann kostenpflichtig. Ich kenne einige Selbständige, die es gern als Tool für Konferenzen mit Kunden und Partnern einsetzen.

      Diese „Verbindungen“ sind dann allerdings oft nur temporär und nicht zwangsläufig für den Aufbau eines permanenten Kontakts in Skype ausgelegt. Das wird dann meistens nach Xing und Co. verlagert.

      Gruß Torsten

      P.s. Schön, dass dir der Artikel gefällt :)

  4. ich denke auch dass man skype zwar wunderbar als kommunikations-tool nutzen kann, aber wenn es darum geht kontakte zu pflegen und neue kunden zu akquirieren sind portale wie xing und co. besser geeignet

    aber als chat-programm ist skype meine erste wahl :D

    • Hallo Yves,

      bei der Frage ging es ja auch nicht um den Erfolg oder die Qualität von Skype, sondern um die Einordnung in eine Kategorie. Ich sehe es auch als eine gute Kommunikations-Software an, mehr jedoch nicht ;)

      Viele Grüße
      Torsten

  5. Diese Frage ist interessant, aber ich habe sie für mich genauso beantwortet, weil ich eigentlich sehr zurückhaltend bin, wenn es nach „social network“ riecht. Ich mag weder Facebook, Xing noch sonstwas und halte diese Netzwerke für mich persönlich für absolut überflüssig. Skype hingegen ist ein tolles Kommunikationstool. Ein Telefon mit ein paar Extras gewissermaßen. Aber klasse, dass sich andere Menschen auch diese Fragen stellen :-)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen