Faschingskostüme günstig kaufen oder selber machen

Faschingskostüme sind inzwischen nicht nur zur Karnevalszeit oder Halloween gefragt. Mittlerweile erfreuen sich Partys und Kindergeburtstage, die unter einem bestimmten Motto stehen (zum Beispiel Piraten, Zauberer oder 70er Jahre) immer größerer Beliebtheit.

Foto: © lunamarina - photodune.net
Foto: © lunamarina – photodune.net

Ideenreichtum und Kreativität sind hier besonders bei Familien mit Kindern und jungen Erwachsenen im besten Partyalter gefragt, denn sie verkleiden sich oft und gerne – und zwar nicht nur zur Faschingszeit!

Kinderkostüme kaufen – Was man beachten sollte

Zur Karnevalszeit bieten viele Kaufhäuser, zahlreiche Online-Shops wie beispielsweise www.kostueme-guenstiger.de und Flohmärkte Kostüme in allen Variationen an. Kinder sollten nach Möglichkeit schon einige Wochen vorher wissen, wie sie sich kostümieren wollen, denn kurz vor den Tollen Tagen sind viele raffinierte und schicke Kostüme bereits vergriffen – gerade, wenn man etwas Ausgefallenes, Besonderes haben möchte. Tipp: Am besten nimmt man immer die nächstgrößere Größe. Trägt ein Kind also aktuell die Gr. 128, nimmt man zur Sicherheit lieber die Gr. 140, denn meistens fallen Kostüme etwas kleiner aus. Oft ist es einfacher, das Kind beim Kauf mitzunehmen und das Kostüm anzuhalten, um zu schauen, ob es passt. Manchmal muss es auch anprobiert werden.

Wer online bestellt, sollte darauf achten, ob nicht auch zwei Größen zur Auswahl bestellt werden können, um dann die nicht passende wieder zurückschicken zu können. Bei jüngeren Kindern sollte das Kostüm nicht zu aufwändig sein, da die Kleinen sich in zu viel Schnüren und Bändern schnell verheddern und hinfallen könnten. Bei Kindern unter drei Jahren sollte außerdem auf verschluckbare Kleinteile und Zubehör geachtet werden!

Bei Motto-Partys ist die Kostümierung meist nicht allzu schwer. Zum „Karneval der Tiere“ wählt man zum Beispiel ein Tiger- oder Löwenkostüm, beim Thema „Mittelalter“ sind Ritter- und Burgfräulein-Kostüme gefragt. Wenn das Thema allgemein gehalten ist – beispielsweise „Frühling“ oder „Kinderträume“ – zur Sicherheit lieber nachfragen, denn nichts ist einem Kind unangenehmer, als im scheinbar „falschen“ Kostüm auf einer Kinderparty aufzutauchen.

Faschingskostüme selber nähen

Wer gerne selbst zu Nadel, Faden und Stoffen greifen möchte, sollte bereits über ein wenig Erfahrung im Nähen verfügen. ;) Entsprechende Anleitungen für Kostüme findet man beispielsweise in Modezeitschriften oder Büchern. Eine weitere Möglichkeit, um an Schnittmuster zu kommen, ist die Suche im Internet. Hier findet man neben zahlreichen Anleitungen auch die nötige Inspiration. Wichtig ist, genau Maß zu nehmen, damit das Kostüm nach getaner Arbeit nicht zu groß oder zu klein ausfällt. Zubehör wie Schwerter, Feenstab, Krone oder passende Kopfbedeckungen kauft man am besten zum selbst geschneiderten Kostüm dazu oder bestellt sie in den entsprechenden Online-Shops. Auch Masken lassen sich prima selbst basteln – die Utensilien dafür findet man in unzähligen Bastelgeschäften. Darüber hinaus gibt es dort auch die dazugehörigen Bastelanleitungen zu kaufen oder aber man denkt sich selbst ein Kostüm aus.

Über Susi

Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen