Wer gewinnt das Rennen im Bereich des „Cloud Computing“?

© Spectral - photodune.net

Eine Welt ohne das Internet ist heutzutage nicht mehr vorstellbar, ständige Erreichbarkeit und Verfügbarkeit sind zum Standard geworden und die technischen Mittel und Möglichkeiten verändern sich in einer rasanten Geschwindigkeit. So auch im Bereich des sogenannten Cloud Computing, bei dem das Speichern von Daten und auch die Programmausführung nicht mehr allein auf den eigenen, lokalen Computer beschränkt sind, sondern entfernte Rechenzentren hinzugezogen werden. Verbunden werden die unterschiedlichen Computer mit einem eigenen Netzwerk, beispielsweise dem Internet, wodurch es den zugehörigen Rechnern möglich ist, auf eine gemeinsame „Cloud“ zuzugreifen und sowohl Daten als auch Programme zu teilen.

Diese technische Besonderheit erlebt in den letzten Jahren einen regelrechten Boom und gewinnt erheblichen wirtschaftlichen Einfluss. Dies nutzen dementsprechend einige Firmen, die innerhalb des Cloud-Marktes wirtschaften. Zu den größten Anbietern zählen laut einer Studie der Analystenfirma Synergy Research Group die Konzerne Amazon Web Services, Microsoft, IBM und Google. Diese international, bedeutsamen Firmen haben sich im Cloud-Geschäft festsetzen und Marktanteile ausbauen können, sodass sie zusammen einen Marktanteil von über 55% aufweisen können, während die übrigen Cloud Anbieter zurückfallen und den Technikriesen Platz machen müssen.

Dass das Geschäft sehr lukrativ und noch lange nicht auf dem Höhepunkt angekommen ist, zeigt sich in den Zahlen, die Synergy Research Group zusammengestellt hat. So kann Amazon Web Services einen Marktanteil von etwa 29%, einen operativen Gewinn von 391 Millionen Dollar und einen Quartalsgewinn aus dem Jahr 2015 von 92 Millionen Dollar aufzeigen. Auch Microsoft hat im Bereich des Cloud Computing Fuß gefasst und erwirtschaftet mittlerweile in dieser Sparte mehr Geld als mit dem klassischen Verkauf vom weltbekannten Arbeitsprogramm Office. Grundsätzlich ist eine steigende Nachfrage nach diesen Systemen erkennbar, werden eben diese allmählich Voraussetzung für ein international ausgerichtetes Unternehmen, das erfolgreich wirtschaften und mit der Konkurrenz mithalten will.

Die eine Seite dieses Geschäfts ist also klar erkennbar: Die Firmen, die die neuartige Technik verkaufen, fahren satte Gewinne ein, bauen ihre Führungspositionen aus und etablieren sich zu Marktführern. Auf der anderen Seite aber gibt es auch Unternehmen, die diese Technologien kaufen, um Arbeitsabläufe zu optimieren, Zeit und Geld zu sparen und die Arbeitsbereiche besser miteinander verknüpfen zu können. Dazu zählt beispielsweise auch bwin, deren Kerngeschäft aus Sportwetten und Online-Spielen besteht. Auch hier kommen die Cloud-Systeme zum Einsatz und haben unter anderem dazu geführt, dass die einzelnen Bereiche – zum einen bwin und zum anderen Party Gaming – miteinander verbunden werden konnten. Der Zusammenschluss und die Installation des Cloud Computing führten zu einer Verdopplung der Rechenleistung, sodass deutlich mehr Verkehr auf der eigenen Internetseite bewältigt werden konnte. Zudem arbeitete die Seite nun schneller, besser und somit angenehmer für den Kunden.

Alles in allem wird das Cloud-Computing mit großer Sicherheit eine der zukunftsweisenden Technologien sein, der sich die großen Firmen nicht werden entziehen können. Abzuwarten ist, welche große Firma das Rennen in dieser Kategorie für sich entscheiden kann.

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen