Briefmarken sammeln – Eine besondere Leidenschaft

Viele Menschen sammeln Dinge. Das können unterschiedliche Formen sein. Viele Menschen sammeln Plüschtiere, CDs, DVDs, Zeitschriften, Figuren oder eben Münzen. Aber auch Briefmarken werden gerne gesammelt. Diese Briefmarken werden in einem entsprechenden Album eingesetzt; mit Gleichgesinnten wird ein Tauschhandel geführt und desto größer das Netzwerk des Briefmarkensammlers ist, desto höher stehen die Chancen, dass dieser seine doppelten Briefmarken tauschen kann.

So ist es auch möglich, dass seltene und alte Briefmarken gefunden werden, die getauscht werden können. Es gibt verschiedene Messen und Börsen, wo es nur um Briefmarken geht und dank dem Internet, haben sich die Möglichkeiten, um an neue Marken zu kommen, vervielfacht. Wer tatsächlich eine Leidenschaft für das Briefmarken sammeln entwickelt hat, wird feststellen, wie viele unterschiedliche Briefmarken es gibt – und wie viel Wege es gibt, diese zu sammeln bzw. zu ergattern.

Es gibt keine Altersgruppe beim Sammeln von Briefmarken

Foto: © cookelma - photodune.net
Foto: © cookelma – photodune.net

Ein Vorteil beim Sammeln von Briefmarken ist, dass hier wenig Platz benötigt wird. Während Bücher, CDs oder auch Zeitschriften mit der Zeit relativ viel Platz einnehmen, so sind die Briefmarken in Alben sortiert – und wer weiß, wie groß eine Briefmarke ist, kann sich ungefähr ausrechnen können, wie viel Briefmarken auf ein A4 Papier passen. Doch das ist nicht das Hauptargument der Sammler. Primär ist für den Sammler interessant, welche Themengebiete auf den Briefmarken verewigt sind. So gibt es nicht nur Themen rund um Politik, Tiere oder Wirtschaft wie Pflanzen, Natur oder Künstler, auch Schauspieler werden immer wieder auf Briefmarken verkörpert. Desto außergewöhnlicher die Thematik, desto interessanter wird auch das Sammeln. Viele Briefmarkensammler sammeln jedoch nicht nur die Briefmarken aus dem eigenen Land, sondern achten darauf, dass viele aus fremden Ländern in die Alben geklebt werden. Aus diesem Grund entwickeln sich auch immer wieder internationale Kontakte wie Freundschaften bei der Briefmarkenleidenschaft.

Die Wertanlage für die Zukunft

Es gibt kein Argument was besagt, dass das Sammeln von Briefmarken altmodisch oder „out“ ist. Im Gegenteil. Das Hobby bzw. die Sammelleidenschaft ist für alle Altersgruppen geeignet. Ob man ein Kind ist oder ein Rentner, ob man Beamter ist oder Künstler – jeder, der sich mit der Materie befasst und die Briefmarken aus Leidenschaft sammelt, wird seinen Grund haben und so manchen Menschen zu unverhofftem Reichtum verholfen. Zudem sehen viele Briefmarkensammler ihre Sammlung auch als Wertanlage an, welche im Alter immer wertvoller wird. Denn während die normalen Sparformen immer mehr an Wert verlieren, scheint es – so die Experten – bei den Briefmarken keinen Wertverlust zu geben.

Über Susi

Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen