Sparen im Alltag – ein paar Tipps

Die Kosten, für die Waren des täglichen Bedarfs, steigen immer weiter an. Gerade in den Sparten wie Lebensmittel, öffentliche Verkehrsmittel, Parken, Benzin, Energie sind in letzter Zeit die Preise weiter angestiegen. Trotz der Preissteigerungen, sind viele gezwungen auch weiterhin den Bus, die Bahn oder das Auto zu benutzen. 
Auch wenn es schwierig oder teils unmöglich ist auf bestimmte Dinge zu verzichten, so sollte man zumindest versuchen, Alternativen zu finden. Denn es gibt immer noch viele Bereiche im Alltag, in denen Einsparungspotenziale vorhanden sind.

Beim Einkaufen sparen

Foto: © diego_cervo - photodune.net
Foto: © diego_cervo – photodune.net

Fangen wir beim wöchentlichen Einkauf von Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs an. Wer sich vor dem Einkauf genau notiert, was gebraucht wird, kann schon einiges an Geld sparen. Der klassische Einkaufszettel hilft dabei, die Produkte zu kaufen, die man auch wirklich braucht. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass immer mehr und zum Teil unwichtige Dinge im Korb landen, die man überhaupt nicht braucht. Auch ist es hilfreich, sich die Prospekte der einzelnen Discounter und Lebensmittelhändler anzusehen. Die Suche nach Sonderangeboten spart zusätzlich Geld.

Neben den Einsparungen bei Wocheneinkauf, lässt sich auch in anderen Bereiche wie Kleidung, Technik oder Möbel reichlich Geld sparen. Insbesondere im Internet werden viele Produkte zu günstigen Preisen angeboten, obendrein lässt sich auch einiges an Geld sparen mit GeizKopf.de – In dem großen Onlineportal findet man neben kostenlosen Produktproben und Gewinnspielen auch Gutscheine & Rabatte sowie Haushaltstipps, Verbaucher-, Spar- und Finanztipps und zahlreiche weitere kostenlose Angebote im Netz.

Energie sparen

Neben den Einsparungen beim Einkauf, gibt es noch ein weitere Möglichkeit um seine Kosten zu verringern. Strom ist beispielsweise ein teurer Kostenfaktor im Haushalt. Hier kann durch sinnvollem Umgang mit Energie, einiges Geld gespart werden und zudem wird auch die Umwelt geschont.

10 Tipps zum Strom sparen

  1. unnötige Beleuchtung vermeiden
  2. Alte Glühbirnen gegen Energiesparlampen austauschen
  3. Ungenutzte Geräte komplett ausschalten – nicht im Stand-by Modus lassen
  4. Netzteile und Ladegeräte nicht in der Steckdose lassen
  5. Ältere Geräte durch neue energiesparenden Modelle ersetzen
  6. Spülmaschine erst anschalten, wenn sie wirklich voll ist
  7. Wasser immer im elektrischen Wasserkocher erhitzen
  8. Waschmaschine ebenfalls voll beladen
  9. Waschtemperatur senken – Leicht verschmutzte Wäsche wird auch bei 30 Grad sauber
  10. Wäsche lieber draußen trocknen, als den Trockner anzuwerfen

Obendrein kann der Wechsel zu einem günstigeren Stromanbieter ebenfalls viel Geld sparen. Alle Anbieter können einfach im Internet verglichen werden und die Verträge lassen sich einfach und bequem online abschließen.

Dasselbe gilt auch bei den vielen Versicherungen. Das Angebot der Versicherer ist gleich oder sehr ähnlich, nur die Kosten sind unterschiedlich. Es lohnt sich bestehende Verträge zu überprüfen, aber auch vor dem Abschluss neuer Verträge ist es empfehlenswert sich über die verschiedenen Leistungen und die Kosten zu informieren. Auch in diesem Segment bietet Geizkopf.de zahlreiche nützliche Tipps, um die beste als auch günstigste Versicherung zu finden. Es gibt unzählige Bereiche im Alltag wo Geld eingespart werden kann, man muss sie nur kennen. 😉

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

1 Kommentar zu Sparen im Alltag – ein paar Tipps

  1. Danke für die guten Tipps aus allen Bereichen.

    Mir geht es immer so, wenn ich mit Hunger einkaufen gehe, ist der Einkaufswagen hinterher fast doppelt so voll. Daher mein Tipp, nicht hungrig einkaufen gehen.
    Auch sollte man am besten nur 1-2 x die Woche einkaufen gehen und nicht täglich. Denn dann wird es immer mehr als man eigentlich wollte.

    Gruß
    Hauke

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen