Videobearbeitung mit dem Movavi Video Editor

Mit den aktuellen Camcordern und Smartphones ist die Aufnahme von Videos kinderleicht. Doch bevor solch ein Video präsentiert werden kann, muss es erst noch bearbeitet werden, da Rohvideos meist viel zu lang sind und anpassende Szenen geschnitten werden sollten. Auch ist es schöner seinen Film mit der passenden Musik zu versehen sowie entsprechende Übergänge und Effekte einzubauen. Für diese Zwecke bietet der Markt zahlreiche Programme, die je nach Anbieter sehr große Unterschiede in Sachen Funktionsumfang und Preis aufweisen.

Mit dem Movavi Videoeditor hat man ein video bearbeitungs programm an der Hand, das sowohl preislich, als auch vom Funktionsumfang und der Bedienung eine echte Alternative ist. Obendrein bietet Videoeditor neben Deutsch auch 11 weitere Sprachen zu Auswahl. Der Video Editor Personal ist bereits für 29,95 € erhältlich, die leistungsstärkere Version Video Suite Personal für 79,95 €. Soll die Anwendung im geschäftlichen Rahmen eingesetzt werden, so muss hierfür die Movavi Video Editor – Business Version für 59.95 € oder die Movavi Video Suite – Business 74.95 € erworben werden. Um den Video Editor vorab testen zu können gibt es eine uneingeschränkte Testversion zum Download, die allerdings auf einen 7 Tage Zeitraum begrenzt ist.

Mit dem Movavi Video Editor hat der Nutzer ein Werkzeug in der Hand, mit dem sich Videos aufteilen, zuschneiden und zusammenfügen lassen. Mit Filtern und Effekten kann außerdem die Qualität der Videos verbessert und aufgepeppt werden. Darüber hinaus lassen sich Eröffnungstitel und Nachspann hinzufügen, Video mit Titel überlagern, Musik zur Untermalung hinzufügen, auch Spezialeffekte wie Wirbel, Streifen, Kanten und vieles mehr eingesetzt werden, um tolle Resultate zu erzeugen. Selbst Diashows lassen in wenigen Minuten kreieren.

vidioeditor

Zahlreiche Videoformate werden unterstützt

Der Videoeditor unterstützt zahlreiche gängige Formate, angefangen von Formaten wie AVI, MKV, MPEG, und QuickTime, werden auch FLV-Dateien unterstützt. Das gilt auch für den Audiobereich, hier lassen sich ebenfalls alle gängigen Dateien importieren, die dann zum Beispiel als Musik unter das Video gelegt werden können.

movavi-videoeditor
Testvideo von unserem Hund

Der Movavi Videoeditor kann natürlich auch eine ganze Reihe von Formaten exportieren. Filme können direkt für die Nutzung auf Smartphones und Tablets, aber auch für HD-Fernsehgeräte im passenden Format ausgegeben werden. Selbst das Brennen auf optische Datenträger wie CD, DVD und Blu-Ray ist möglich. Darüber hinaus kann das Video auch direkt auf YouTube, Facebook oder Vimeo hochgeladen werden.

Systemvorausetzungen Installation

Um den Movavi Video Editor zu verwenden, sind folgende Systemvorausetzungen erforderlich:

  • Betriebssystem Windows XP/Vista/7/8 mit den neusten Updates
  • mindestens einem 1 GHz Prozessor
  • Bildschirmauflösung von 1024×768 px
  • 256 MB RAM für XP / 512 MB Vista / 1 GB Windows 7 und Windows 8
  • Mindestens 250 MB freier Speicherplatz auf der Festplatte wird für  die Installation benötigt und mindestens 2 GB für den optimalen Ablauf
  • Der neueste Quick Time Player für Windows zur Bearbeitung von MOV-Dateien

Das sind die minimalen Anforderungen. Je höher die Rechenleistung, desto besser.

Mein Fazit

Mit dem Movavi Video Editor hat man ein praktisches Werkzeug für die Videobearbeitung an der Hand. Die Bedienung ist sehr einfach und es lassen sich gute Ergebnisse in der Bearbeitung erzielen. Einzig die Testphase könnte etwas länger sein. Mit 7 Tagen ist das doch etwas wenig, um die Software gut genug kennen zu lernen. 😉

Wer ein leicht zu bedienendes und dennoch umfangreiches Video Bearbeitungsprogramm wünscht, ist mit dem Movavi Videoeditor gut beraten. Für den Hausgebrauch reicht es allemal aus.

[red_box] Aktuell wird die große Videosuite für 49,95 € angeboten. Das Angebot gilt nur bis zum 13.07.2014. [/red_box]

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen