Was ist CFD- und Forex-Handel

Der Forex und CFD Handel ist unter vielen Händlern und Börsianern besonders beliebt. Beide Arten des Handelns sind auch für Anfänger an sich schnell erklärt. Doch für alle Anfänger bzw. Neulinge stellt sich jetzt natürlich die Frage, was Forex und CFD Handel im konkreten eigentlich ist und worin die Unterschiede liegen.

Was ist der CFD Handel und warum ist er so beliebt?

Foto: © Mats Tooming - Fotolia.com
Foto: © Mats Tooming – Fotolia.com

Mit CFDs kann man mittels unterschiedlicher Handelspapieren an Börsen weltweit handeln. Für die meisten CFD-Händler gehört das Spekulieren auf die Entwicklung eines Aktienindexes zu den wichtigsten und beliebtesten Aktivitäten. CFDs können aber auch in Form von einzelnen Rohstoffen, Aktien, Anleihen, Devisenpaaren, Zinssätzen und sogenannten Exchange Traded Funds gehandelt werden.

Wer mit CFDs handeln möchte, muss die Märkte natürlich wie bei allen anderen Handelsarten bestmöglichst analysieren. Viele Anleger bevorzugen den Handel mit CFDs, da sie mit dieser Form des Aktienhandels nicht nur von steigenden, sondern ggf. auch von fallenden Börsenkursen profitieren können.

Was ist der Forex Handel?

In den letzten Jahren ist der Forex Handel beim Varengold Forex Trade  immer beliebter geworden. Das liegt unter anderem auch daran, dass man damit sehr viel Geld verdienen kann (natürlich aber auch verlieren). Der Forex-Handel ist letztendlich ein Devisenhandel, bei dem sich der aktuelle Wert auf den Währungskurs richtet. Damit man beim Forex-Handel Gewinn macht, werden Währungen möglichst günstig gekauft und sobald sie dann einen gewünschten Gewinn verzeichnet könnten, dadurch wieder mit gestiegenem Wert verkauft. Anfänger sollten beim Forex-Handel aufpassen und nicht viel Geld investieren. Denn nur erfahrene Forex-Händler machen auf Dauer gewinne, denn beim Forex Handel kann man bei Unwissenheit sehr schnell auch Geld verlieren (zum Beispiel wenn man die Schwankungen falsch einschätzt).

Der Unterschied beim Forex- CFD-Handel

Ein Unterschied liegt darin, dass beim Handel mit CFDs die Kurse von der Referenzbörse bestimmt werden, wohingegen beim Forex-Handel die Kurse auf einem künstlichen Markt entstehen.

FAZIT: Beide Arten des Handels können große Gewinne und auch Verluste mit sich bringen. Um erfolgreich mit hohen Summen zu handeln, sollte man unbedingt viel Erfahrung besitzen.

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

1 Kommentar zu Was ist CFD- und Forex-Handel

  1. Hallo Susi! Du hast einfach erklärt, wo der Unterschied zwischen CFD- und Forex-Handel liegt. Gut finde ich auch, dass Du auf die Gefahren aufmerksam machst. Denn vor allem blutige Anfänger können hier rasend schnell viel Geld verlieren. Wer von der Börse keine oder wenig Ahnung hat sollte die Finger von CFDs und Forex lassen. Alles Gute & Viele Grüße, Alex

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen