Trotz Brexit – Der Handel mit Devisen lohnt sich

© raissa - Fotolia.com

Auf dem Devisenmarkt werden die unterschiedlichsten Währungen zueinander gehandelt. Mit einem Handelsvolumen von täglich bis zu 4 Billionen Dollar ist der Forex-Markt der größte und liquideste Finanzmarkt. Kein Wunder also, dass die Trader über die Nachricht vom Brexit sehr verunsichert waren. Nur einen Tag später brachen der DAX und das britische Pfund ein. Einzig der Goldkurs profitierte von der Misere.

Doch inzwischen hat sich Verunsicherung über den Brexit gelegt. Gleichwohl kann sich man langfristig gesehen, nicht sicher sein, ob der Brexit nicht negative wirtschaftliche Folgen nach sich zieht. Aktuell jedoch scheint das Thema erst einmal in den Hintergrund zu rücken. Doch was bedeutet das für den Forex Handel?

Der Forex-Handel wird über einen Interbanken-Markt, das heißt ein weltweit miteinander verbundenes Netz von Banken, institutionellen Investoren, Forex-Brokern wie Oanda und sonstigen Anlegern abgewickelt. Auf dem Forex-Markt kann 24 Stunden täglich, an 5 Tagen in der Woche mit Währungen gehandelt werden. Zu den meist gehandelten Währungen zählen der US Dollar, die Schweizer Franken, der Euro und das britische Pfund. Gerade Letztere haben in den letzten Wochen reichlich Unruhe auf den Märkten gesorgt.

Forex-Handel erfreut sich zunehmender Beliebtheit

Einige Anleger investieren nun wieder verstärkt in Gold. Trotzdem ist der Forex-Markt weiterhin beliebt, weil in der derzeitigen Phase niedrigster Zinsen bzw. Minuszinsen klassische Anlagen, wie Tages- oder Festgeld ihre Attraktivität eingebüßt haben.

Sich des Risikos bewusst, steht bei vielen neben dem Kapitalerhalt auch im Vordergrund das Geld zu vermehren. Der Forex-Handel bietet hierzu die Möglichkeit. Um als Privatanleger am Forex-Handel teilzunehmen, benötigt man lediglich ein Konto bei einem Online-Broker. Diese Online-Broker stellen den Anlegern Handelsplattformen für den Devisenhandel sowie zahlreiche Informationen rund um den Forex-Markt zur Verfügung. Auf der Handelsplattform können mithilfe der Forex-Kontrakte Devisenpaare zu ihrem jeweiligen Wechselkurs direkt oder über Hebel (Leverage) gehandelt werden.

Höhere Gewinne mit CFDs

Der Handel mit CFDs bieten den Vorteil, dass mit ihnen beim Devisen-Trading mit einem relativ kleinen Kapitaleinsatz große Gewinne erwirtschaftet werden können. So können beispielsweise mit 100 Euro Einsatz  von bis zu 100:1 Devisen im Wert bis umgerechnet 10.000 Euro bewegt werden. Solche Geschäfte waren lange Zeit nur Banken und institutionellen Investoren vorbehalten. Mit den Handelsplattformen von Online-Brokern können Privatanleger ebenso problemlos von zu Hause zu jeder Tages- und Nachtzeit am Handel auf dem Forex-Markt teilnehmen.

Privatanleger sollten allerdings immer nur einen kleinen Betrag einsetzen. Zwar kann einerseits ein hoher Gewinn erzielt werden, wenn sich der Wechselkurs in die gewünschte Richtung bewegt. Andererseits können bei umgekehrter Entwicklung hohe Verluste entstehen. Viele Privatanleger handeln mit kleinen Hebeln von 10:1 bis 20:1.

Die großen Anbieter bieten unerfahrenen Kunden, die Möglichkeit zunächst ein Demo-Konto zu eröffnen, über das mit virtuellem Geld der Handel geübt werden kann. So kann der Kunde sich in Ruhe mit der Technik vertraut machen und sein Wissen über die Wechselwirkungen auf dem Forex-Markt erweitern. Darüber hinaus werden umfangreiche Schulungen, Webinare, zahlreiche Unterlagen und Informationen zu Handelstrategien für den Forex-Markt angeboten.

Ruhe bewahren

Es herrscht zwar Unsicherheit an den Märkten, doch in der nächsten Zeit wird sich deutsche Anleger wahrscheinlich wenig ändern. Britische Banken bleiben weiterhin geöffnet und Großbritannien wird auch weiterhin am wirtschaftlichen Geschehen Europas teilnehmen.

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen