Der LCD-Fernseher auf der Überholspur

Ob ihr es glaubt oder nicht, bei uns steht als Fernseher immer noch die alte Röhre. Warum? Weil sie noch funktioniert ;) Leider liegt die Betonung hier auf noch, denn so langsam aber sicher zickt das Gerät herum. Also fangen wir wieder an, uns nach einem neuen Gerät umzusehen. Eine Röhre kommt uns natürlich nicht mehr ins Haus, denn in den Regalen und Online-Shops gibt es ja nur noch die Geräte mit der neuen Technologie. Da habe ich mir die Frage gestellt, warum das so ist?!

Der LCD-Fernseher hat nun endgültig den CRT- Fernseher („Röhrenfernseher“) abgelöst. Mit der Weiterentwicklung der Heimkino-Technologie werden die Vorteile dieser neuen Gerätegattung immer deutlicher und die gute alte Röhre wirkt schon beinahe wie ein Relikt aus den Anfangszeiten des Fernsehens. Der Flüssigkristallbildschirm-Fernseher (engl. Liquid Crystal Display) bietet dem Benutzer Vorteile wie verbesserte Bildqualität, Vielseitigkeit, Umweltfreundlichkeit und Kosten- und Platzersparnis.

Einer der ersten Aspekte, die genannt werden, wenn es um die Anschaffung eines LCD-Fernsehers geht, ist die Bildqualität. Auf Geräten mit dieser neuen Technik können Programme und Filme in High-Definiton (HDTV) im eigenen Wohnzimmer gesehen werden, wie sonst nur im Kino. Durch den Betrachtungswinkel von üblicherweise 175 Grad kann man sich fast im rechten Winkel zum Fernseher aufhalten und trotzdem noch ein deutliches Bild sehen. Diese Fernseher reflektieren außerdem weniger Licht als herkömmliche Röhrenfernseher und besitzen somit auch in hellen Räumen eine exzellente Bildqualität.

Großer Beliebtheit erfreut sich der LCD-Fernseher auch aufgrund seiner Tiefe und seinem Gewicht. Die meisten Modelle sind nur mehr ein paar Zentimeter dick und machen sie damit dank elegantem, schlanken Design zu einer Ergänzung für eines stilvolles Wohnzimmer. Durch den technischen Fortschritt werden die Fernseher so flach, dass manche Modelle nur 2,6 mm tief sind – die Hälfte eines Fingernagels. Diese platzsparende Konstruktion macht LCD-Geräte so leicht, dass sie wie ein Kunstwerk in beliebiger Position an fast jede Wand gehängt werden können.

Immer beliebter werden unter diesen neuen Fernsehern auch Geräte mit LED-Belichtung. Fernseher mit LED-Hintergrundbeleuchtung können beträchtliche Energieeinsparungen mit sich bringen. Einige Untersuchungen haben gezeigt, dass man zwanzig bis dreißig Prozent der Betriebskosten oder mehr pro Jahr einsparen kann. Darüber freut sich natürlich nicht nur Ihr Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Kosten können nicht nur im Hinblick auf die Betriebskosten gespart werden. Das dünne, leichte Design verringert die Lieferkosten und macht die Fernsehgeräte erschwinglicher. 2007 überschritt der Verkauf von LCD-Fernsehern weltweit erstmals den Verkauf von CRT-Fernsehern. Die Kunden sehen, dass sie verhältnismäßig weniger bezahlen können und gleichzeitig einen größeren Bildschirm mit besserer Qualität und Funktionen erhalten. 2011 wird sich dieser Trend weiter fortsetzen – es ist absehbar, dass CRTs langsam aber sicher zu Museumsstücken werden und die LCD-Technik ihren Einzug in jeden Haushalt hält. So wird es wohl auch bei uns passieren. Selbst der Vater von Susi wartet schon sehnsüchtig darauf, dass der alte Fernseher bald ins Technik-Jenseits entflieht, damit er einen Grund hat, sich ein neues Gerät zu kaufen ;)

Habt ihr eigentlich noch die gute alte Röhre im Haushalt oder hat sie schon komplett ausgedient?

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

13 Kommentare zu Der LCD-Fernseher auf der Überholspur

  1. Bei mir steht auch noch die gute alte Röhre. Ich habe auch noch keinen digitalen Satellitenanschluss oder Kabel. Das gut alte alte analoge Sat bringt mir die Signale ins Haus. Deshalb lohnt sich ein LCD- oder LED-TV nicht wirklich.

    Ich gucke auch nur wenig TV, von daher kann ich gut mit der Röhre leben. Ich gucke ab und zu Sport oder mal eine Doku.

    Damit ich nicht unnötig Geld für den Standby bezahle, habe ich ne Steckdose mit Netzschalter zwischengeschaltet.

    Solange wie meine Röhre und/oder der Receiver noch ihren Dienst verrichten, ist ein neuer TV kein Thema. Es ist auch nichts, was ich mir unbedingt wünsche. Wenn ich keinen TV hätte, würde ich auch keine Entzugserscheinungen verspüren. Es kommt auch zunehmend nur noch billige „Unterhaltung“. Die muss ich nicht haben.

    • Hallo Sebastian,

      ich bin echt froh, dass wir da also nicht allein diese Einstellung haben. Aktuell schauen wir eigentlich nur die Nachrichten über RTL now. Wir schauen auch sehr wenig Fernsehen und die aktuellen Meldungen kann ich auch aus dem Internet oder dem Radio bekommen. Wenn wir uns bald einen neuen Fernseher kaufen, dann wird auch gleich ein Blu-Ray Player mitbesorgt, damit ich mir auch mal den ein oder anderen Film ansehen kann.

      Viele Grüße
      Torsten

      • Ich habe nicht mal einen DVD-Player. :-D

        Ich bin so der Kabel 1 „Beste Filme aller Zeiten Gucker“ Gelegenheitsgucker.

        Man muss auch nicht jeden Trend mitmachen, der einem von der Industrie aufgedrückt werden will. Früher hat nen Fernseher 20 Jahre gehalten. Da war das noch eine Investition in Qualität. Heute soll man am liebsten jedes Jahr nen neuen Fernseher kaufen. Bei dem Schrott heute kann man froh sein, wenn er überhaupt so lange hält. :-D

        Heute mutiert Elektronik zum Wegwerfartikel. Nur in den seltensten Fällen lässt man einen TV noch reparieren.

        Mich würde mal interessieren, wie die Umweltbilanz von einem TV-Gerät, das meinetwegen mehr Strom verbraucht, aber 6 Jahre hält, verglichen mit 3 TV-Geräten, die jeweils nur 2 Jahre halten, aber energiesparend sind, aussieht (was für ein Satz!).

        • Ja beim dem Satz bekommt man Kopfweh ;) … ich weiß schon, was du damit meinst. Aber es gibt ja so gut wie keine CRTs mehr. Ich habe bei einem Kumpel sein neues LCD Gerät bewundert. Wenn man Filme in der vollen Auflösung schaut, nicht schlecht. Da sind selbst alte Filme wieder ein neues Erlebnis.

          Ich nehme mir für solche Käufe immer Zeit und versuche mich so gut wie möglich vorher durch Rezensionen und Testberichte zu informieren. Schauen wir mal, was dabei herauskommt ;)

  2. Ich habe einen LCD Fernseher und bin am Jahresende fast ins Koma gefallen, als die Stromabrechnung kam. 800 kWh verbraucht die Kiste, wenn sie häufig an ist, was ja der Sinn eines Fernsehers ist. Also nix mit Energiesparen, es sei denn man haut den Ernergiesparmodus rein, dann sieht man aber kaum noch was. ;-)

    • Hallo Jutta,

      was anderes bekommt man ja heute auch nicht mehr. Unsere Suche hat ja gerade erst begonnen und bei der Auswahl dauert das eine Weile :)

      Viele Grüße
      Torsten

      • Schon klar, aber schau unbedingt auf den Verbrauch. Die ziehen zwar alle mehr, als die Röhre, aber es gibt schon Unterschiede. Mein Samsung hat sogar ne Empfehlung dahingehend, aber das scheint wohl wirklich nur das Schwarzschalten des Bildschirms zu bewirken.

  3. Wir sind neulich auf einen LCD-Fernseher umgestiegen, da ich beim Cyber-Monday bei Amazon günstig an einen guten von SONY gekommen bin.

    Prinzipiell hätte unser alter Röhrenfernseher auch sicher noch einige Jährchen gehalten – zur Sicherheit haben wir den auch gut verstaut, im Gegensatz zu Röhren-TVs sind die LCD-Dinger ja leider nicht für die Ewigkeit gebaut :D

    Dennoch wurde die Anschaffung jetzt irgendwie „notwendig“, da die NextGen-Konsolen auf HD-Grafik optimiert sind und man auf der Röhre Texte oftmals einfach nicht mehr lesen konnte.

    • Hallo Sascha,

      da seid ihr ja einige der wenigen gewesen, die beim Cyber Monday etwas ergattern konnten. Die Frage ist ja, wie lange die neuen Geräte halten. Ein 20 Jahre altes Gerät gibt es ja noch nicht ^^

      Gruß Torsten

  4. Oi, da bin ich jetzt auch in die Falle gelaufen. Ich dachte auch, dass ein LCD viel weniger verbraucht als ne fette Röhre, hab gerade nochmal geschaut. Aber es stimmt wirklich!

    Naja die LED sollen dann doch etwas sparsamer sein. Die verbrauchen dann, wenn ich richtig liege nur noch um die 100 Watt, natürlich abhängig von der Diagonale

    • Hallo Paddy,

      da bin ich ja doch etwas überrascht. Hätte ich echt nicht gedacht. Naja, mal sehen was es für gute Modelle gibt, die auch sparsamer sind. Also im Vergleich zu den restlichen Geräten.

      Gruß Torsten

  5. Ich habs jetzt nochmal überprüft und habe auf ciao.de einen Erfahrungsbericht entdeckt in dem ein 40 “ Samsung mit LED beschrieben wird. Im Betrieb 81 Watt :-) Sie sind ja auch viel heller.

    Ich dachte bisher die LED Fernseher sind net mehr LED, aber falsch gedacht, die sind LCD, aber mit der LED Hintergrundbeleuchtung ;-)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen