Handy-Flatrates: Das müssen Sie beachten

Die Zeiten der auf dem Minutentakt basierenden Abrechnung gehören auch beim Handytarif noch nicht der Vergangenheit an. Da erscheint es sinnvoll, sich für eine Flatrate zu entscheiden, damit der Blick auf die Uhr nicht zum ständigen Begleiter bei jedem Telefonat wird. Wer sein Mobiltelefon oder Smartphone ständig im Einsatz hat, für den lohnt sich eine Handy-Flatrate allemal. Andererseits sollten sich Wenigtelefonierer die Frage stellen, ob es sich für sie wirklich lohnt, eine Handy-Flatrate abzuschließen.

Kostenfallen vermeiden

Eine Flatrate zu buchen, heißt noch lange nicht, grundsätzlich unbegrenzt im Internet surfen zu können. Mitunter sind sogenannte Handy Flatrates an eine Begrenzung der Datenmenge gebunden. Häufig sind diese limitierten Flatrates an der Bezeichnung „FairFlat“ o.ä. erkennbar. Die Überschreitung des vertraglich festgesetzten Datentransfers kann unter Umständen ganz schön teuer werden. Wer mit seinem Handy häufig im weltweiten Netz unterwegs ist, sollte daher darauf achten, eine echte Flatrate zu abonnieren oder sich über die Mehrkosten, die im Fall einer höheren Inanspruchnahme der Flatrate entstehen, zu informieren.

Vergleichen hilft sparen

Sich über günstige Handy Flatrates zu informieren, stellt heutzutage kein Problem dar. Zahlreiche Webseiten von Handyanbietern wie www.handyflatrate.net, bieten die Möglichkeit, Vergleiche anzustellen. Bei dem Vergleich der Handy-Flatrates sollten verschiedene Kriterien in Betracht gezogen werden. Ein Hauptargument, sich für einen bestimmten Anbieter zu entscheiden, bleibt natürlich eine eventuell zu zahlende Grundgebühr. Schließlich handelt es sich hierbei um Fixkosten, die das monatlich zur Verfügung stehende Budget regelmäßig um einen Fixbetrag belasten. Andererseits muss eine feste Grundgebühr nicht bedeuten, dass dieser Tarif insgesamt ungünstiger als der von anderen Anbietern ist. Es kommt halt darauf an, was der Kunde für seinen Preis, den er bezahlt, geboten bekommt.

Vertragsdauer beachten

Wichtig ist auch darauf zu achten, inwieweit der mit der an die Handy-Flatrate gebundene Vertrag flexibel ist. Wie lange ist beispielsweise die Laufzeit? Kürzer ist in der Regel besser, lautet hier die Formel. Immerhin locken manche Handy-Provider häufig mit einem günstigeren Tarif oder anderen Vergünstigungen, wenn der Vertrag verlängert wird. Ein Vertrag mit langer Laufzeit kann dagegen ganz schön teuer werden, wenn er nicht mehr benötigt wird, aber die damit verbunden Kosten noch über einen gewissen Zeitraum beglichen werden müssen.

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen