Mit einem Stromvergleich Bares sparen

Die Stromanbieter scheinen, zumindest aus den Augen der Verbraucher, fast regelmäßig die Preise anzuziehen. Gerade Grundversorger genießen aufgrund ihres großen Kundenstammes und resultierend aus dem Umstand, dass sie Haushalte grundlegend mit Strom versorgen, wenn keine Alternative gesucht wird, eine ungemein große Preisfreiheit. Dabei können Verbraucher durchaus viel Geld sparen, sollten sie sich um alternative Stromanbieter bemühen. Diese können über das kostenlose und unabhängige Vergleichsportal Stromvergleich.de gefunden werden, wo Verbraucher anhand ihrer Postleitzahl und dem ungefähren Jahresstromverbrauch einen Kostenvergleich durchführen können.

Wechsel ohne große Papierarbeit

stromAnders als bei Versicherungen und Co, geht der Wechsel des Stromanbieters ganz einfach. Verbraucher suchen sich einfach einen günstigen sowie passenden Stromanbieter aus der Liste beim Vergleich heraus und wechseln dann direkt über den Rechner. Neben einigen Personalien ist beim Wechsel die Zählernummer erforderlich, die beim Zähler selber oder auf der Abrechnung durch den aktuellen Anbieter zu finden ist. Die Kündigung beim bestehenden Anbieter übernimmt, falls gewünscht, direkt der neue Stromversorger, so dass der Wechsel fließend vonstatten gehen kann. Auch müssen Verbraucher nicht befürchten während des Wechsels im Dunkeln zu stehen. In Deutschland ist gesetzlich verankert, dass ein Haushalt immer auch an die Stromversorgung angebunden sein muss. Wird nicht eigenständig ein Anbieter gewählt, landen Verbraucher automatisch bei der oftmals teuren Grundversorgung, die durch die örtlichen Grundversorger, beispielsweise die Stadtwerke, realisiert wird.

Kinderleicht vergleichen – trotzdem geringe Wechselquote

Beim Wechsel selber gibt es nicht viel zu beachten. Wichtig ist, dass kein Anbieter mit Vorauskasse gewählt wird, da bei einer möglichen Insolvenz des Unternehmens das Geld des Verbrauchers sonst verloren geht. Ansonsten sollte sich die Preisgarantie immer mit der Mindestvertragslaufzeit decken. So können Verbraucher sicher sein, dass der Preis vom Anbieter nicht einfach willkürlich erhöht wird dies stellt einen weiteren Vorteil gegenüber dem Grundversorger dar. Das unabhängige Vergleichsportal Stromvergleich.de rät sogar zu einem jährlichen Vergleich, da nach einem Jahr der Stromanbieter, der aktuell der günstigste ist, vielleicht nicht mehr zu den günstigen Lieferanten gehört. Um dann jedoch nicht unnötig viel Geld zahlen zu müssen, weist Dirk Oschmann, Betreiber von stromvergleich.de auf die Sinnhaftigkeit des regelmäßigen Vergleichens mit eventuell anschließendem Wechsel hin. Die mögliche Ersparnis pro Jahr liegt dann bei rund 400 Euro, wobei diese natürlich vom Verbrauch im Haushalt abhängt. Vor allem in Anbetracht der möglichen Ersparnis verwundert die geringe Wechselbereitschaft der Verbraucher in Deutschland. Bislang hat sich nicht einmal die Hälfte für einen neuen Anbieter entschieden.

Um den Stromanbieterwechsel, vor allem aus der Grundversorgung heraus, für die Verbraucher möglichst kundenfreundlich zu gestalten, hat der Gesetzgeber die Kündigungsfrist bei der Grundversorgung auf zwei Wochen beschränkt. Der Wechsel zu einem alternativen Anbieter darf höchstens drei Wochen Zeit in Anspruch nehmen.

Keine Angst: Der Strom wird weiterhin durch den Grundversorger eingespeist, nur der Rechnungssteller ändert sich für die Verbraucher. Das heißt, Ansprechpartner bleibt auch nach einem Wechsel der ortsansässige Grundversorger.

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

1 Kommentar zu Mit einem Stromvergleich Bares sparen

  1. Wir sind auch gerade dabei den Stromanbieter zu wechseln und hoffen, dass wir damit auf Dauer auch Geld einsparen können. Die Preisunterschiede sind teilweise doch recht hoch, so dass wir hoffen, dass wir mit unserem jetzigen Anbieter die richtige Entscheidung getroffen haben.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen