Sparsam investieren bei der Elektroinstallation

Wenn man sich gerade für eine bereits in die Jahre gekommene Immobilie entschieden hat oder das bereits seit geraumer Zeit im eigenen Besitz befindliche Haus von Grund auf sanieren möchte, dann scheint es unumgänglich, auch sämtliche Elektro-Installationen zu erneuern, da hier nicht selten gleich mehrere Schwachstellen lauern.

© Gaj - photodune.net
© Gaj – photodune.net

Allerdings kostet die Inanspruchnahme eines Fachmanns in diesem Zusammenhang in der Regel hohe Summen. Wenn Sie wissen möchten, in welchen Bereichen sich dennoch effektiv sparen lässt? Dann lege ich Ihnen unbedingt die folgenden Zeilen ans Herz.

Enorme Kosten bei einer Sanierung

Vor allen Dingen das Verlegen neuer Leitungen kann zu teilweise hohen Kosten führen. Wer in einem solchen Fall einen fachkundigen Elektrofachmeister beauftragt, der kann sich zwar sicher sein, dass sämtliche Arbeiten nach bestem Gewissen und durchweg professionell durchgeführt werden. Die oftmals aber sehr wichtige Kostenkontrolle bleibt jedoch in diesem Fall außen vor. So ist es sehr unwahrscheinlich, dass der Fachmann einen günstigen Baumarkt besuchen wird und die Preise vergleicht, um sich mit dem dringend benötigten Elektromaterial einzudecken, was wiederum eine entsprechende Kostenexplosion verursacht. So dürfte es kein Geheimnis sein, dass ein Elektro-Fachgeschäft ohne weiteres drei- bis viermal so hohe Konditionen veranschlagt, als dies im handelsüblichen Baumarkt der Fall ist.

Eigeninitiative macht sich bezahlt

Wer beim Um- und Ausbau seiner vier Wände den ein oder anderen Euro effektiv einsparen möchte, der sollte einige Schritte vorab in Eigenregie gestalten. Das Verlegen von Leitungen, Steckdosen und Schaltern kann in diesem Zusammenhang genau so erfolgen, wie Sie es für angemessen halten. gerade bei älteren Häusern war das Angebot an Steckdosen eher begrenzt, was bei der eigenen Durchführung nun in entscheidendem Maß geändert werden kann. Handwerker und Firmen berechnen bei einem Einfamilienhaus gut und gerne mehrere Tausend Euro, die sich anhäufen, wenn man sich nicht selbst um die Beschaffung der benötigten Materialien wie Steckdosen oder Werkzeuge kümmert. Nimmt man dagegen die Beschaffung der notwendigen Dinge selbst in die Hand, so sparen Sie gleich mehrere Hundert Euro.

Ohne Frage handelt es sich hierbei also um einen nicht zu unterschätzenden Kostenfaktor, den auch Sie deutlich reduzieren können, wenn im Baumarkt eingekauft wird.

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen