Kaufentscheidungshilfe: iPad 4 oder iPad mini?

Wer in letzter Zeit darüber nachgedacht hat, sich ein iPad anzuschaffen wird sicher vor der Frage gestanden haben: iPad 4 oder iPad mini? Im folgenden Artikel haben wir die für den Kauf relevanten Unterschiede herausgefiltert, damit die Wahl nicht mehr allzu schwer fällt.

Die wesentlichen Unterschiede

Die relevantesten Unterschiede der beiden Tablets sind die Größe und die Rechenleistung. Das neue iPad 4 verfügt über den einen A6X-Prozessor. Dieser soll laut Aussage doppelt so schnell wie sein Vorgänger sein. Auch bei der Größe des Arbeitsspeichers liegt das größere Tablet vorn. Es bringt mit einem Speicher von 1 Gigabyte gleich doppelt so viel Arbeitsspeicher mit wie das Apple iPad mini. Und dieser ist, gerade wenn viele Anwendungen gleichzeitig ausgeführt werden, für eine flüssige Bildanzeige nötig. Bei den Schnittstellen haben die beiden Tablets keine Unterschiede. Auch das Betriebssystem iOS 6 ist bei beiden dasselbe. Bei diesem ist die Sprachassistentin Siri vorinstalliert und der Zugriff auf den Apple-Store, in dem unzählige Apps heruntergeladen werden können, ist von beiden Tablets problemlos und jederzeit möglich. Auch die Kameraauflösung ist bei beiden Handhelds mit 5 Megapixeln identisch.

Vielleicht auch entscheidend: die Größe. Das iPad 4 orientiert sich hier an seinem Vorgänger, dem iPad 3 mit einem 9,7 Zoll Retina-Display. Das iPad mini ist dagegen mit einem 7,9 Zoll großen Bildschirm deutlich kleiner und hat kein Retina-Display. Da der Bildschirm aber allgemein kleiner ausfällt als bei seinem großen Bruder, fällt dies nicht sehr ins Auge und mit 164 ppi Pixeldichte bietet dieses Tablet immer noch ein annehmbar scharfes Bild.

Aufgrund der jeweiligen Größe unterscheiden sich die beiden Tablets natürlich auch wesentlich im Gewicht. Während die Wifi-Version des iPad mini nur knapp über 300 Gramm wiegt, bringt es die vergleichbar ausgerüstete Version des iPad 4 mit knapp 650 Gramm auf mehr als das doppelte an Gewicht. Farblich kann man bei beiden Modellen zwischen Schwarz und Weiß wählen. Wem das zu langweilig ist, hat die Möglichkeit mit optionalem Zubehör wie dem Smart Cover etwas Farbe ins Spiel zu bringen.

Der Preis

Auch hier treten deutliche Unterschiede zutage. Die 16 GB Version des iPad4 mit Wifi ist für 499 € zu haben, bei einer Speicherkapazität von 64 GB und 4G erhöht sich dann der Preis auf 829 €. Das iPad mini ist etwas günstiger. Dort variieren die Preise bei selbem Speicher von 329 bis 659 €.

Wer sich die Unterschiede ein Mal genau anschaut, wird vielleicht dann schon entscheiden können, welches Gerät er kaufen möchte. Letztendlich bietet es sich aber an, einfach mal beide Tablets im Geschäft persönlich unter die Lupe und in die Hand zu nehmen, um herauszufinden, welches der beiden neuen Innovationen vom Marktführer Apple am besten zu einem passt und die Funktionen bietet, auf die man wirklich Wert legt.

Über Susi

Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

1 Kommentar zu Kaufentscheidungshilfe: iPad 4 oder iPad mini?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen