Wie man beim Onlineshopping problemlos Schnäppchen findet

Der Boom mit dem Internetversandhandel hält weiter an. Mittlerweile kann jeder Laie mit kostenloser Onlineshop-Software sein eigenes Geschäft eröffnen. Für Internetnutzer und Schnäppchenjäger ist die Auswahl riesig und die Verlockung groß, aber ein übereiltes Handeln kann schnell Geld kosten.

Es gibt einige Tipps, mit denen Verbraucher nicht nur das günstigste Angebot finden können, sondern auch die Vertrauenswürdigkeit eines Shops erkennen – und somit nicht in Gefahr laufen, die Opfer von gerissenen Internetbetrügern zu werden.

Sicherer shoppen: Gütesiegel und Erfahrungsberichte

eBay und Amazon machen es vor: Durch die Möglichkeit der Bewertungen von Produkten und Verkäufern können Verbraucher einen guten Überblick über die Leistung und Vertrauenswürdigkeit des Anbieters bekommen. Natürlich sind Erfahrungsberichte auch manipulierbar, was auch bei Amazon & Co. immer wieder vorkommt.

Hilfreich können dabei auch noch externe Erfahrungsberichte auf entsprechenden Testportalen sein. Um nicht auf einzelne – möglicherweise vom Verkäufer erstellte – Berichte reinzufallen, sollte man als Kunde immer mehrere Berichte lesen. Unabhängige Berichte von ausgewählten Fachportalen sind natürlich immer vorzuziehen.

Doch nicht nur Berichte und Bewertungen können Aufschluss über die Seriosität eines Anbieters geben. Für Onlineshops haben sich bestimmte Gütesiegel etabliert, anhand derer Kunden die Vertrauenswürdigkeit feststellen können. Zu den bekanntesten Siegeln im deutschen Bereich gehören dabei die von Trusted Shops, TÜV oder dem gemeinsamen Gütesiegel des Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels (EHI).

Außerdem wichtig bei Onlineshops ist die Datenübermittlung. Mit Hilfe von Seiten, die originale Vorbilder bis ins kleinste Detail nachbauen, versuchen Onlinebetrüger, an die Bank- und Kreditkarten der Internetnutzer zu gelangen (Phishing). Deshalb sollte immer darauf geachtet werden, dass die Webseiten eine SSL-Verschlüsselung bei der Dateneingabe verwenden. Diese erkennen Nutzer an dem „https://“ in der URL-Adresse.

Preisvergleiche und Rabatt-Aktionen

Im Netz gibt es verschiedene Arten von Portalen, die sich speziell auf das Finden von Schnäppchen spezialisiert haben. Dazu zählen zum Beispiel Seiten, die speziell über aktuelle Rabatte und Schnäppchen informieren und die besten Deals zur Shopping-Welt zeigen. Dabei handelt es sich meist um befristete Angebote, die mit einem Countdown oder einer sinkenden Stückzahl angezeigt werden.

Natürlich gibt es auch noch die klassischen Preisvergleiche/Preissuchmaschinen, die mittlerweile sehr verbreitet und bekannt sind. Hierbei werden alle angebotenen Produkte eines Onlineshops samt Preis und Beschreibung erfasst, sodass man einfach die Produkte über die Preissuchmaschinen sucht und dann eine Übersicht über die günstigsten Anbieter erhält. Praktisch ist hierbei, dass die meisten Preisvergleiche über eine Bewertungsfunktion verfügen, sodass der Nutzer nicht nur die günstigsten Preise, sondern auch den Service und die Qualität des Shop sieht.

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen