Fünf bewährte Umsatzbooster im Online-Handel per DropShipping

Vor einiger Zeit habe ich bereits über DropShipping berichtet und wie man damit sein Geld verdienen kann. Doch selbst bei den günstigsten Preisen, kann es passieren, dass der Shopbetreiber keinen Umsatz macht und alles nur, weil die sich auf der Seite nicht zurecht finden!

Damit das nicht passiert, reichen in der Regel schon kleinere Änderungen aus und beachtet am Besten die folgenden Beispiele  “Fünf bewährte Umsatzbooster im Online-Handel per DropShipping“ beachten.

Booster 1: Mit dem Bookmark Button den Shop wiederfinden

Es ist sinnvoll einen Bookmark Button, welcher den Shop per Klick direkt zu den Lesezeichen des Nutzers hinzufügt, auf der Seite zu integrieren. Schließlich kann sich nicht jeder an die genaue URL des Shops erinnern und wir wollen bestimmt nicht, dass der Kunde, nur weil er den genauen Namen der Website nicht kenn, aus Versehen bei einem Konkurrenten landet.

Booster Nr. 2: Ein Link zur Startseite

Bei fast jeder Internetseite führt der Klick auf das Logo, zurück auf die Startseite. Wir als Profis, gehen davon aus, dass alle Besucher, das auch wissen. Allerdings zeigen aktuelle Studien, dass eine Vielzahl der Internetnutzer diesen Weg zur Startseite nicht kennen. Daher ist es sinnvoll auf jeder Unterseite einen Link mit dem Namen „Startseite“ oder einfach „Start“ zu setzen, damit der Besucher sich nicht verirrt und womöglich den Einkauf abbricht.

Booster 3: Der Check-Out Button führt direkt zum erfolgreichen Einkauf

In der Regel legt der Kunde das Produkt in den Warenkorb und bezahlt den Einkauf. Es kommt aber auch vor, dass der Kunde sich entschließt weitere Artikel zu kaufen oder sich noch ein wenig zu informieren. Wenn sie dann den Einkauf abschließen wollen, finden Sie oft den Weg zum Warenkorb und damit zum Check-Out Prozess nicht mehr. Die Folge: Der Kunde ist genervt und geht, obwohl er gerne im Shop eingekauft hätte, zu einem anderen Anbieter.

Booster 4: Eine klare Struktur und gute Orientierung

Wir kennen uns, auf unserer Internetseite am besten aus und können uns vermutlich selbst mit verbundenen Augen durch navigieren. Die Besucher können das aber nicht und deshalb ist es wichtig, dass dem Kunden eine klare Struktur geboten wird und er sich einfach und problemlos auf der Seite zurecht findet. Es kann nicht schaden, seine Seite in regelmäßigen Abständen auf Kundenfreundlichkeit und Orientierung zu testen.

Booster 5: Kein Registrierungszwang

Viele Internet-Nutzer sind heutzutage sehr vorsichtig mit der Eingabe ihrer persönlichen Daten und gesundes Misstrauen ist schließlich nicht verkehrt. Daher sollte man überlegen, ob eine Registrierung des Kunden überhaupt notwendig ist. Vielleicht reicht es schon aus,  die Kundendaten während der Bestellung abzufragen und vor allem nur die Daten, die für einen Kauf benötigt werden. Wenn es sich nicht gerade um eine Termin-Lieferung handelt, ist die Angabe der Telefonnummer nicht wichtig.

Fazit

Diese 5 Beispiele zeigen, was eine gute Internet auszeichnet. Klare Strukturen und Übersichtlichkeit sind wichtige Merkmale, ebenso wie Kundenfreundlichkeit. Am besten man versucht wie ein Besucher zu denken, der die Seite das erste Mal betritt. Beherzigt man auf diese wertvollen Tipps, ist der Weg zu einem guten Umsatz gesichert! Weitere Information liefert der Ratgeber zu diesem Thema.


Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

2 Kommentare zu Fünf bewährte Umsatzbooster im Online-Handel per DropShipping

  1. Registrierungszwang ist ja sowieso der größte schwachsinn! habe neulich nach einem problem gegoogelt, und die lösung stand in einem bild, das in einem forum gepostet wurde in dem ich nicht registriert war. ich musse mich erst registrieren damit ich das bild sehen kann! das ist das dümmste überhaupt! alles in allem gelungener artikel, sehr interessante punkte erwähnt ;)

  2. Hat das schon einmal jemand ernsthaft ausprobiert? Ich glaube die Gewinnmargen sind echt zu gering um da groß was rauszuschlagen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen