Day Trading lernen – Tipps für Anfänger

Bild: © gunnar3000 - photodune.net

Mit diesen Tipps in Sachen Day Trading, sollte es für Anfänger möglich sein die häufigsten Fehler zu vermeiden. Aber auch so bleibt Day Trading bzw. der Handel mit CFDs immer mit einem großen Risiko verbunden. Das Wichtigste ist wohl, sich dieses Risikos immer bewusst zu sein und die getätigten Einsätze danach zu wählen.

1. Demokonto nutzen

Schon bevor man überhaupt mit dem Handel mit echtem Geld beginnt, sollte man zunächst einmal ausführlich Erfahrungen mit dem CFD Handel sammeln. Am besten geht das mit einem authentischen, kostenlosen Demokonto.

Mittlerweile bietet zwar so gut wie jeder CFD Broker ein Demokonto an, allerdings gibt es auch hier gravierende Unterschiede in der Qualität. Wichtig bei einem Demokonto ist, dass es so weit wie möglich dem Echtgeldkonto ähnelt; sprich auch wirklich authentisch ist. Besonders auf drei Merkmale sollte man bei seiner Wahl achten:

  1. Das Demokonto sollte wirklich dauerhaft kostenlos sein.
  2. Es sollte die echten Live-Börsenkurse verwenden
  3. Es sollte auch die Gebühren des Broker (z.B. Spreads) berücksichtigen

Nur wenn diese Punkte erfüllt sind, ist gewährleistet, dass das Tradingerlebnis wirklich authentisch ist. Wer sich die Suche nach einem Demokonto ersparen möchte, der findet hier eines das sämtliche Anforderungen erfüllt: http://www.maennerwelt.info/day-trading-demokonto/

2. Overnight-Gap vermeiden

Für das Trading an sich gibt es einige Dinge die man tunlichst unterlassen sollte. So ist es beim Handel mit CFDs normalerweise empfehlenswert, wenn man Positionen nicht über die Öffnungszeiten der Börse hinaus offen lässt. So setzt man sich nämlich nicht der Gefahr eines Overnight-Gaps (oder auch Weekend-Gap) aus.

Dieses Phänomen beschreibt die zum Teil massive Differenz zwischen dem Schlusskurs und dem Eröffnungskurs eines Werts. Treten während die Börse geschlossen ist und der Wert nicht gehandelt werden kann nämlich relevante Ereignisse ein, kann das dazu führen, dass der Kurs bei Wiederöffnung der Börsen sehr weit vom Schlusskurs entfernt liegt und ihr auf diesem Wege mehr verloren habt, als ihr als Kapital eingesetzt hattet. In diesem Fall besteht eine Nachschusspflicht, da ihr beim Handel von CFDs auch für Verluste über eure Sicherheitsleitung (Margin) hinaus haftet. Deswegen sollte man einen Overnight-Gap in jedem Fall vermeiden und immer seine Positionen schließen. Hier nutzen gesetzte Limits (Stopps) nämlich überhaupt nichts!

3. Nachrichten verfolgen

Wenn man (Intra-)Day Trading betreibt, dann lebt man im Grunde genommen davon, dass man die normalen Schwankungen des Kurses eines Werts ausnützt, um damit Gewinne zu erzielen. Durch Chartanalyse und Erfahrung, kann man oftmals sehr gut einschätzen, wann es sich lohnt einzusteigen und zudem nur ein kleines Risiko besteht. Wenn allerdings für einen Tag Entscheidungen anstehen, die Einfluss auf einen Kurs haben können (z.B. Erhöhung des Leitzinses durch die EZB), dann unterliegt dieser nicht den „normalen“ Schwankungen. An solchen Tagen, vielleicht auch an den Tagen davor und danach, ist der Kurs nervös und verhält sich oft unvorhersehbar. In solchen Fällen sollte man dann auch so weit sein und einmal auf das Trading verzichten.

Der Grund warum man Nachrichten verfolgen sollte, ist also nicht darin zu finden, dass man Informationen bezüglich der Entwicklung des Kurses ableiten könnte, sondern lediglich das Wissen darüber, ob sich der Kurs „normal“ verhält. Denn nur dann sollte man traden!

Ausprobieren und testen

Bevor man aber überhaupt daran denkt Day Trading mit echtem Geld zu betreiben, sollte man Tipp 1 beherzigen und ausgiebig im Demokonto üben. Erst wenn man sich hier ein gewisses Maß an Erfahrung gesammelt hat, sich eine Strategie zurecht gelegt hat und man sich allen Risiken des CFD Handels bewusst ist, dann kann man einmal mit kleinen Beträgen den Handel mit echtem Geld ausprobieren!

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen