Affiliate-Marketing für Online-Casinos – wie funktioniert es?

© Angelika Bentin - Fotolia

Für die Betreiber einer eigenen Internetseite ist es nicht ganz leicht, Einnahmen zu erzielen, mit denen der Betrieb sich finanzieren lässt. Darüber hinaus noch ein Einkommen nebenbei zu erzielen, ist natürlich noch wesentlich komplizierter. Zum Glück gibt es im Internet durchaus die eine oder andere Möglichkeit, um mit den Inhalten auf der eigenen Website ein wenig Geld zu verdienen. Das gilt sowohl für private Anbieter, die zum Beispiel einen Blog oder eine Ratgeberseite betreiben, um so mit ihrem eigenen Hobby einige interessante Erkenntnisse weiterzugeben, aber auch für kleine Unternehmen, die sich voll und ganz auf den Verkauf von Informationen im Internet konzentrieren.

Ein typisches Beispiel für Einnahmen im Internet ist die klassische Werbung auf einer Website. Dabei werden zum Beispiel Banner oder Textanzeigen eingeblendet, die im Idealfall auch noch zu den Inhalten der Seite passen und auf diese Weise dafür sorgen, dass noch mehr Nutzer sich für diese Anzeigen interessieren. Viel interessanter ist es für die Betreiber vieler Websites jedoch, Nutzer anzusprechen und diese dazu zu bringen, bestimmte Aktionen bei den Unternehmen durchzuführen, die auf der Seite werben. Das lässt sich etwa mit dem sogenannten Affiliate-Marketing schaffen. Dabei bieten Unternehmen spezielle Anzeigen oder andere Werbelinks, auf die Nutzer dann klicken sollen.

Natürlich geht es nicht allein um den Klick auf eine Anzeige, sondern auch darum, dass der jeweilige Nutzer auf der neuen Seite eine Aktion ausführt, etwa einen Kauf oder die Angabe der eigenen Kontaktdaten. Ein gutes Beispiel für das Affiliate-Marketing sind Casinos im Internet, die sich in den letzten Jahren immer weiter verbreitet haben. Um neue Kunden anzulocken, bieten die Betreiber solcher Casinos oft interessante Boni an, die sich wiederum im Rahmen von Werbung auf den Seiten von verschiedenen Partnern präsentieren lassen. In einem Umfeld, in dem es zum Beispiel um Casinospiele oder um die richtigen Strategien geht, sind solche Anzeigen sehr gut aufgehoben.

Wenn man als Webmaster solche Werbung einbaut, verdient man zwar nicht sofort durch den Klick auf eine solcher Anzeigen. Wenn der jeweilige Nutzer sich dann jedoch in dem Casino anmeldet und zum ersten Mal Geld auf sein neues Konto einzahlt, kann man mit einer ordentlichen Provision rechnen. Die Höhe einer solchen Provision unterscheidet sich natürlich von Casino zu Casino, zudem ist es nicht immer möglich, sich als Betreiber einer Website direkt als Partner eines Casinos anzumelden. Oft läuft das Affiliate-Marketing nämlich über die Internetseiten von großen Affiliate-Portalen, zum Beispiel Zanox oder Affilinet.

Allerdings gibt es durchaus das eine oder andere Casino im Internet, bei dem man sich selbst als privater Anbieter von Informationen rund um Glücksspiele für ein Affiliate-Programm anmelden kann. Ein Beispiel dafür ist das Futuriti Casino, eines der bekanntesten Portale für Casinospiele online. Wer die Chance hat, ein solches Programm zu nutzen, profitiert vor allem von zwei Vorteilen. Zum einen wird der Zwischenhändler ausgeschaltet, sodass die Provision oft höher ausfällt als bei Affiliate-Anbietern. Zum anderen kann man die Informationen auf der eigenen Website speziell auf die Spiele abstimmen, die in dem jeweiligen Casino zu finden sind.

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

1 Kommentar zu Affiliate-Marketing für Online-Casinos – wie funktioniert es?

  1. Hi Susi,

    cool das du mal das Casino Affiliate Programm aufgegriffen hast, darüber liest man ja eigentlich nicht so viel auf Blogs. Habe es persönlich noch nicht ausprobiert. Aber mir kommt es oft so vor als würde da der Markt noch garnicht so überschwemmt sein mit Affiliate Seiten wie in anderen Kategorien. Ich weis nicht so ganz trau ich den Casinos noch nicht über den Weg.

    Grüße Jonas

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen