Günstige Mobilfunktarife bei eteleon

Bild: © ponsulak - Fotolia.com

Das Mobilfunkunternehmen eteleon vertreibt seit 1999 Handys bzw. Smartphones und Telefon-Tarife unterschiedlicher Marken. Hierzu gehören unter anderem DeutschlandSIM, winSIM, simply, maXXim, und Smartmobil.de. Für den Verbraucher wirkt diese Vielfalt zumindest auf den ersten Blick verwirrend, zumal es mitunter schwer fällt, die Unterschiede zu erkennen. Andererseits erhöht diese große Bandbreite die Wahrscheinlichkeit, dass der Kunde hier ein Angebot findet, das seinen Bedürfnissen entspricht.

Zusatzleistungen als Preistreiber

Aufgrund der Zusammenarbeit mit allen namhaften Mobilfunkanbietern, kann eteleon für seine Kunden attraktive Angebote mit Tarifen in allen Netzen bereitstellen. Mit Hilfe des Angebotskonfigurator von eteleon findet jeder das passende Angebot. Kunden können auswählen, welche Tarifoptionen für sie wichtig sind und sich dazu passend dazu alle Möglichkeiten ansehen. Zur Auswahl stehen nicht nur Einzelpakete, sondern auch Verträge mit Inklusivminuten, -Volumen oder -SMS sowie Komplett-Flatrates.

Das Beste aus zwei Netzen“. Damit verweist der Telekommunikationsdienstleister auf das von O2 angebotene „National Roaming“, bei dem die SIM-Karte automatisch in das aktuell leistungsfähigere Netz wechselt. Dadurch verbessert sich die Surfqualität dadurch um 12 bis 15 %. Mit einigem Stolz präsentiert der Anbieter auch seine LTE Mobilfunktarife, die Nutzern für relativ kleines Geld eine Datengeschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s bieten. Doch so günstig die High-Speed Tarife auf den ersten Blick scheinen, sollte der Kunde im Kopf behalten, dass diverse Zusatzkosten den Preis ganz schön in die Höhe treiben können. Wer sein Datenkontingent aufgebraucht hat, bekommt z.B. bei den Smartmobil Tarifen LTE XS, S, M und L bis zu 3 Mal monatlich eine automatische Erweiterung seines Datenvolumens.

Augen auf bei der Tarifwahl

Die zusätzlichen 100 MB schlagen mit jeweils nur 2,00 Euro zu Buche, was bei voller Inanspruchnahme aller 3 Zusatzbuchungen lediglich  weitere Mobilfunkkosten in Höhe von 6,00 Euro ausmacht. Die Datenautomatik ist fester Bestandteil dieser LTE Tarife. Wer sich gerne Videoclips im Internet anschaut, wird ein Zusatzkontingent von 100 MB schnell verbraucht haben. Am falschen Ende zu sparen ist daher wenig sinnvoll. ;) Dann besser gleich in einen nächsthöheren LTE Tarif wechseln, der nur wenige Euro mehr ausmacht, und der Kunde dafür von vornherein mindestens 1 Gigabyte mehr Datenvolumen erhält. ;)

Über Susi

Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen