NAS-Server – Datenspeicher und Multimedia-Center für Zuhause

NAS-Server (Network Attached Storage), sind Datenspeicher, welche man direkt in das Netzwerk als Festplatten einbinden kann. Auf diese Geräte kann man anschließend von anderen Geräten im Netzwerk darauf zu greifen.
Solche Zugriffsgeräte können sein:

  • Laptop / PC
  • Tablets
  • Handy / Smartphone
  • Fernseher
  • Multimediaanlage

Einsatzgebiete

Der Nas-Server ist vielseitig einsetzbar, so kann man auf diesem Gerät seine Datensicherungen von Laptop und PC hinterlegen. Weiterhin kann man Musik, Bilder, Videos, Texte und Tabellen von einem Rechner auf den Server laden. Alle Geräte im Netzwerk können dann darauf zugreifen. Für betriebliche Zwecke kann man auf diesem Server auch andere Daten speichern, wie Datenbanken und Dateien, die von mehreren Nutzer genutzt werden müssen. Wenn eine ausreichend schnelle Internetanschluss vorhanden ist es auch möglich eine Website auf dem NAS-Server zu betreiben. Wollt ihr über Nacht größere Datenmengen aus dem Internet laden, kann man auch dem Gerät diese Aufgabe übertragen. Man kann diese ganzen Möglichkeiten natürlich auch auf einem NAS-Server kombinieren.

Vorteile gegenüber anderen Systemen

Foto: © lucadp - photodune.net
Foto: © lucadp – photodune.net

Einer der größten Vorteile dieses Servers gegenüber USB oder Firewire-Festplatten ist die Datengeschwindigkeit, die um einiges höher ist. Da die Daten auf einem externen Gerät gesichert sind ist die Festplatte auch besser geeignet für Datensicherungen, da hier, wenn der PC kaputt geht die Daten noch auf einem externen Medium vorhanden sind.

Eine externe Festplatte kann man zwar dafür auch benutzen, dafür braucht man aber immer einen Rechner, bei NAS-Servern kann man im Notfall auch via Smartphone darauf zugreifen. Der NAS-Server ist auch optimal geeignet um Daten zu teilen und dies ganz ohne irgendeine Cloud zu belasten, welche dann von eventuell ausspioniert werden kann.

Anschaffung

Die Anschaffung solcher Server lohnt sich auch schon in kleinen Heimnetzwerken. Wenn man bereits einen Smart-TV besitzt um so mehr, so können die Daten, z.B. Urlaubsbilder, aus dem Netzwerk auf euerem Fernseher angesehen werden. Die Urlaubsbildershow ist so über das Netzwerk verfügbar. Selbst Videos oder Filme lassen sich per W-LAN auf den Fernseher streamen. Bei dem Kauf kann man entweder den NAS-Server im Komplettpaket kaufen, umfasst Gerät und Festplatte(n) oder man kauft sich ein NAS-System ohne Festplatten. Empfehlenswert ist zum Beispiel die DS213J von Synology. Die Diskstation verfügt über eine leistungsstarke CPU mit 1,2 GHz, 512 MB DDR3 RAM und bietet Platz für 2 Festplatten bis je 4TB.

Entscheidet man sich dafür, die Festplatten seperat zu kaufen, so muss man die Kompatibiltät der Festplatten beachten, da hier nicht jede Festplatte in jedes Gehäuse passt, aber durch einfache Recherchen kann man dieses scheinbare Problem lösen. Server, bei denen man die Festplatten wechseln kann, haben den weiteren Vorteil, dass man die Festplatten bei Defekt oder Auslastung gegen neuere und größere Festplatten austauschen kann.

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen