Weniger ist mehr – Einrichtungsplanung nach Feng Shui

Die Einrichtung von Wohn- und Arbeitsräumen hat einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden und die Gesundheit der Bewohner. Die in China begründete Feng Shui-Philosophie sorgt für eine Harmonisierung der Räume und verhindert verstockte Energieflüsse. Als schlichte und gleichzeitig schöne Einrichtung hält Feng Shui seit einiger Zeit auch in Europa Einzug. Wer ein ausgewogenes Chi im eigenen Heim bevorzugt, sollte einige Dinge beachten – und das möglichst vor dem Möbelkauf.

Was ist Feng Shui?

© Gionata_d - Fotolia.com
© Gionata_d – Fotolia.com

Die chinesische Wohn-Lehre Feng Shui entstand vor rund 2.500 Jahren und basiert auf der Yin-und-Yan- sowie der Fünf-Elementen-Lehre. Es wird davon ausgegangen, dass alles wovon man umgeben ist, aus „Chi“ (Energie des Lebens) besteht. Der freie Fluss dieser Energie darf nicht durch dunkle Ecken oder scharfe Kanten behindert werden, da sonst die Wohnung und deren Bewohner im Ungleichgewicht stehen. Durch eine besondere Gestaltung der Räume soll eine Harmonisierung der Menschen mit ihrer Umgebung erreicht werden. Feng Shui findet sowohl bei Zimmereinrichtungen als auch bei Hausarchitektur und Landschaftsgestaltung Anwendung. Seit einiger Zeit findet in der europäischen Architektur eine Art Verschmelzung der westlichen Ideen der Esoterik mit Feng Shui statt.

Was muss man beachten?

Eine Art Leitfaden zum Einrichten bieten die Häuser des Bague. Das Bague, auch der „Spiegel der Seele“, ist ein schematisches Bild des Feng Shui und zeigt die ideale Aufteilung, Ausstattung und Nutzung der eigenen vier Wände. Die acht Lebensbereiche Karriere, Freunde, Kinder, Partnerschaft, Ruhm, Reichtum, Familie und Wissen werden damit in Form eines Quadrats um den zentralen Bereich des Thai Chi gruppiert und ausgerichtet. Werden Möbel und Accessoires auf die Elemente Wasser, Erde, Metall, Feuer und Holz abgestimmt, hat das eine weitere positive Wirkung und verstärkt das Feng Shui.

Wie sollten die Möbel stehen?

Harmonie und Ausgewogenheit ist die Geheimformel der östlichen Wohn-Lehre. Grundsätzlich gilt, dass dunkle Ecken durch farbige Akzente, eckige Räume durch runde Gegenstände und kantige Möbel durch weiche, fließende Stoffe ausgeglichen werden können. Im Arbeitszimmer sollte man nicht mit dem Rücken zur Tür oder mit direkter Sicht aus dem Fenster sitzen. Dasselbe gilt für das Wohnzimmer. Couchgarnituren in U-Form und mit dem Rücken zu einer soliden Wand strahlen Ruhe aus. Das Bett im Schlafzimmer steht am günstigsten mit dem Kopfteil zur Wand und nicht zwischen Fenster und Tür. Beistelltische sollten einheitlich aussehen und an beiden Seiten des Bettes stehen.

Feng Shui leicht gemacht:

  • Gemütliche Sitzecken mit weichen Textilien
  • Accessoires aus Porzellan, Metall oder Holz
  • Zimmerpflanzen und frische Blumensträuße
  • Bunte Kerzen und Teelichter
  • Bilderrahmen mit Porträts geliebter Personen
  • Schale mit frischem Wasser und Blüten
  • Accessoires aus Muscheln, Treibholz oder Glas

Was soll es bewirken?

Feng Shui ist die hohe Kunst der Ausgeglichenheit und Harmonie zwischen Mensch und Lebensraum. Ist alles im Einklang, wirkt sich das positiv auf Körper und Geist aus gibt den Bewohnern ein Gefühl von Schutz, Geborgenheit und Stärke. Besonders hohe Ansammlungen von positivem Chi können gleichzeitig zu mehr Erfolg eines Menschen führen. Natürlich helfen alle Feng Shui-Tipps nichts, wenn sich nicht auf die Kraft und die Wirkung des Chi eingelassen wird.

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen