Maßgeschneiderte Internetkosten

Vom mobilen Telefonieren ist das Prepaid-System schon lange bekannt. Das Prinzip ist, dass der Kunde vor der Nutzung ein Guthaben bereitstellt, das dann mit den genutzten Leistungen verrechnet wird. Im Gegensatz dazu werden Postpaid-Verträge erst nach Ablauf einer bestimmten Abrechnungsperiode abgerechnet.

Wie funktioniert das Surfen im Internet im Prepaid-Verfahren?

Beim Prepaid Internet wird der Zugang zum Internet über die Mobilfunknetze hergestellt. Der Nutzer benötigt also eine SIM-Karte, wie sich auch bei Handys zum Einsatz kommt. Diese wird dann in einen sogenannten Surfstick eingelegt, der dann über eine USB-Schnittstelle mit dem PC oder Laptop verbunden wird. Für die SIM-Karte wird meistens eine einmalige Gebühr erhoben, eventuell fallen auch noch Kosten für den Surfstick an. Alle weiteren Kosten sind nutzungsabhängig und können daher in vollem Umfang von den Kunden beeinflusst werden.

Wer kann besonders vom Prepaid Internet profitieren?

Es gibt keine Vertragsbindung und auch keine Grundgebühren und bezahlt wird nur, was auch tatsächlich an Leistung abgerufen wird. Meistens wird eine bestimmte Zeit im Voraus bezahlt. Auf www.prepaid-internet.eu gibt es mittlerweile sehr viele Angebote, bei denen garantiert jeder das Richtige für sich findet. Weil keine fixen Kosten anfallen wie bei einem herkömmlichen Vertrag, entstehen keine unnötigen Grundgebühren bei längerer Nichtnutzung. Trotzdem bleibt die Flexibilität in vollem Umfang erhalten, denn es besteht weiterhin die Möglichkeit, jederzeit online zu gehen. Das kann vor allem bei unregelmäßiger Internetnutzung interessant sein, oder auch bei häufig wechselnden Aufenthaltsorten wie zum Beispiel bei Reisen.

Ein weiterer Pluspunkt ist der Schutz vor hohen Rechnungen. Böse Überraschungen sind zwar nicht ausgeschlossen, aber wenigstens auf das aufgeladene Guthaben beschränkt. So wird das Surfen im Internet nahezu risikolos und Kostenkontrolle ist jederzeit gewährleistet. Durch das Hinterlegen eines Guthabens vor der Nutzung steht das Internet so auch Kunden mit negativer Schufa-Auskunft offen. Nutzer, die sich in einer finanziell unsicheren Situation befinden, können so in guten Zeiten ein Guthaben aufbauen, auf das sie dann in schwierigen Finanzsituationen zurückgreifen können.

Vor diesem Hintergrund ist es kein Wunder, dass das Prepaid Internet sich immer mehr als Alternative zum herkömmlichen Postpaid-Verfahren etabliert.

Über Susi

Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

2 Kommentare zu Maßgeschneiderte Internetkosten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen