Firmeninformationen – Aktuelle Daten mit einem Klick

Foto: © alexskopje - photodune.net

Finanzielle Forderungen, die nicht bedient werden, sind für jedes Unternehmen ein Ärgernis. Schlimmstenfalls können Sie sich existenzbedrohend auswirken. So mancher Handwerksbetrieb, der eigentlich über eine gesunde Auftragslage verfügte, musste bereits in die Insolvenz gehen, weil er für Kunden Vorleistungen erbracht hatte und dann nicht bezahlt wurde. Unter diesem Aspekt erscheint es nur ratsam, sich im Vorfeld einer Auftragsannahme darüber zu informieren, wie es um die wirtschaftliche Situation des möglichen Geschäftspartners bestellt ist.

Über 250.000 Unternehmen erfasst

Mit der Website firmen-informationen.at steht in Österreich eine Datenbank zur Verfügung, in der mehr als 500.000 Unternehmen aus über 1.000 unterschiedlichen Branchen erfasst sind. Die auf firmen-informationen.at bereitgestellten Daten geben Aufschluss über  die Rechtsform, die Höhe des Eigenkapitals, die Unternehmensgröße und Kontaktmöglichkeiten des Unternehmens. Die Informationen sind in drei Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch und Spanisch. Alle auf dieser Datenbank verfügbaren Firmen Informationen werden Auskunft Suchenden gratis zur Verfügung gestellt.
Sämtliche verfügbaren Daten stammen von der internationalen Wirtschaftsauskunftei CRIF. Das Angebot von firmen-informationen.at zielt besonders auf eine aus Kleinunternehmern und Privatpersonen bestehende Klientel. Firmen, die sich in der Datenbank befinden, profitieren von einer werbewirksamen Außenpräsentation mit großer Reichweite, da potentielle Kunden sie auf dieser Plattform leicht ausfindig machen können.

Minimierung von Ausfallrisiken

Diejenigen, denen die kostenlosen Informationen nicht ausreichen, können auf der Plattform icrif.at gegen Bezahlung weitere, insbesondere für die Vergabe von Krediten relevante Daten erhalten. Dort stehen tagesaktuelle Berichte unterschiedlicher Größe in den Varianten „Small“ und „Medium“ zu Wahl. Während sich die „Small-Reports“ auf die Wiedergabe von Basisdaten beschränken, schließen die in den „Medium-Reports“ erhältlichen Informationen auch Punkte wie Bilanzkennzahlen oder Bonitätsindikatoren mit ein. Dank der Auskünfte von iCRIF haben Betriebe die Möglichkeit, die Risiken von Forderungsausfällen deutlich zu reduzieren.
CRIF ist seit dem Jahr 2000 in Österreich präsent und bietet Informationsdienste und Serviceleistungen an. Die Zahl der Beschäftigten beträgt rund 3.400 Mitarbeiter. Das in Italien ansässige Mutterunternehmen wurde 1988 gegründet und versorgt heute Kunden in vielen Ländern Europas, Amerikas, Afrikas und Asiens mit Wirtschafts- und Finanzinformationen. Jeden Tag greifen mehr als 3.300 Finanzinstitute und rund 44.000 Geschäftskunden auf das Angebot dieses Dienstleistungsunternehmens zurück.

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen