Nützliche Informationen zum Thema Rechtsvorschriften für Online-Händler

Wer als Online-Händler im Internet aktiv ist, muss sich mit dem oft undurchsichtigen und schwierigen Internetrecht beschäftigen. Wer hier die wichtigsten Gesetze und Regelungen nicht kennt, riskiert schnell eine Abmahnung und weitere Konsequenzen. Was man beachten sollte und wie man sich richtig Informieren kann, darum dreht sich alles bei dem aktuellen Titelthema „Rechtssicher handeln und Abmahnungen vermeiden: Wichtige Rechtsvorschriften für Online-Händler“ des Fachmagazins INTERNETHANDEL.

Aus AUKTIONSIDEEN wird INTERNETHANDEL

Das Online-Magazin „Auktionsideen“ erscheint ab dem 1. März 2011 unter dem neuen Namen „INTERNETHANDEL„. Das Fachmagazin für E-Commerce erscheint bereits seit 7 Jahren einmal im Monat. Am Anfang stand der Handel auf eBay im Fokus der Inhalte. Das Magazin lieferte Hintergrund- und Marktinformationen für gewerbliche Verkäufer. Der Anteil dieses Themas hat sich im Verlauf der vergangenen Jahre jedoch auf 25% reduziert. Somit ist es zwar immer noch ein sehr wichtiger Bestandteil, wird jedoch den vielfältigen Interessen der Leser nicht mehr allein gerecht.

Es wurden immer mehr allgemeine Informationen zum Thema „Handel im Internet“ mit aufgenommen. Jetzt bietet das Magazin auch wertvolle Tipps und Hinweise zu den Bereichen Online-Marketing, Suchmaschinenoptimierung, Website-Optimierung, Gründungsfinanzierung, bis hin zum Nischenhandel. Darüber hinaus werden auch bereits erfolgreiche und interessante neue Geschäftsideen vorgestellt, Interviews mit Unternehmen geführt und zusätzlich gibt es viele Tipps für die Praxis von zahlreichen Experten. Zu der Zielgruppe gehören z.B. sowohl frische Existenzgründer, als auch erfahrene Unternehmer.

Ein Namenswechsel erschien jetzt notwendig, um sich so den aktuellen thematischen Schwerpunkten anzupassen und es mit diesem Schritt dem Leser auch deutlich zu kommunizieren.

Das aktuelle Titelthema im März 2011

Der Einstieg in die Selbstständigkeit durch eine Tätigkeit im Internet ist sehr verlockend und erscheint recht einfach, doch es gibt besonders im Bereich des Online-Handels viele rechtliche Fallen. So geht ein großer Anteil der Einsteiger nach der Methode „learning per doing“ vor. In erster Linie wird sich zwar über die eigenen Rechte informiert, jedoch werden dabei häufig die eigenen Pflichten als Verkäufer und die Bedingungen im Online-Handel vergessen. Wer sich dort nicht umfassend erkundigt hat, riskiert eine Abmahnung, die nicht selten eine Höhe von mehreren hundert Euro erreichen kann. Schnell kann ein unbeabsichtigter rechtlicher Verstoß begangen werden, dessen Konsequenzen besonders in der Anfangsphase schwerwiegende Auswirkungen haben können.

Die häufigsten Fehler werden zum Beispiel bei folgenden Punkten begangen: Allgemeine Geschäftsbedingungen eines Unternehmens, Widerrufs- und Rückgabebelehrungen, Artikelbeschreibungen von Produkten, Preisauszeichnung im Internet, Datenschutz, bis hin zu eingestellten Produktbildern.

Die beste Lösung bietet eine Beratung durch einen qualifizierten Fachanwalt für IT- oder Wettbewerbsrecht im Vorfeld. Überwiegend wird jedoch auf die Hilfe durch einen Experten verzichtet und es werden Portale im Internet für die eigene Recherche genutzt. Diese Portale bieten viele Informationen, zum Beispiel in Form von Musterverträgen und Standardtexten. Das verringert zwar die Kosten, bedeutet jedoch gleichzeitig auch weniger Sicherheit, da es sich oft um allgemeine Tipps und Vorlagen handelt, die nicht für jeden einzelnen Fall anwendbar sind.

Die aktuelle Ausgabe des Magazins INTERNETHANDEL (Nr. 89, März 2011) bietet eine Einführung in die komplizierte und unübersichtliche Thematik. Dazu hat sich die Redaktion die Anwälte Sabine Huckrodt-Bauer und Niklas Plutte als Experten zur Unterstützung mit ins Boot geholt. Das Ziel der Ausgabe ist es, wichtige Informationen in einer Form darzustellen, die auch für Laien verständlich sind und sich an der Praxis orientieren.

Zu den weiteren Themen der aktuellen Ausgabe gehören:

  • Der Verkauf von Produkten der Kategorie Foto & Camcorder
  • Geschäftsidee: Kinderspielzeug aus umweltfreundlicher Pappe
  • Online informieren – offline kaufen: Google Studie zum Kaufverhalten
  • Der kostenlose Spion für Online-Händler und Verbraucher

Weitere Details zum Titelthema „Rechtssicher handeln und Abmahnungen vermeiden: Wichtige Rechtsvorschriften für Online-Händler“ könnt ihr auf der Webseite des Magazins nachlesen.

Hinweis: Dieser Artikel wurde honoriert. Ich berichte hier lediglich objektiv über den Inhalt der aktuellen Ausgabe des erwähnten Magazins.

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

7 Kommentare zu Nützliche Informationen zum Thema Rechtsvorschriften für Online-Händler

  1. Ich habe schon oft und viel Werbung um dieses Magazin gesehen, aber noch nichts hat mir den Anreiz verschafft mir einmal eine Ausgabe zu besorgen. Das Internet als Informationsquelle reicht wohl mehr als aus.

  2. Internet als Informationsquelle hin oder her: Solche speziellen Fachmagazine sind häufig lesenswert. Außerdem ist es mit dem Laptop in der Badewanne einfach zu gefährlich. ;-)

  3. Wenn es diese Profitgeier Anwälte mit ihren Massenabmahnungen nicht gäbe, wäre der Internethandel längst nich so risikobehaftet. Um als gewerblicher Verkäufer wirklich fehlerfrei zu handeln braucht es schon echt spezifisches Fachwissen.

  4. Ein guter Artikel, der meine Erfahrungen mit INTERNETHANDEL wiederspiegelt.
    Ich bin seit dem zweiten Jahr des Erscheinens Abokunde und lese das Blatt immer wieder sehr gerne, ich bin aber auch Powerseller bei Ebay und deshalb auch mehr oder minder an die neuesten Infos zum Internetrecht gebunden.

  5. Guter Artikel. Ich möchte noch anmerken: Es gibt auch Firmen, die sich auf E-Recht Texte spezialisiert haben, und diese sogar per API bei Änderungen der Gesetze direkt auf der Webseite ändern. Kostet natürlich etwas, aber rechtlich gesehen hat man dadurch dann Ruhe.

  6. Das Fachmagazin als Informationsquelle finde ich auch wichtig. Auserdem schafft ein gutes Fachmagazin Anreize für neue Ideen oder alte endlich in Angriff zu nehmen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen