Nützliche Videoplayer für iOS

Unterschiedliche Videoformate und iPad/iPhone passen leider nicht immer gut zusammen, auch wenn es sich um AVI und Co. handelt, die oft genutzt werden. Aus diesem Grund ist man meist auf der Suche nach einer umfassenden Lösung. Ich möchte euch hier zwei Lösungen vorstellen, die mir ganz gut gefallen.

Abgesehen von den der begrenzten Anzahl der Formate, stört oftmals die Tatsache, dass man mit Boardmitteln ohne das Kabel und iTunes keine Mediendaten auf das iPad bekommt. Das hat zumindest mich sehr schnell genervt.

Air Video

Aus diesem Grund hatte ich mir schon vor längerer Zeit Air Video als App gekauft. Diese Lösung besteht aus einem kostenlosen Server (Windows oder MacOS) und einem Client für das iPad. Wie ihr euch schon denken könnt, handelt es sich um Streaming. Das funktioniert allerdings ohne Probleme und bietet auch noch eine Variante zur Umwandlung. Die Einrichtung ist ganz einfach. Server installieren und starten, dann die Verzeichnisse angeben, in denen sich die Videos befinden und schon kann es losgehen. Die App starten, Serveradresse angeben und die Filme auswählen. Der Server wandelt dann z. B. eine AVI Datei in Echtzeit (Live Conversion) um, so dass ihr diese sofort über das Netzwerk ansehen könnt. Das Funktioniert sogar (als Beta Funktion) über das Internet! Möchtet ihr die Filme direkt auf das iPad packen, könnt ihr diese aus der App heraus (mit dem Server) in das m4v-Format umwandeln lassen und dann per iTunes daraufkopieren. So könnt ihr eure Filme auch unterwegs ansehen. Ihr könnt mehrere Dateien zur Umwandlung auswählen. Diese werden dann der Reihe nach abgearbeitet.

Positiv ist die problemlose Umwandlung von AVI, DivX, MKV etc. in Echtzeit, die Unterstützung von mehreren Sprachspuren, übersichtliche Darstellung der Medienverzeichnisse und die ruckelfreie Wiedergabe. Ihr könnt übrigens nicht nur mehrere Verzeichnisse , sondern auch iTunes-Wiedergabelisten im Server freigeben. Da es eine Streaming-Lösung ist, muss immer der Server laufen oder die Dateien müssen im Vorfeld umgewandelt werden. Für mich ist das ein wirklich hilfreiches Tool, dass mich bisher bei noch keinem Film im Stich gelassen hat und für unter 3 Euro ist Air Video wirklich sein Geld wert!

AVPlayerHD

Diesen Player habe ich mir erst vor kurzer Zeit zugelegt. Ich bin zwar mit Air Video voll zufrieden, aber ich möchte nicht immer erst meinen Rechner anwerfen, um den Server zu starten oder die Datei erst umwandeln. Aus diesem Grund wollte ich mir eine Alternative ansehen. Nachdem ich mir so einige Player im Store angesehen habe und mir reichlich Rezensionen durchgelesen hatte, fiel meine Wahl auf diese App.

Auch wenn mein PC ausgeschaltet ist, möchte ich mir gern einen Film von meinem NAS Laufwerk ansehen. Doch ohne den Air Video Server ist das bisher bei AVI – Dateien nicht möglich. So kann ich zum Beispiel mit dem File Browser ohne Probleme auf das NAS Laufwerk zugreifen und mir eine Datei per WLAN auf mein iPad kopieren, aber dann ist die Frage, welche App es abspielen soll. Der integrierte Player sagt schon einmal – Nö! Aber der AVPlayer spielt hier mit und zwar bein einer ganze Menge an Formaten: XVID, AVI, WMV, RMVB, ASF, H264 und viele mehr. Es gibt auch ein paar Spielereien, wie z.B. Farbeffekte (Sepia, Graustufen oder Kolorieren), Spiegelung (vertikal und horizontal), sowie eine Änderung der Wiedergabegeschwindigkeit.

Um die Filme auf das iPad zu bekommen, gibt es drei Wege. Erstens direkt über iTunes, denn ihr müsst die Datei nicht vorher umwandeln. Zweitens über eine App wie zum Beispiel File Browser, mit der ihr die Datei über das Netzwerk (WLAN) kopieren und dann mit einer anderen App öffnen könnt. Drittens, ihr nutzt die integrierte HTTP und FTP Unterstützung. So könnt ihr aus der App heraus einen HTTP Server starten und die Dateien über einen Browser auf das iPad hochladen. Anders herum geht funktioniert es auch, dass ihr mit der App auf einen FTP Server zugreifen könnt. Die hat man zwar nicht in der Regel auf dem eigenen Rechner installiert, aber es gibt ja zum Beispiel auch den Filezilla FTP Server, der kostenlos zur Verfügung steht. Mal abgesehen davon, verfügen die meisten NAS Laufwerke heut auch über einen integrierten FTP Server, so dass nicht extra der PC dafür laufen muss. Ich muss den Player noch ausgiebiger testen, aber bisher hat er alle meine Testdateien abgespielt.

Die App wäre für mich nahezu perfekt, wenn es noch eine Unterstützung für DLNA geben würde, dann könnte ich auf die Filme genau so unkompliziert zugreifen, wie mit meinem Fernseher. Den AVPlayerHD gibt es für 2,39€ im App Store von Apple zu kaufen.

 

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

3 Kommentare zu Nützliche Videoplayer für iOS

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen