Nachhaltiges Content Marketing bringt mehr Erfolg

Foto: © roxta - photodune.net

Die Frage: „Was ist SEO?“ beantworten viele mit einem Hinweis auf das Suchmaschinenranking. Tatsächlich geht es bei SEO darum, die eigene Person, ein Unternehmen oder ein Produkt bei Google & Co. möglichst auf die erste Seite zu bringen. Doch das bezeichnet lediglich das gewünschte Ergebnis und nicht die Mittel, mit denen dies erreicht werden soll. Diese Mittel optimal einzusetzen, haben sich SEO-Agenturen zur Aufgabe gemacht. Denn es ist längst nicht damit getan, haufenweise Content zu produzieren, um das eigene Projekt zu pushen.

Wer glaubt, damit auf lange Sicht Erfolg zu haben, liegt falsch und verwechselt Quantität mit Qualität. Um Traffic zu generieren und potentielle Käufer anzulocken, braucht es heutzutage ein hochwertiges Content Marketing mit Inhalten, die interessieren und echten Mehrwert bieten. Betreiber von Webseiten, die mit reißerischen Schlagzeilen, Snippets und ähnlichen Überschriften lediglich Neugier wecken, ohne die hoch geschürten Erwartungen zu erfüllen, werden auf lange Sicht unbeachtet bleiben.

SEO flow chart on blackboard
Foto: © roxta – photodune.net

Mehrwert ist Trumpf

Nichtssagende Artikel mit plumpen Werbeinhalten werden als Belästigung empfunden und schaden dem Absender letztlich mehr als sie ihm nutzen. Aussagen von der Art, dass es keine schlechte Werbung gibt, sind durch gegenteilige Erfahrungen längst widerlegt. Anbieter, deren Marketing unangenehm auffällt, sind schnell weg von Fenster. Darüber hinaus gilt in den sozialen Netzwerken der Grundsatz: „erst geben, dann nehmen“. Nur, wer wirklich etwas von (Mehr-) Wert zu geben hat, kann auf positive Resonanz hoffen.

Eine gute Möglichkeit, eine Community aufzubauen oder Leser für den eigenen Blog zu gewinnen und dauerhaft zu interessieren, sind Fortsetzungsartikel. In diesem Zusammenhang gilt die Empfehlung, den Umfang einzelner Beiträge auf 500 bis 800 Wörter zu begrenzen. Natürlich muss auch hier genügend relevantes Material vorhanden sein, um die Leser bei der Stange zu halten. Denn wie bei jeder Lektüre gilt auch hier, dass sie beiseite gelegt wird, wenn sie als unnütz empfunden wird oder nicht zu unterhalten weiß. Gastbeiträge und Interviews sind eine gute Möglichkeit, einen Blog für Leserinnen und Leser interessant zu machen. Wer überzeugt davon ist, dass sein Angebot auch in Fachkreisen bestehen kann, darf in einschlägigen Foren dafür werben. Es ist darüber hinaus eine gute Idee, sein Wissen in Hilfeforen zur Verfügung zu stellen. Ein solches Engagement ist eine sinnvolle Investition, die sich auf lange Sicht bezahlt macht. Schließlich erreicht man in diesen Communities eine produktrelevante Zielgruppe.

Webseiten und Blogs regelmäßig pflegen

SEO bedeutet viel Arbeit, benötigt Zeit und muss auf Dauer regelmäßig und gewissenhaft betrieben werden. Nur so ist ein nachhaltiger Erfolg möglich. Webseiten und Blogs, denen es an Pflege mangelt, rutschen im Lauf der Zeit unweigerlich auf die hinteren Plätze der Suchmaschinen. Dort werden sie kaum noch gefunden, da sich nur ein verschwindend geringer Teil der Suchenden für die ab der zweiten Seite angezeigten Ergebnisse interessiert. Angebote von Agenturen, die sich damit brüsten, die Algorithmen von Suchmaschinen austricksen und jede beliebige Homepage innerhalb kürzester Zeit unter die Top Ten pushen zu können, dürfen getrost ignoriert werden. Meist sind die Leistungsbeschreibungen derartiger Offerten vage gehalten und bieten Außenstehenden wenig bis gar keine Transparenz. Eine seriös arbeitende SEO-Agentur lässt ihre Kunden hinsichtlich ihrer Arbeitsweise dagegen nicht im Unklaren.

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen