Fernsehen am Computer mit einem DVB-T Stick

Mittlerweile gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, um auch mobil nicht auf das Fernsehen verzichten zu müssen. Die meisten neuen Lösungen der Internetanbieter setzen dabei jedoch meist auf schnelle Datenverbindungen, die das Fernsehbild übertragen. Die Datenverbindungen erfordern eine Netzqualität, die natürlich nicht flächendeckend gewährleistet werden kann. Zudem kommen die Kosten hinzu, die für schnelle und große Datenmengen fällig werden. 

Ein DVB T Stick ist eine kostengünstige und komfortable Lösung, um auch unterwegs flexibel fernsehen zu können. Bei den Sticks handelt es sich um eine in das Gerät integrierte Antennentechnologie. Günstige Varianten der Sticks sind bereits ab unter 50 Euro erhältlich. Bei den günstigen Varianten sollte jedoch verstärkt darauf geachtet werden, dass ein Sendemast möglichst in unmittelbarer Nähe ist und bei einer Anwendung in geschlossenen Räumen, nicht zu dicke Wände die Sendefrequenzen abschirmen. Die meisten DVB-T-Sticks bieten darüber hinaus die Möglichkeiten, in großen Städten zusätzlich Radiosender zu empfangen. Die gehobenen Varianten der DVB-T-Sticks besitzen zwei separate Antennen. So ist es möglich, die Leistungen beider Antennen zu Koppeln, um so beispielsweise den Empfang in geschlossenen Räumen zu verbessern oder den Empfang in öffentlichen Verkehrsmitteln zu ermöglichen.

 

Die DVB-T-Sticks der unterschiedlichen Hersteller werden in Kombination mit der aktuellen Software geliefert. Auch eine Playersoftware ist in den meisten Fällen dabei. Die installierten Player übernehmen dann die Aufgabe eines vollwertigen Recorders. Sticks mit zwei Antennen können sogar durch die Splittung der Antennen zwei unterschiedliche Sendungen gleichzeitig aufnehmen. Auch das Sehen einer Sendung, während ein anderes Programm aufgezeichnet wird, ist damit kein Problem.

Aufgrund der vielen Möglichkeiten, ist es notwendig sich im Vorfeld genau über die bestimmten Vorzüge der DVB-T Sticks zu informieren, um zu überprüfen ob die eigenen individuellen Anforderungen erfüllt werden. Auch für Smartphones und Tablets gibt es seit Neustem praktische DVB-T-Lösungen, die dann durch eine spezielle App gesteuert werden können. Diese App wird dann nach Kauf der Hardware kostenfrei zum Download zur Verfügung gestellt.

Bildquelle: landgraf stephan  / pixelio.de

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen