Günstige Logos und Designs für kleine Unternehmen und Existenzgründer

Gründet man ein Unternehmen, so müssen neben der Gestaltung des Firmenlogos, der Visitenkarten und der Webseite, auch die Kosten im Auge behalten werden. Schnell sind die finanziellen Mittel erschöpft und die Nerven am Boden.

Eine Alternative bietet die Seite designenlassen.de. Hier wird ein Service bereitgestellt, der es ermöglicht, sich „günstig“ von mehreren Designern eine Webseite, ein Logodesign, Visitenkarten oder ähnliches erstellen zu lassen. Logodesigns gibt es bereits ab 200,- Euro Preisgeld.

Das Prinzip funktioniert folgendermaßen

Der Service ist als Online-Wettbewerb gestaltet. Zuerst legt man sich einen Nutzer-Account an. Dann startet man eigenes Projekt und beschreibt in einem Briefing was man genau möchte. Anschließend legt man das Preisgeld und den zeitlichen Rahmen fest, danach geben die Logo-Designer aus der Community ihre Design-Vorschläge ab. Jetzt kann man dazu sein Feedback abgeben – Je mehr Feedback man zu den Designvorschlägen abgibt, desto  besser können die Designer darauf eingehen und bessere Vorschläge hochladen.

Hat man sich für ein Design entschieden, kürt man den Gewinner. Nach der Zahlung des Preisgeldes, erhält man das fertige Produkt inklusive unterzeichnetem Nutzungsvertrag mit allen Rechten für alle Medien, sowie Recht auf Veränderung und Weiterlizensierung.

Im Durchschnitt werden pro Auftrag rund 105 Designs von einer Vielzahl der rund 8500 eingetragenen Designer eingereicht. Je höher das Preisgeld, desto mehr Designs werden angeboten. Bei dieser Auswahl dürfte sich bestimmt etwas finden lassen. Sollte wider Erwartens kein überzeugender Vorschlag dabei sein, so gibt es das Preisgeld zurück!

Werde selbst aktiv!

Neben der Möglichkeit Ausschreibungen einzustellen, können auch Designer aktiv zu werden und an Wettbewerben teilnehmen. Eine weitere Variante wäre, fertige Logos in den Logo-Shop einzustellen. Potentielle Kunden können im Shop nach einem Logodesign suchen und dieses dann direkt kaufen.

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

7 Kommentare zu Günstige Logos und Designs für kleine Unternehmen und Existenzgründer

  1. In diese Richtung gibt es noch mehr Angebote wie zum Beispiel 12Designer. All diese Crowdsourcing-Plattformen haben mit dem Negativ-Image zu kämpfen, dass hier Design-Leistung verramscht wird.

    Für Startups ist das gut, denn die erhalten so die Möglichkeit zu einem geringen Preis an ein professionelles Logo/Design zu kommen, für junge Designer mag es auch noch ganz nett sein, überhaupt mal an Kunden zu kommen und son natürlich auch an Referenzen.

    Ich finde diesen Ansatz einfach interessant und bin gespannt, in welche B2B-Bereiche diese Art der Wettbewerbsausschreibung noch Einzug hält.

  2. ich bin auch der meinung, dass man für ein logo, oder überhaupt eine grafische arbeit etwas mehr geld ausgeben sollte. die designer geben sich doch meist recht viel mühe und die zeit, die sie in ein logo stecken, sollte auch nicht zu verachten zu sein. weiss auch nicht, warum sich manche immer noch für einen apfel und ein ei verkaufen, wobei sie doch eig. viel mehr geld dafür verlangen können, was ihr können angeht.

  3. Vielen Dank für den Hinweis.
    Wie kommts, ich suche so lange nach nem ordentlichen Logo-Designer und jetzt – leider zu spät – finde ich den Hinweis auf designenlassen.
    Trotzdem danke, fürs nächste Logo hab ich die Seite schon gebookmarked.

    Danke,
    Gruss
    Tom

  4. Ich finde solche Angebote haben die bekannten zwei Seiten der Medaille, denn einerseits bekommt der Kunde ein günstiges Logo, andererseits muss man dort auch wider Abstriche mache…

  5. Es ist doch wie überall im Leben: Angebot und Nachfrage regulieren den Preis. Es regen sich bei so etwas wieder eine ganze Menge Profis auf, dass ihre Arbeit nicht gewürdigt wird, jedoch würden Profis auch nicht von kleinen Unternehmen unter Vertrag genommen werden, sondern arbeiten für die Großen.

    Jemand sich seine Arbeit gerne versteigern lässt, der hat auch sein Recht dazu. Alle anderen lassen es halt.

  6. Hallo,

    danke für den Hinweis, ich bin in der Tat gerade auf der Suche nach einer Plattform um neue Visitenkarten entwerfen zu lassen. Sieht vielversprechend aus.

    Grüße
    Marcel

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen