Music Studio – Musikproduktion auf dem iPad und iPhone

Unterwegs kreativ sein, dass ermöglichen Smartphones und Tablet-PCs. Egal ob Fotos, Zeichnungen oder sogar eigene Titel erstellen, für alles gibt es eine App ;) Gemeinsam mit einem Kumpel sitze ich regelmäßig im Studio und bastle als Hobby an neuen Musikstücken. Da man jedoch auch gerne mal eine Musikidee zu Hause oder unterwegs umsetzen möchte, hatte ich mich nach diversen Apps für das iPad umgesehen. Ich möchte euch jetzt eine Alternative vorstellen, mit der ich gerne musikalische Ideen festhalte und auch komplette Lieder basteln kann. 

Music Studio

Die App ist in erster Linie ein Sequenzer. Das bedeutet, ihr könnt Noten und sogar Audiomaterial aufzeichnen, wiedergeben und bearbeiten. Die verfügbaren Instrumente, Effekte und die Möglichkeiten des Im- und Exports bieten vielfältige Möglichkeiten, eigene Titel zu basteln. Music Studio gibt es als Kombi-App für iPhone und iPad. In dem Artikel stelle ich euch kurz die wichtigsten Eigenschaften der einzelnen Bereiche vor.

Keyboard

In diesem Bereich könnt ihr über eine Klaviatur oder, zum Beispiel bei den Drum Kits, mit Hilfe von Pads eure Ideen ausprobieren und aufzeichnen. Es gibt hier auch eine konfigurierbare Metronom-Funktion, damit ihr beim Einspielen im Takt bleibt. Für Anfänger ist die optionale Notenbeschriftung der Tasten eine wertvolle Unterstützung. Modulation und Pitch Bend können auch eingeblendet und verwendet werden.

MusicStudio-2-Keyboard

Die Klaviatur lässt sich verschieben, vergrößern bzw. verkleinern. In der Drum Pad Ansicht könnt ihr die einzelnen Pads durch die Gegend schieben und nach euren Vorstellungen für das jeweilige Instrument belegen.

MusicStudio-2-Drumpads

Ein einfaches Transportfeld mit den Funktionen für Wiedergabe, Pause, Loop und Aufnahme ist auch vorhanden. Darüber hinaus seht ihr die Anzeige der aktuellen Takt-Position.

Instruments

An dieser Stelle ist es möglich, für jede Spur ein separates Instrument auswählen. Mit der Preview-Funktion werden euch ein paar Noten als Beispiel ausgegeben.

MusicStudio-2-Instruments

Für die einzelnen Instrumente lassen sich die Parameter Volume, Offset, Attack und Release ändern. Die Grundausstattung der Instrumente lässt sich über In-App-Käufe erweitern. Ich habe mir alle Erweiterungen zugelegt, benutze jedoch am Häufigsten das Electronic Set.

Tracks

Dies ist sicherlich die wichtigste Sektion, denn hier könnt ihr das Arrangement zusammenstellen. Jeder Spur kann ein eigenes Instrument zugewiesen werden. Darüber hinaus lassen sich die Spuren stumm oder auf Solo schalten. Ihr könnt auch die Lautstärke und Pan stufenlos einstellen. Zusätzlich lässt sich festlegen, ob die Effekte angewendet werden sollen oder nicht.

MusicStudio-2-Tracks

Es lassen sich einzelnen Noten, importiertes Audiomaterial oder ganze Bereiche bearbeiten. Die Funktionen erstrecken sich von der Notenhöhe, Notenlänge, Quantisierung, kopieren, einfügen, ausschneiden usw.

MusicStudio-2-Tracks-Editor
Besonders wichtig finde ich die Möglichkeit, dass Samples, Loops oder sonstiges Audiomaterial als eigene Spur importieren und bearbeiten lassen. Natürlich könnt ihr auch direkt eine Gesangsaufnahme starten und in euer Mikro trällern.

Effects

MusicStudio-2-Effects-Reverb
Neben den wohl meist genutzten Effekten wie Reverb und Delay, bietet die App auch einen Limiter, 3-Band Equalizer, Amplifier, Filter (Cutoff / Resonance) und Pitch. Jeder Effekt lässt sich über diverse Einstellungen anpassen. Besonders interessant ist übrigens der Filter, der kann nämlich aufgezeichnet werden. Dadurch lassen sich also auch Automationen erstellen. Den Filter könnt ihr entweder mit dem Finger oder über die Bewegungssensoren steuern.

Projects

MusicStudio-2-Projects
Das ist der Bereich, wo ihr eure Projekte anlegen, speichern und laden könnt. Hier lassen sich eure Werke auch als Wave-, Midi, AAC oder Zip-File exportieren. Mit einem Klick auf die „Server“– Schaltfläche lassen sich Projektdateien, Midi- und Audio-Dateien im WLAN über einen PC verwalten. Einfach die angezeigte Adresse in einen Browser eingeben und schon ist es möglich, Dateien herunter- oder hochzuladen.
Über die Share-Schaltfläche lassen Dateien übrigens direkt per E-Mail versenden oder zu AudioCopy, SoundCloud und Dropbox hochladen.

Setup

MusicStudio-2-Setup-Keyboard
Hier findet ihr Einstellungen in Bezug auf die Leistung, die Klaviatur, Sensoren, Metronome und Midi-Hardware . Über einen entsprechenden zusätzlichen Adapter lassen sich auch externe Midi-Geräte mit der App nutzen.

Help

Die Hilfe innerhalb der App besteht eigentlich nur aus Links. Auf der Webseite des Herstellers gibt es jedoch auch ein deutsches PDF- Handbuch als Download.

Fazit Music Studio

Man muss kein Musikprofi sein, um sich mit Music Studio selbst einen eigenen Titel basteln zu können. Die App macht Spaß und bietet doch einen großen Funktionsumfang. Im Gegensatz zu Apps wie GarageBand gibt es hier keine Auswahl an fertigen Akkorden, Phrasen und Arpeggios, aber so ensteht auch keine Musiktitel, die sehr ähnlich klingen. Music Studio kostet zwar etwas mehr als der Durchschnitt, aber dafür bekommt man auch sehr viele Funktionen geboten und die Entwickler implementieren immer wieder neue Funktionen, die mit kostenlosen Updates nachgerüstet werden. Übrigens, selbst mit meinem „alten“ iPad 1 läuft es auch bei vielen Spuren noch flüssig.

Damit ihr aber einen kleinen Vorgeschmack bekommt, habe Ich euch einen kleinen Beispieltitel gebastelt. Bis auf 2 Loops und kurze Effekte, kommen die restlichen Sounds aus der App.

Über Torsten
Mein Name ist Torsten. Ich hoffe der Artikel hat dir gefallen und über ein Feedback von dir würde ich mich sehr freuen.

1 Kommentar zu Music Studio – Musikproduktion auf dem iPad und iPhone

  1. Salü Torsten

    Ich bin begeistert von der App. Nun würde ich gerne wissen ob es möglich ist, weitere Instrumente zu importieren. Also das Zusatzpaket hab ich bereits. Aber gibt es da ggf. von Benutzern gesharete Instrumente, die man auf sein iPhone runterladen kann?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen