Münzen als alternative Geldanlage

Die seit Jahren anhaltende Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) stellt die Sparer vor Probleme. Konventionelle Kapitalanlagen wie Sparbücher oder Lebensversicherungen machen heutzutage kaum noch Sinn. Dagegen sind Aktien und andere Spekulationsobjekte aufgrund des damit verbundenen Risikos nicht jedermanns Sache.

Bild: © copperpipe - photodune.net
Bild: © copperpipe – photodune.net

Trotz der Zinsmisere setzt der durchschnittliche Sparer auch heute noch bevorzugt auf klassische Formen der Geldanlage. Neben Fonds und Immobilien zählen Edelmetalle zu den Objekten, die für Sparer attraktiv sind. Goldmünzen wie Krügerrand oder Maple Leaf sind relativ wertbeständig und leicht zu transportieren. Hinzu kommt die ihnen eigene Faszination, die nahezu jeder spürt, der eine solche Münze in die Hände bekommt. Ein Zauber, der schon viele Münzsammler inspiriert hat.

Neben Gold- und Silbermünzen zählen auch aus anderen Edelmetallen (Platin oder Palladium) bestehende Prägungen zu den sogenannten Anlagemünzen, die auch Bullionmünzen genannt werden. Während jedoch beim Kauf von Goldmünzen meist keine Mehrwertsteuer berechnet wird, muss dieser Aufschlag für aus anderen Materialien bestehende Münzen bezahlt werden. Anlagemünzen können bei Banken, BTN Münzen und anderen Ausgabestellen gekauft und meist auch wieder zu ihrem jeweiligen Kurswert verkauft werden. Dadurch unterscheiden sie sich von Gedenkmünzen und Sonderprägungen, die meist nur für Sammler von Interesse sind. Allerdings gibt es auch bei Edelmetallmünzen limitierte Auflagen, für die höhere Preise erzielt werden können.

Unkompliziert und flexibel

Edelmetallmünzen unterliegen zwar Kursschwankungen, bedingt durch ihre Anbindung an die jeweiligen Rohstoffpreise. Sie gelten jedoch wegen der begrenzten Gold-, Silber- oder Platinvorkommen als sichere Geldanlage. Trotz der veränderlichen Kurse eignen sich diese Münzen nicht für kurzfristige Spekulationen. Dagegen profitiert der Käufer in steuerlicher Hinsicht, wenn zwischen Erwerb und Verkauf mindestens zwölf Monate liegen. In diesem Fall sind der Verkaufspreis und eventuell erzielte Veräußerungsgewinne von der Steuer befreit.

Der Kauf von Münzen empfiehlt sich besonders für jene Sparer, die eine unkomplizierte Form der Kapitalanlage suchen. Da es Münzen wie Krügerrand, American Eagle oder Maple Leaf einzeln zu kaufen gibt, lässt sich auch mit wenig Kapital eine wertvolle Sammlung aufbauen. Dabei bleibt der Sparer finanziell flexibel, weil er an keine vertraglich festgesetzte Laufzeit gebunden ist. Es steht ihm jederzeit frei, seine Gold- oder Silbermünze wieder zu veräußern. In der Praxis dienen Edelmetallmünzen jedoch meist als langfristige Geldanlage.

Kein Buchgeld, sondern greifbarer Gegenwert

Was Bullionmünzen gerade für Freunde konservativer Kapitalanlagen so attraktiv macht, ist der Umstand, dass sie einen greifbaren Gegenwert darstellen. Hier hat es der Sparer nicht nur mit einem abstrakten Buchwert zu tun. Dennoch hat er die Möglichkeit, seine Münzen bei einem Geldinstitut seines Vertrauens zu hinterlegen. Günstige Prognosen lassen Anlagemünzen zumindest mittelfristig als eine sinnvolle Alternative zum Sparbuch oder einem Tagesgeldkonto erscheinen. Sie bringen zwar keine Zinseinkünfte und sind wegen der erwähnten Rohstoffanbindung nicht völlig risikofrei. Dafür unterliegen sie keinen Währungsschwankungen und werden nicht von der Inflation „aufgefressen“.

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

1 Kommentar zu Münzen als alternative Geldanlage

  1. Schöner Artikel allerdings fehlt mir etwas „Handfestes“. Ein reelles Beispiel wäre interessant gewesen, du hast zwar geschrieben dass logischerweise keine Zinseinkünfte entstehen aber dennoch hätte man sicherlich schnell aufzeigen können wie sich der Wert in den letzten 20 Jahren verändert (oder eben auch nicht) hat.
    Ansonsten finde ich ist der Artikel ganz hilfreich um mal andere Wege zu gehen 🙂

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen