Allnet Flat – Handyflatrates in alle Netze

Seit einiger Zeit werden Mobilfunkkunden mit neuen Mobilfunktarifen, den Allnet Flats regelrecht bombardiert. Jeder Mobilfunkanbieter, der etwas auf sich hält, hat mittlerweile einen solchen Tarif im Angebot. Der Kunde erhält dabei ausgewählte Flatrates, die in allen deutschen Netzen und sogar im Festnetz gültig sind. Einige dieser Flats sind dabei schon für weniger als 20 Euro im Monat erhältlich. Was genau dabei abgedeckt wird, unterscheidet sich von Tarif zu Tarif. So gibt es einige Angebote, bei denen nur Sprachverbindungen und SMS berücksichtigt werden, während andere Anbieter ihren Kunden auch eine Internetflatrate spendieren.

Flatrate ist nicht gleich Flatrate

Bild: © Bloomua – photodune.net

Wer sich auf die Suche nach einer Allnet Flat begibt, sollte jedoch in jedem Fall sehr aufmerksam das Kleingedruckte lesen. Denn es gibt zwischen den einzelnen Tarifen zum Teil sehr große Unterschiede. Einige als Allnet Flat angepriesene Tarife verfügen beispielsweise nur über ein bestimmtes Kontingent an Freieinheiten. Diese Freiminuten und Frei-SMS sind zwar in aller Regel sehr großzügig bemessen und werden vom Durchschnittsnutzer wohl nie erreicht, Power-User könnten aber irgendwann eine hohe Rechnung bekommen. Deshalb sollte darauf geachtet, werden, dass es sich auch wirklich um eine echte Flat handelt.

Ansonsten gibt es die größten Unterschiede vor allem beim Preis, daher sollte man vorher unbedingt alle Angebote vergleichen. Die Seite allnet-flat-vergleich.net bietet eine gute Übersicht aller aktuellen Tarife. Günstige Allnet Flats erscheinen auf den ersten Block natürlich attraktiv, ärgern den Nutzer aber mit Kleinigkeiten wie einem sehr schmalen High-Speed-Volumen für die mobile Datennutzung.

Vertrag oder Prepaid?

Allnet Flats gibt es nicht nur als klassischen Laufzeitvertrag. Auch bei immer mehr Prepaidangeboten können entsprechende Pakete gebucht werden. Sofern sich genug Guthaben auf der Karte befindet, werden die Tarifoptionen im Folgemonat sogar automatisch weitergebucht. Der Vorteil dabei ist die volle Kostenkontrolle durch den Nutzer und auch die Tarife brauchen sich vor normalen Verträgen nicht zu verstecken. Der größte Nachteil liegt jedoch darin, dass kein Smartphone mit einem solchen Tarif mitfinanziert werden kann. Welche der beiden Varianten sinnvoller ist, hängt vor allem von den persönlichen Anforderungen an einen Handytarif ab.

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

1 Kommentar zu Allnet Flat – Handyflatrates in alle Netze

  1. Also ich habe mir die allnetflat auch geholt und war nicht zufrieden ich hatte enorme Netzprobleme und bin jetzt wieder bei Vodafon gelandet. Vielleicht lag es auch nicht zwingend beim Betreiber sondern an meinen älteren Telefon.. ist auf jedenfall mein Eindruck davon.. grüße

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen