Gewusst wie: Smartphone Hacks

Smartphones sind heutzutage permanente Begleiter in unserem Alltag. Sie bieten uns nicht nur unterschiedliche Kontaktmöglichkeiten, sondern versorgen uns auch mit den neuesten Nachrichten und bieten gar die Möglichkeit, von unterwegs in Onlineshops einzukaufen. Tatsächlich können Smartphones jedoch noch viel mehr. Wer die richtigen Hacks kennt, kann sich den Alltag deutlich einfacher machen.

Gewusst wie – kleine Tricks mit großer Wirkung

Die meisten Smartphones verfügen über zwei Kameras, wobei die Kamera auf der Vorderseite meist über eine niedrigere Auflösung verfügt. Aus diesem Grund versuchen nicht wenige Smartphone-Besitzer Selfies krampfhaft mit der rückwärtigen Kamera zu knipsen. Das Problem ist dabei meist der Auslöser, der so nur schwer zu erreichen ist. Abhilfe schafft der Volume-Up-Knopf, da dieser bei vielen Smartphones ebenfalls als Auslöser funktioniert.

Wenn das Smartphone abhanden kommt, dann sitzt der Schreck meist tief und die gemachten Bilder sind weg. Nicht nur, dass der materielle Wert sehr hoch ist, vielmehr könnten persönliche Daten in die Hände Fremder gelangen. Mithilfe des Internets können von Zuhause aus allerdings viele Schritte unternommen werden, um den Zugriff sowie die Daten zu sichern. Über die Google-Suche ist es einfach, auf entsprechende Seiten zu gelangen, mit deren Hilfe sich die Sim-Karte sperren lässt oder das Smartphone von sämtlichen Google-Diensten abgemeldet werden kann. Weiterhin lassen sich Android-Smartphones dank des Onlinezugriffs auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Somit wird zumindest sichergestellt, dass niemand an die persönlichen Daten gelangen kann.

Da allerdings auch die besten Vorsichtsmaßnahmen nicht immer ausreichen, sollten insbesondere hochwertige Smartphones in jedem Fall versichert werden. Versicherungen für Smartphones umfassen in der Regel alle gängigen Schadenstypen und greifen zudem bei einem möglichen Diebstahl.

Der Flugmodus hilft in vielen Fällen

Wenn Smartphones eine Schwäche haben, dann sind es zumeist die Akkus. Da Smartphones viel häufiger benutzt werden, als es noch mit älteren Handys der Fall war, hält auch der beste Akku meist nur über einen kurzen Zeitraum. Umso ärgerlicher ist es, wenn sich anschließend auch das Aufladen über mehrere Stunden zieht. Doch lässt sich die Ladezeit mit einem kleinen Kniff deutlich verringern. Bevor das Smartphone an das Ladekabel geschlossen wird, sollte zunächst der Flugmodus aktiviert werden. Während dieser aktiv ist, sind viele Funktionen deaktiviert, wodurch sich die Ladezeit deutlich verkürzt.

Viele Benutzer greifen täglich auf ihr Smartphone zurück, um zu spielen, während sie beispielsweise auf den Bus warten. Neben Spielen, die es in Shops und Appstores zu kaufen gibt, gibt es auch kostenlose Varianten. Deren Spielspaß lässt jedoch häufig zu wünschen übrig, da lästige Werbeanzeigen im Minutentakt sehr lästig sind. Mithilfe des Flugmodus lassen sich diese allerdings umgehen, da der Flugmodus die Verbindung zum Internet kappt. Somit wird verhindert, dass sich die lästigen Werbeanzeigen in den Vordergrund drängen und die Spielspaß mindern.

Weitere Tipps zum Thema Smartphone Hacks werden in diesem Video vorgestellt:

Über Susi
Moin, ich bin Susi. Hier auf www.netz-online.com veröffentliche ich Themen aller Art. Die Palette reicht von Shop-Vorstellungen, Produkttests, E-Commerce, Geld verdienen, Onlinehandel, Sparen, Technik und B2B.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen